Anzeige
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 30 von 46

Thema: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?

  1. #26
    Registriert
    Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?

    Ich befinde mich momentan in einer ähnlichen Situation.

    Daher frage ich mich, ob es nicht am einfachsten wäre als Begründung einfach anzugeben, dass man sich z.B. um ein krankes Familienmitglied kümmern will. Das ist doch ein nachvollziehbarer Grund. Oder denkt ihr der Arbeitgeber verlangt da einen Nachweis darüber? Kann ich mir nicht vorstellen.

    Offensichtlich kann man mit dem Thema ja nicht offen mit seinem Arbeitgeber sprechen, daher halte ich das für den Weg des geringsten Widerstandes oder was meint ihr?

  2. Anzeige

  3. #27
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    2.206
    Danke gesagt
    1.191
    Dank erhalten:   1.731

    Standard AW: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?


  4. #28
    Registriert
    Registriert seit
    29.10.2014
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    36
    Danke gesagt
    24
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?

    Mein direkter Vorgesetzter hat meinen Wunsch positiv aufgenommen. Jetzt muss es nur noch von der Personalabteilung "ganz oben" genehmigt werden, aber das dürfte nur Formsache sein.
    In einem mittelständischen bis großem Unternehmen/Konzern ist das denke ich mal überhaupt kein Problem.

    Begründen musste ich überhaupt nichts.

  5. #29
    Registriert Avatar von Arktur
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Baviera / 巴伐利亚.
    Beiträge
    6.982
    Danke gesagt
    1.230
    Dank erhalten:   5.042

    Standard AW: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?

    Zitat Zitat von jebus Beitrag anzeigen
    Offensichtlich kann man mit dem Thema ja nicht offen mit seinem Arbeitgeber sprechen, daher halte ich das für den Weg des geringsten Widerstandes oder was meint ihr?
    Denke ich auch. Bei mir ist es dasselbe: im Normalfall würde mein Wunsch nach Teilzeit nicht akzeptiert werden, und sogar meine Begründung, mich um meine alte kranke Mutter kümmern zu müssen, wurde bisher nur mit bedenklichem Kopfschütteln und Missmut aufgenommen.
    Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.
    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.

  6. #30
    Registriert
    Registriert seit
    23.10.2018
    Beiträge
    733
    Danke gesagt
    91
    Dank erhalten:   102

    Standard AW: Der Wunsch nach Teilzeit - wie am besten beim Gespräch begründen?

    Daher frage ich mich, ob es nicht am einfachsten wäre als Begründung einfach anzugeben, dass man sich z.B. um ein krankes Familienmitglied kümmern will. Das ist doch ein nachvollziehbarer Grund. Oder denkt ihr der Arbeitgeber verlangt da einen Nachweis darüber? Kann ich mir nicht vorstellen.
    Solche Lügen halte ich für eine schlechte Idee. Irgendwann kommt immer alles raus. Besonders wenn du allein lebst, ist das Risiko groß, dass du auffliegst. Abgesehen davon wäre es nicht fair denjenigen gegenüber, die wirklich pflegen.

    Ja, ich weiß, es ist ein Problem aus der Vollzeitmühle zu kommen, wenn es keine Teilzeitjobs gibt.
    Umgekehrt ist es allerdings nicht besser.

    Auch Pflege ist mittlerweile kein Garant mehr und es wird dieser Tatsache sehr missgünstig begegnet.
    Viele Menschen geben deshalb ihren Job auf. Ich habe selbst jemanden in der Familie, der gar nicht mehr wegen der Pflege arbeiten konnte.

    Ungeachtet dessen ist Teilzeit immer ein heikles Thema, das in Deutschland wenn eben keine Pflege oder keine Kinder da sind schnell mit fehlender Belastbarkeit assoziiert wird. Dann hängt es vom Unternehmen ab, ob es die Strukturen hergeben, dass man Teilzeit arbeitet oder eben nicht.


    @Arktur: Wenn du deine Mutter wirklich pflegen willst hast du einen Anspruch auf Pflegezeit. Das ist wie mit der Kindererziehung.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2017, 09:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 22:00
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 19:30
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 19:12
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 12:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige