Anzeige
Seite 23 von 23 ErsteErste ... 132223
Ergebnis 111 bis 114 von 114

Thema: Problem mit chinesischem Kollegen

  1. #111
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    45
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Problem mit chinesischem Kollegen

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    Ich habe mal eine Verständnisfrage:
    In deinem ERöffnungsbeitrag vom Juni schreibst du

    "Er hat die restliche Nacht
    nicht geschlafen, oder kaum, am nächsten Tag hatte er Fieber 39,4°C. Ich hab ihn dann in der Firma Krank
    gemeldet, und dem Chef zu dessen Entsetzen gesagt, dass ich auch nicht kommen kann, weil ich ihn zuhause liegen
    hab. Ich hätte das Gesicht meines Chefs in diesem Moment gerne gesehen, was sich der wohl gedacht hat..."


    Warum äußerst du dich zu solchen Fragen nicht?

    Hallo,

    Ich äußere mich in der Art dazu, dass ich erkläre, was am besten für einen Boss ist: Es gibt motivierte Mitarbeiter, und es gibt Mitarbeiter die sich als Teil der Firma sehen, ein Richtiger Fan der Firma sind, und auch die Kollegen und den Boss als "Arbeitsfamilie" sehen. Diese Mitarbeiter sind das beste, was eine Firma haben, kann, sie würden im gegensatz zu anderen, die vom Boss einfach nur durch Gerede motiviert werden, ihrer Firma nie schaden, stehen hinter deren Produkten, und hinter den Machenschaften der Firma. Um zu erreichen, dass die Mitarbeiterbelegschaft ihre Firma so sieht, muss man ihnen natürlich als Boss einiges bieten, rum schreien gehört nicht dazu, und striktes Ablehnen sämtlicher Vorschläge, usw, auch nicht. Mein Boss sagt "Du hast mich gefragt, ob du dich um ihn kümmern darfst. Du hast im Moment eh nicht viel in der Firma zu tun, außerdem hast du eine Menge zum Teil auch unbezahlte Überstunden abgespult, weil du geholfen hast, auch wenn es eigentlich nicht dein Problem war. Auch ist im Moment nicht viel Arbeit da, und das bisschen was anfällt, kann ein anderer übernehmen, dem du dann dafür auch mal wo aushilfst. Also geh und kümmere dich um den Chinesen, wenn du das willst, er ist ein Mensch, der geht ein, wenn ihm keiner hilft, die Arbeit liegt in 5 Wochen auch noch da, oder wird von wem anders gemacht, wichtiges Zeug haben wir im Moment nicht, Sommerloch" Damit hilft er mir, Gehalt bekomme ich somit weiter, nur ob der Chinese das jetzt noch kriegt, weiß ich nicht, die Firma für die er arbeitet hat ihm dazu nichts gesagt, aber ich denke eher mal nein.

  2. Anzeige

  3. #112
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    45
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Problem mit chinesischem Kollegen

    Zitat Zitat von darkside_now Beitrag anzeigen
    Also, dass man chinesische Methoden nicht mögen muss, verstehe ich ja.

    Dein Verhalten, M200001, ist dennoch hochgradig fragwürdig. Erst feindest du den chinesischen Mitarbeiter überzogen an, dann nimmst du ihn mit nach Hause, dann in dein Bett und hältst ihn im Arm etcpp.

    Nimmst du immer deine Kollegen in dein Bett?

    Und wieso hast du ihn nicht zu einem Arzt geschickt?


    Darkside
    Hallo,

    Nein, bei den anderen Kollegen mache ich das nicht, das ist bei ihm eine Ausnahme, da es ihm unsäglich schlecht geht. Ja, ich habe ihn am Anfang nicht gemocht, aber das liegt an den Erfahrungen die ich mit den anderen Chinesen gemacht habe. Manche Chinesenfirmen haben hier sogar schon versucht, einzelne Mitarbeiter zu bestechen, das funktioniert bei uns nur eben nicht, die Firma ist ein geschlossener Block, indem alle gut auskommen, der Chef ist traumhaft, das Arbeitsklima auch. Diesen Block bekommst du von außen nicht auseinender, auch wenn das schon viele versucht haben, um ihre Vorteile daraus zu schöpfen. Wie geschrieben, ich habe nicht gewusst, dass dieser Chinese so ist. Ich hatte immerwieder mal das Gefühl, dass es ihm nicht gut geht, aber ich hatte keine Ahnung, was da los ist, und wie schlimm das ist. Man hat es ihm auch wirklich kaum angesehen, er hat die Maske so gut aufrechthalten können, dass außer mir, und dem Boss der die ganze Zeit mit ihm zu tun hatte, keiner auch nur den geringsten Verdacht hatte. Wenn du es mit Chinesen zu tun hast, und einer von denen blöder ist als der andere, und damit meine ich wirklich unverschämt blöd, verlierst du irgendwann die Hoffnung, und denkst dir bei jedem weiteren nurnoch "Na klasse schon wieder so einer"

  4. #113
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    25.06.2019
    Beiträge
    45
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   11

    Standard AW: Problem mit chinesischem Kollegen

    Zitat Zitat von Daoga Beitrag anzeigen
    Ich hab eher den Eindruck, Du und Lalelu123 könnt die Berichte über den Organraub in China nicht glauben, weil Ihr nicht dran glauben wollt, weil der reine Gedanke an staatlich beauftragten Massenmord zum Zweck, Devisen aus gestohlenen Organen zu ziehen, zu grausam ist. ... Und dann wundert man sich noch, wie es "Gutmenschen" geben kann, die auch die Existenz der KZs und Gaskammern der Nazis bezweifeln, weil das ja viel zu grausam ist, als daß jemand sowas jemals real hätte verbrechen können ...
    Es ist leider so, China verdient mit den Organen auch noch Geld Die sagen bevor wir einen Menschen einsperren, bringen wir ihn um, und verkaufen die Organe, leider gang und gäbe. Ich heiße auch Amerika nicht gut, aber sie sind nicht so schlimm wie China, und leider das einzige Land, das es mit China aufnehmen kann, oder denkst du unsere zum größten Teil aus Idioten bestehende Regierung hätte gegen die auch nur eine Chance? Ich mag Trump, weil er sie mit ihren eigenen Waffen schlägt. Er sagt "Wenn ihr die Regeln brecht, tun wir das auch, dann haben wir wieder gleiche Chancen" China nutzt es gnadenlos aus, dass wir gewisse Rechte haben, dadurch, dass sie sich nicht dran halten müssen, sind wir im Nachteil. Wenn heute ein deutscher nach China einreist, können die wenn ihnen der nicht passt fast schon machen was sie wollen mit ihm. Wen aber ein Chinese hier in Deutschland irgendwas tut, gibt es in den meisten Fällen immernoch ein Recht, das wir wahren müssen, z.B. Recht auf Redefreiheit. Wir können nicht machen was wir wollen, das st gut so, schränkt aber die Handlungsmöglichkeiten stark ein. Wir können auch nicht mal schnell einer chinesischen Firma verbieten, eine deutsche zu kaufen, um das zu tun brauchen wir einen Grund. China kann uns aber ohne Grund verbieten auf ihrem Markt mitzumischen, und tut es in bestimmten Bereichen auch. Trump knallte ihnen eben ein Veto vor die Füße und sagt "Raubkauf, mit uns nicht." das ist was, was wir schon längst tun hätten sollen, man denke nur an Kuka, einst eine super Firma, jetzt gehört sie einem chinesischen Laden, und mit Kuka alle dazugehörigen Patente.

  5. #114
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    3.208
    Danke gesagt
    1.679
    Dank erhalten:   2.509

    Standard AW: Problem mit chinesischem Kollegen

    @TE

    Du hängst Dich da mehr rein, als es für ihn und für Dich gesund ist.

    Alleine der Gedanke, dass nachts jemand an mir klebt , finde ich eklig.

    Ich möchte das nicht bei meinen Ehemann und bei einem Fremden schon gar nicht.

    Ich finde irgendwas läuft hier gewaltig schief.

    Bei ihm und bei Dir.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Das Problem eines Kollegen
    Von Life95 im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2019, 21:45
  2. Problem mit unfreundlichen Kollegen
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 21:23
  3. Problem mit neuem Kollegen
    Von amy_91 im Forum Beruf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 00:37
  4. Problem mit Kollegen
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 21:08
  5. Problem mit den Kollegen
    Von kuni im Forum Beruf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 18:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige