Na ja, ob man den Vorfall jetzt entspannt betrachten kann, ist ja erstmal egal: der Schaden wurde erstattet bzw die Ware versendet, insofern wurde Verantwortung für den Schaden übernommen.

Ich sehe da auch kein verantwortungsloses Handeln beim TE: wenn ich die Wahl zwischen meinem kranken Vater und ein paar Pakete habe, fällt mir die Wahl da ehrlich gesagt nicht schwer.

Es wurden Fehler gemacht, keine Frage - aber keiner ist nennenswert zu Schaden gekommenen, insofern muss man die Kirche auch mal im Dorf lassen