Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21

Thema: Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

    Hallo, Ich bin die Leyla und bin Azubi als Medizinische Fachangestellte im 3. Lehrjahr. Zuerst war alles in Ordnung. Die Praxis hatte eine gute Besetzung und viele verstanden sich auch. Mein Arbeitgeber war aber von Anfang an ein gieriges Arschloch und brüllte bei jeder Kleinigkeit. Es gibt kein Praxisurlaub, wir sind immer geöffnet und arbeiten ohne Termin (300 Patienten am Tag in einer kleinen Praxis). Als Dankeschön kriegen wir 15€ als Weichnachtsgeld. Eines Tages wurde wurde ich aufgrund eines Fehlers des anderen angeschrieben und von ihn geschubst. Er drohte mir das er mich kündigt und das mich eh keiner mehr nehmen würde. Ich leide seitdem unter psychischen Probleme. Wollte sehr oft abbrechen und wechseln aber meine Familie und Freunde meinten, das ich mich zusammen reissen solle und das es nicht lange dauern wird. Viele meiner Kollegen haben gekündigt. Oft war der Grund das Mobbing was er gegenüber uns zeigte. Umso weniger Angestellte es gab umso mehr Arbeit musste ich machen ( auch Arbeit was eine Azubi nicht machen darf ). Er erwartete von mir das ich seine Räume putze ( Wand und Boden auch), Ans Telefon ran gehe und gleichzeitig an Computer arbeite. Er duldet keine Erkrankung, wenn einer krank ist wird er gemobbt. Meine Schulnoten sind sehr schlecht da ich körperlich sowie psychisch nicht mehr stabil bin ( obwohl ich 20 jahre alr bin). Ich brauche Hilfe aber jeder in meiner Umgebung sagt das ich mich zusammen reissen soll. Was soll ich machen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    5.001
    Danke gesagt
    2.549
    Dank erhalten:   3.800

    Standard AW: Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

    An Deiner Stelle würde ich tatsächlich die Lehre vollends beenden, aber mir auch nicht alles gefallen lassen.

    Rausschmeißen kann er Dich während der Lehre sowieso nicht, ausser Du zündest die Praxis an , oder sowas in der Art.

    Schubsen und anbrüllen darf er Dich nicht und Dir fachfremde Aufgaben geben auch nicht.

    Du kannst Dich da bei Deiner Innung, vermutlich Ärztekammer beschweren und ihn anzeigen.

    Und damit würde ich ihm auch drohen.

    Überstunden machen darfst Du auch nur begrenzt.

    Wenn alles nichts hilft, dann suche einen Anwalt für Arbeitsrecht auf und der kann ihn dann schriftlich aufklären, was erlaubt ist und was nicht und ihm gleichzeitig Sanktionen androhen, falls er sich nicht daran hält.

    Das sollte helfen.

  4. Für den Beitrag danken: Rose, Schroti

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

    Danke dir, was anderes wird mir nicht übrig bleiben

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    30.04.2019
    Ort
    Erde
    Beiträge
    515
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   135

    Standard AW: Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

    Wenn er dich anfasst, knallst du ihm eine. Ich würde auch mit der Polizei drohen, das geht wirklich zu weit. Schubsen ist Körperverletzung. Sprich auch mit deinen Eltern darüber. Vielleicht sollte dein Vater dort mal auftauchen und ein ernstes Wort reden. Das sind ja Zustände wie bei Hempels.

    Wenn er dich anschreit, gehst du raus in einen anderen Raum und sagst, du bist nicht taub.

    Dass du die Praxisräume sauber machen musst, gehört nun mal zum Beruf. Es ist ja auch wichtig, dass die Kunden eine saubere Umgebung vorfinden.

    Wenn du es nicht aushältst, lass dich mal 2 Wochen krankschreiben. Wenn du dann wieder erscheinst und gemobbt wirst, machst du den einen Tag voll, nächsten tag gehst du wieder zum Arzt und hängst noch mal zwei Wochen dran.

    Azubis kann man auch nicht einfach so entlassen. Hinter dir steht immer noch die Kammer. Welche das beim Gesundheitsbereich ist weiß ich leider nicht. An die solltest du dich wenden, damit die mit dem Arbeitgeber sprechen
    Geändert von tonytomate (14.08.2019 um 02:15 Uhr)

  7. #5
    WillIEverBeHappy
    Gast

    Standard AW: Mein Arbeitgeber schreit mich nur noch an

    Ich wurde in meiner Lehre auch gemobbt (allerdings von den anderen Lehrlingen).
    In der Berufsschule (wir waren in einem Internat) haben sie mir ins Bett gepinkelt oder Hundehaufen reingelegt, haben mir beim Mittagessen im Vorbeigehen ins Essen gespuckt und so weiter.

    Auch wenn ich es lange verhindert habe, bin ich eines Tages "petzen" gegangen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Von meinem Chef hörte ich auch nur "Tja ... Lehrjahre sind keine Herrenjahre ... sei ein Mann und setz dich durch"

    Natürlich nicht ganz mit deiner Situation vergleichbar, denn hier ist es ja auch der Chef selbst, der sich zu viel rausnimmt.
    Lass dir aber gesagt sein, dass ich durch diese Situation gelernt habe, dass ich mir Hilfe suchen kann und jemanden, der für mich kämpft, wenn ich es selbst nicht mehr kann.
    Ich habe alles was sie mir angetan haben protokolliert. Habe Gedächtnisprotokolle von Gesprächen mit dem Chef gemacht und anschließend der Kammer gemeldet, welche dann ein Verfahren eingeleitet hat. Sowohl gegen meine Mitlehrlinge (gegen die es Anzeigen gehagelt hat) sowie auch gegen die Firma und den Chef.

    Besonders, wenn dein Chef dir gegenüber die Hand erhebt (schubsen gehört bereits dazu) -> SOFORT Meldung machen.
    Eine Anzeige wird nix bringen, denn schubsen ist noch keine Körperverletzung. Die wäre es dann, wenn du durch das Schubsen z.B. die Treppen hinunterfällst, allerdings wäre es dann eine "Fahrlässige Handlung mit anschließender Körperverletzung".
    Das wird dir leider auch die Polizei sagen.
    Gehst du dort hin und sagst "Mein Chef hat mich geschubst, ich möchte ihn anzeigen" wird die erste Gegenfrage sein "Sind sie verletzt oder haben Sie einen körperlichen Schaden davon getragen?"
    Was ich dir hierbei aber in jedem Fall rate. Zeichne alles auf!
    Damit meine ich aber nicht, dass du heimlich Video oder Tonaufnahmen machen sollst (das ist nämlich rechtlich nicht ungefährlich), sondern führe quasi ein handschriftliches Tagebuch. Das kommt auch bei Gericht gut an, sollte es dazu kommen.
    Schreib genau hin von wegen "31. Februar 9999 - 28 Uhr - Chef schubste mich und schrie mich an, dass ich zu blöd fürs Putzen bin" (ja das Datum und die Uhrzeit sind absichtlich falsch )
    Putzen gehört by the way zum Berufsbild eines medizinischen Fachangestellten, denn du musst auf Hygiene achten.
    Es wäre DANN meldbar, wenn NUR du putzen musst und die anderen nicht dafür herangezogen werden.

    Wie lange dauert deine Lehrzeit dort noch bis zu zur Lehrabschlussprüfung antreten kannst?
    Mit Kündigung kann er dir nicht drohen, denn du bist als Lehrling unkündbar. Er kann dich maximal entlassen (Kündigung und Entlassung sind nicht dasselbe) und hierfür muss ein triftiger Grund vorliegen, wie z.B. du hast was gestohlen, du hast jemanden geschlagen, das Unternehmen geht in Konkurs und so weiter.
    Wenn es eine absehbare Zeit ist, bis dein Martyrium vorbei ist ... halte durch und lass dich so oft es geht krankschreiben.
    Ich weiß durchhalte Parolen sind das letzte, das man in so einer Situation hören will aber wenn es jetzt z.B. nur noch Monate sind und nicht mehr Jahre -> bring die Zeit rüber. JETZT die Lehrstelle wechseln und neu wo reinkommen wird schwierig. Bist du noch eher am Anfang -> schau, dass du dort weg kommst.
    Ich hoffe für dich, dass du eine starke Persönlichkeit hast -> ich hatte die nicht und die Lehrzeit hat neben meiner Kindheit schwer dazu beigetragen, dass ich heute ein Borderliner mit Soziophobie bin.
    Lass dich hier vielleicht auch mal beraten, wie du jetzt bereits lernen kannst, mit so einer Situation umzugehen, damit dich diese später nicht mehr belastet.

    Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2017, 09:15
  2. Schizophrene Mutter schreit nur noch
    Von MissNoName im Forum Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 08:23
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 15:35
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 09:17
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2013, 14:12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige