Anzeige

Umfrageergebnis anzeigen: Ausbildung durchziehen oder endlich studieren?

Teilnehmer
7. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Mach die Ausbildung!

    6 85,71%
  • Fang an mit dem Studium!

    1 14,29%
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9

Thema: Muss mich schnell entscheiden! Ausbildung abbrechen: ja oder nein?

  1. #6
    Registriert Avatar von Rose
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    Taka-Tuka-Land
    Beiträge
    21.765
    Danke gesagt
    35.112
    Dank erhalten:   17.314

    Standard AW: Muss mich schnell entscheiden! Ausbildung abbrechen: ja oder nein?

    Mach die Ausbildung! Studieren kann man immer noch. Wenn das schief geht, haste immer noch einen Beruf. Unis sind eh überlaufen.
    Religion ist irrational, fortschrittsfeindlich und zerstörerisch.
    (Richard Dawkins)

    Wer Heute noch ernsthaft Homosexualität ablehnt, hat sicher auch ein Problem damit flüssig bis 100 zu zählen.
    (Cordula Stratman)

    Ich werde lieber für das gehasst, was ich bin, als für das geliebt zu werden, was ich nicht bin.
    (Kurt Cobain)

  2. Für den Beitrag dankt: gigi2

  3. Anzeige

  4. #7
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    868
    Danke gesagt
    413
    Dank erhalten:   341

    Standard AW: Muss mich schnell entscheiden! Ausbildung abbrechen: ja oder nein?

    Meine Tochter/Schwiegersohn sind Lehrer also habe ich hier schon etwas Hintergrundwissen.
    An welchen Schulen willst du unterrichten? Grundschule, Gymnasium oder berufsbildende Schulen - das sind verschiedene Studiengänge. Bist du einmal in der schiene drin.....

    Es heißt überall Lehrer werden gesucht.... theoretisch! Aber meist bekommen sie nur Angestelltenverträge und keine Planstellen, die du aber für das Beamtentum brauchst. Brutto der gleiche Verdienst, netto sieht es leider ganz anders aus. Also Vorsicht.

    Ehe du Lehramt studierst, schau im Netz nach wie der Bedarf in 5 Jahren bis 7 Jahren an Lehrern aussieht. Diejenigen die 2008 Abi gemacht haben und dann Gymnasiallehramt studierten, bekommen jetzt keine Stelle weil kein Bedarf besteht.
    Sie müssen zusätzlich Zeit für eine Weiterbildung in Kauf nehmen, um dann an einer Grundschule unterrichten zu dürfen. Verdienste sind hier viel schlechter dotiert als an Gymnasien.
    Meine Kinder studierten Mathe und Wirtschaft - ihr Glück, denn genau diese Kombi wurde nach dem Referendariat an berufsbildenden Schulen gesucht. Wie das aber in 2 oder 5 Jahren aussieht??? steht wohl in den Sternen. Am besten wäre noch ein 3. Fach um Auswahl zu haben - nur wer tut sich das an!

    Deine Lehre ist doch super - gerade im Hinblick auf Lehramt an berufsbildenden Schulen. Du bringst Praxiswissen mit!
    Nach der Lehre studierst du Wirtschaftswissenschaften - und beim Master gehst du aufs Lehramt für berufsbildende Schulen.
    Bei meinen Kindern war es so: Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften, dann 2 Jahre Master (Lehramt) , damals musste zusätzlich ein 48 wöchentliches Praktikum im Betrieb gemacht werden (keine Ahnung ob das heute noch so ist). Mit einer Ausbildung hast du dir diese 48 Wochen gespart. Dann folgen 2 Referendariatsjahre und dann kommt die Bewerbung auf eine Planstelle.
    Berufsbildende Schulen heißt du kannst an Wirtschaftsschulen, Fachoberschulen und Berufsschulen unterrichten.
    Oft gibt es Schulzentren die alle 3 Schulen vereinigen. Du unterrichtest einige Stunden an der Berufsschule und an den anderen Schulen.
    Stell dir vor mit deiner Ausbildung bist du der Top Wunschkandidat an der Berufsschule, denn du hast praktische Erfahrung. Meist unterrichten die Lehrer, die von der Materie keine Ahnung haben.
    Schlecht für die Lehrer und genauso übel für die Kindern.
    Meine Kinder würden heute zuerst eine Ausbildung machen und dann erst studieren.
    Dir stehen mit deiner Ausbildung so viele Wege offen.

    Zu der Fächerkombi: Instinktiv wollte ich schroti Recht geben. Ich weiß von meinen Kids allerdings, dass immer mehr Psychologen an den Schulen eingesetzt werden. Das bringt die heutige Zeit leider mit sich.
    Ich werde sie deshalb morgen nochmals fragen, was sie dazu sagen.

    Ich hoffe, ich konnte dir einige Fragen beantworten. Alles Gute
    Geändert von gigi2 (09.08.2019 um 04:02 Uhr) Grund: Inhalt geändert-!!

  5. #8
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    868
    Danke gesagt
    413
    Dank erhalten:   341

    Standard AW: Muss mich schnell entscheiden! Ausbildung abbrechen: ja oder nein?

    Habe noch eine Anmerkung zu den anderen Fragen:
    Wohnung am neuen Studienort: meist ein totales Chaos. Für Einkommensschwache gibt es Studentenheime, die je nach Bedürftigkeit vergeben werden. Auch hier musst du dich bewerben.
    Auf dem freien Markt ist es sehr schwierig. Wohngemeinschaften ist das Zauberwort. Über ebay suchen, oder vorübergehend ein Zimmer bei einer Familie anmieten, um nicht unter der Brücke schlafen zu müssen.
    Die Jugendliche kommen neu an die Uni, sind mit der Umstellung. all dem Neuen und überfülltem Lehrsaal total überfordert und haben noch den Stress mit der Wohnungssuche. Da braucht man ein sonniges Gemüt.

    Ich erinnere mich mit Grauen an Anfänge meiner Tochter. Sie hatte sich selbstständig eine Unterkunft in einer Wohnanlage von jungen Leuten besorgt. Am Ende stellte sich heraus: Es war eine Schlagende Verbindung von Jungs. Die wollten einfach zur Auflockerung der Partys ein paar hübsche Mädels in ihrer Unterkunft haben.
    Meiner Tochter wurde Angst und Bange wie es dort abging, Partys mit mächtig Alkohol .... machte nachts kein Auge zu und bat die Mama bei ihr zu nächtigen. Ehrlicherweise musste ich ihr Recht geben - bei dem Alkoholpegel im Haus war alles möglich....
    Letztendlich zahlten wir ein Jahr die Miete und die Tochter fuhr fast täglich 100 km von der Uni heim, bis ihr Freund dann am gleichen Ort studierte und wir eine vernünftige Wohnung fanden.
    Verdienst der dir aufs Bafög angerechnet wird: 7500 € werden nicht angerechnet, und dein Geld das du unterm Kopfkissen hast ist nirgends dokumentiert.

    Wohnung deiner Mutter: Ich meine zu wissen 50 qm für die ersten 2 Personen und dann für jede weitere Person 15 qm Wohnfläche. aber beid er heutigen Wohnungsnot dürfte es schwierig werden wegen 15 qm umzuziehen. Ich meine, das Amt finanziert die bisherige Wohnung weiter.( meine Meinung dazu - ob ich aber wirklich richtig liege kann nur das Amt beantworten)
    Aber irgendwann wirst du ausziehen, also von daher ist das Argument deiner Mama nicht richtig. Lass dich hier nicht unter Druck setzen.
    Zusage für einen Studienplatz: Also wenn du eine Zusage bekommen hast, hast du dich vorher beworben und somit musst du auch nicht warten. Wäre ganz neu.....
    Ausbildung: Auf Grund deines Abiturs kannst du ja die Ausbildungsdauer verkürzen.
    v.g.

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    292
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   97

    Standard AW: Muss mich schnell entscheiden! Ausbildung abbrechen: ja oder nein?

    Da da du Wirtschafts-Abi gemacht hast, kannst du die Ausbildung um 1 Jahr verkürzen. Somit würde die Ausbildung nur 2 Jahre dauern. Sollte es mit dem Lehramtsstudium nicht rund laufen, hättest du den Industriekaufmann als Backup.

    Lasse dich von den Medien jedoch nicht manipulieren. Einen Lehrermangel gibt es nicht. Viele Lehrer erhalten seit Jahren nur befristete Verträge. Meist enden diese mit Anfang der Sommerferien.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Muss oder sollte ich meine Ausbildung abbrechen?
    Von ChellyShion im Forum Beruf
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 00:16
  2. Ausbildung abbrechen, ja oder nein?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2014, 15:35
  3. Ausbildung abbrechen- Ja oder Nein?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 19:33
  4. Hilfe Studium muss mich schnell entscheiden
    Von DET6488 im Forum Studium
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:52
  5. Ausbildung abbrechen? Ja oder Nein?
    Von BomChickaWahWah im Forum Beruf
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 11:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige