Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15

Thema: Streitsüchtige Kollegin

  1. #1
    Registriert Avatar von Lajana
    Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    24
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten: 1

    Standard Streitsüchtige Kollegin

    Hallo, ich bräuchte etwas Nachhilfe in Sachen Kommunikation. Ich bin seit 10 Monaten in einem neuen Betrieb beschäftigt. Nach dem Wechsel war ich bis jetzt sehr zufrieden mit dem Job: die Aufgaben sind interessant, die Bezahlung stimmt und die Kollegen sind sehr nett. Auch diese eine Kollegin auch, bis auf ein paar Punkte.
    Ich arbeite mit zwei weiteren Kollegen "im Bünde", die sich gegenseitig bei Abwesenheit vertreten, darunter auch die besagte Kollegin, Nennen wir sie Kollegin A. Ich und eine andere Kollegin (Kollegin B) haben noch weitere Arbeitsplätze als Vertretung. Das heißt, beim Thema Urlaub wird es schwierig. Vor allem, weil Kollegin B immer vier Wochen am Stück nimmt. Wäre für mich kein Problem, habe ich dieses Jahr auch mit wenigen Überstunden gemeistert. Nun wird die Kollegin A aber sehr wütend, wenn es um das Thema Urlaub geht. Angeblich blockt Kollegin B seit vielen Jahren die vier Wochen in Sommermonaten, ohne sich mit Kollegin A abzusprechen.
    Ich kann im Grunde beide Seiten verstehen: Kolleginn B fürchtet sich vor der Reaktion der Koegin B und kündigt ihren Urlaub erst kurz bevor an. Die Absprache mit mir hat dieses Jahr bestens funktioniert. Wir alle haben keine schulpflichtigen Kinder und müssen uns nicht auf Ferien konzentrieren. Aber Kolleginn A wurde total wütend, weil Kollegin B das im letztem Moment gemacht hat. Was ich im Grunde auch verstehe.
    Das Problem ist, Kollegin A lässt mit sich gar nicht reden. Sie wird laut, macht Kollegin B Vorwürfe und das Gespräch endet jedes Mal mit knallemden Türen. Am nächsten Tag ist alles wieder gut und bei der nächsten Urlaubs Ankündigung geht alles von vorne los. Das schlimmste ist, ich und andere Kollegen stehen hilflos da und Kollegin A versucht noch dazu uns hineinzuziehen. Das will aber keiner und keiner weiß, wie man diesen Streit ein für allemal beendet.
    Das wäre nämlich meine Frage: Wie kommuniziert nam mit einem Menschen der nicht zuhören will und für die Logik nicht zugänglich ist? Ich bin es gewohnt konstruktiv zu diskutieren. Klar dass es im Urlaubszeit eng wird, aber darüber muss man reden. Wir wollen schließlich alle eine akzeptable Lösung finden!
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    30.04.2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    588
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   149

    Standard AW: Streitsüchtige Kollegin

    Es gibt keine Lösung. Das Böse ist böse weil es böse ist. Du kannst den Teufel nicht bekehren und belehren.

    Ihr müsst sie einfach loswerden. Hatte früher auch so eine Pestbeule als Kollegin. Erst die Entlassung brachte die Lösung allen Übels.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    5.375
    Danke gesagt
    2.823
    Dank erhalten:   4.336

    Standard AW: Streitsüchtige Kollegin

    Zitat Zitat von tonytomate Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Lösung. Das Böse ist böse weil es böse ist. Du kannst den Teufel nicht bekehren und belehren.

    Ihr müsst sie einfach loswerden. Hatte früher auch so eine Pestbeule als Kollegin. Erst die Entlassung brachte die Lösung allen Übels.
    Sehe ich nicht so. Beide Kolleginnen sind ja an sich nicht übel. Es geht immer nur um das eine Streitthema.

    Und da würde ich mich raushalten, wenn es mich nicht betrifft.

    Das müssen die beiden untereinander klären. Wenn alles nichts hilft mit dem Chef zusammen.

  5. Für den Beitrag danken: Abendsonne, Schroti

  6. #4
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3.405
    Danke gesagt
    1.487
    Dank erhalten:   2.668

    Standard AW: Streitsüchtige Kollegin

    Irgendjemand muss ja so einen Urlaubsantrag genehmigen, oder?

    Also mir schwebt vor, dass alle Beteiligten (inclusive der Person, die für die Genehmigung zuständig ist), die Sache diskutieren. Die Chefperson weiß vermutlich gar nichts von der Problematik.

    Sinnvoll klingt auch in meinen Ohren, dass nicht unbedingt der Glück hat, der zuerst beantragt. Es wäre ja auch eine Regelung denkbar, nach der alle Betroffenen zustimmen müssen.

    Reden! Auch wenn's schwer fällt!

    Ich persönlich würde mich als Betroffener vielleicht auch mit den rechtlichen Grundlagen (Urlaubsantrag, - genehmigung etc.) befassen.
    Das Verwaltungsgericht Meiningen hat entschieden, dass der thüringische AfD-Chef Björn Höcke als Faschist bezeichnet werden darf.


    Wer meint, dass seine Leistung mehr als das 20-fache wert ist von dem, was ein durchschnittlicher Angestellter verdient, der hat ein gefährliches Problem mit seinem Selbstbild und gehört entlassen - aus Mangel an Realitätssinn, Selbsteinschätzung, Anstand und sozialer Kompetenz.

    Richard David Precht

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.174
    Danke gesagt
    1.174
    Dank erhalten:   604

    Standard AW: Streitsüchtige Kollegin

    Hat die Kollegin A denn schulpflichtige Kinder, weswegen sie die 4 Wochen am Stück nimmt (=Sommerferien)?

    Falls ja... ist das doch mehr als nachvollziehbar.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 19:36
  2. Ex-Kollegin
    Von Michael33 im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 18:16
  3. Was tun mit Kollegin?
    Von nullvier im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 16:03
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 19:20
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 14:25

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige