Also bin ich als Azubi ein minderwertiges Wesen. Achso.

Ich finde nur die Kontraste krass, denn ich habe auch Kollegen, die mich fragen, wie ich bestimmte Probleme lösen würde, die mir geduldig Sachen erklären, mich mal "machen lassen" und die Wert drauf legen, dass ich selbstständig arbeite. Von denen kommt nicht dieses lächerliche Befehlsgehabe, da kommt kein "du darfst nicht denken, sei leise und tu was ich dir sage".

Der Beruf ist anspruchsvoll, viele nehmen nur Leute mit Abitur, weswegen mich dieses primitive rumgehabe noch mehr verwirrt.

Ich hab in der Zwischenzeit noch mal überlegt und mir ist klar geworden, dass es wirklich das dümmste wäre, wegen einem Lackaffen alles zu schmeißen.

Ich hab zwischenzeitlich sogar mal den Mund aufbekommen, als es mir dann zu viel wurde. Den Blick hättet ihr sehen sollen.

Aber trotzdem nehm ich das noch immer alles mit nach Hause. Ich kann da nicht so wirklich von abschalten, es beschäftigt mich in irgend einer Weise doch noch.