Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15

Thema: Total orientierungslos und voller Zweifel

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten: 1

    Standard Total orientierungslos und voller Zweifel

    Hey ihr schönen Menschen.

    Ich muss mir mal meinen Kummer von der Seele schreiben. Ich bin Mitte 20, habe keine Berufsausbildung und mein Studium abgebrochen, weil es mich depressiv gemacht hat. Danach habe ich einen Job angefangen, wurde aber nach ein paar Monaten rausgeschmissen, weil ich wohl nicht ins Team passte. War für mich jetzt auch nicht so schlimm, weil mich das sowieso sehr unglücklich gemacht hat...

    Jedenfalls weiß ich absolut nicht wohin mit mir.

    Nach meinem letzten Job im Büro kann ich es mir aber absolut nicht vorstellen, nochmal irgendwo angestellt zu sein. Mit Hierarchien komme ich absolut nicht klar, sinnlose Abläufe (weil man das eben schon immer so gemacht hat) und die Arschkriecherei halte ich nicht aus. Ich hasse es, mich für einen Job verbiegen zu müssen. Sei es meine Kleidung, mein Verhalten oder mein Biorhythmus. Vor allem Abends werde ich extrem produktiv, aber das passt natürlich kein Stück zu den gesellschaftlich anerkannten Arbeitszeiten...

    Ich kann mit keinem Menschen aus meinem Umfeld darüber sprechen. Sie sind der Ansicht, dass ich einfach "irgendeinen" Job machen soll. Ich kann das einfach nicht. Mich macht das richtig depressiv und es ist wirklich ernst gemeint, wenn ich sage, dass ich suizidal werde, wenn ich 8h am Tag etwas tun muss, bei dem ich mich nicht wohlfühle. Sowas spreche ich aber nicht aus, weil ich das Gefühl habe als faul und asozial abgestempelt zu werden.

    Eigentlich wäre ich gerne selbstständig als Grafikdesigner. Ich hab das damals im Berufskolleg gelernt und mir viel autodidakt angeeignet. Aber ich hab total Angst davor diesen Schritt zu machen. Mir will sowas auch jeder ausreden, weil das so unsicher wäre und ich ja sowieso keine Ahnung von nix hab...

    Ich komme gerade einfach nicht weiter und fühle mich total blockiert.

    Wenn jemand irgendein motivierendes Wort für mich übrig hat, dann wäre ich dafür sehr dankbar. Bitte verkneift es euch nochmal draufzuhauen, das hilft mir gerade wirklich nicht weiter.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Mitterfels im Bayerwald
    Beiträge
    563
    Danke gesagt
    1.145
    Dank erhalten:   280

    Standard Das wichtigste im Leben ...


    Hallo, lieber S.,
    eines der wichtigsten seelischen Lebensgrundlagen ist die Selbstachtung und dafür wäre es wichtig, daß man von seiner eigenen Hände Arbeit leben kann und nicht genötigt ist anderen Menschen auf der Tasche zu liegen!

    Der Selbsterhalt funktioniert aber nur, wenn man genügend Selbstbemeisterung und die Selbstüberwindung aufbringt, um sich den Forderungen der Umwelt, des Arbeitsplatzes und sonstiger Notwendigkeiten anzupassen.

    Dabei kommt es erst einmal gar nicht darauf an, was man sich vom Leben erträumt, sondern daß man erst einmal die Lebensgrundlagen sicher stellt und fähig ist seinen inneren Schweinehund zu überwinden!

    Dann kann man weiter sehen und sich vielleicht noch den einen oder anderen Traum erfüllen.

    Mein Rat an Dich:

    Such Dir einen einfache, leichte Tätigkeit, um erst einmal diese Selbstbemeisterung und Selbstüberwindung zu lernen, worauf Du dann mit recht stolz sein könntest und aufbauen kannst!

  4. Für den Beitrag dankt: schubsmich

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    91
    Danke gesagt
    28
    Dank erhalten:   32

    Standard AW: Total orientierungslos und voller Zweifel

    In jedem Job, gibt es Sachen, die einem gefallen und andere, die man sinnlos findet. Manchmal sind amber gerade diese sinnlosen Sachen die Basis. Das wird in JEDEM Job so sein, dass wirst auch Du nicht ändern können. Aber mit einem bisschen Glück und etwas Durchhaltevermögen findest Du etwas, wo die schönen Sachen überwiegen.

    schon mal beim Arbeitsamt eine Berufsberatung gemacht? Hatte mir geholfen, vielleicht hätte ich auch Glück mit dem Berater.

    Wenn es Grafikdesigner sein soll, dann häng dich da rein. Aber da gibt es viele am Markt, Dh du brauchst einen Abschluss und es gibt viel Konkurrenz. Diese Kurse gehen auch über online Institute wie ILS etc. Da kannst du es dir zeitlich besser einteilen. Aber lieber einen Job der Spaß macht und wo man einer von vielen ist, als etwas wo du dich nur quälst. Du hast ja noch ein paar Jahre Berufsleben vor dir. Doch auch wenn du da drin steckst, ist Kundenorientierung sehr sehr wichtig. Schon mal mit einem selbstständigen Grafiker gesprochen, wie sein Alltag ist? Das wäre noch ne Entscheidungshilfe.

  6. Für den Beitrag dankt: schubsmich

  7. #4
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    1.703
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   1.166

    Standard AW: Total orientierungslos und voller Zweifel

    Es ist doch schon mal gut, dass du einen Plan hast, nämlich Grafikdesigner zu machen.

    Wie willst du das jetzt angehen? Ich würde mich an deiner Stelle bei dem Arbeitsamt/Berufsberatung kundig machen und dann das Ganze konkret angehen.

    Ob du dich damit allerdings selbständig machen kannst, ist eine andere Frage, die du auch unbedingt ansprechen solltest.

    Ich denke, du musst deine Einstellung zum Arbeitsleben noch mal überdenken. Du hast nicht geschrieben wo du genau gearbeitet hast und was da vorgefallen ist, dass man dich rausschmeissen musste. Man sollte sich schon bemühen, bei all seiner Individualität zu versuchen, sich in ein Team einzufügen. Von Verbiegen oder Arschkriecherei sagt ja auch niemand was. Aber du hast da wahrscheinlich als ungelernte Kraft nach dem abgebrochenen Studium jetzt auch nicht die extrem verantwortungsvollste Aufgaben bearbeitet, fühltest dich aber zu Höherem berufen und wolltest dir nichts sagen lassen?

    Natürlich sind Routineaufgaben manchmal öde, und nicht jede Tätigkeit ist aufregend und spannend. Und natürlich gibt es Hierarchien. Klein machen deswegen muss sich deswegen aber niemand.

    Du solltest dein Ziel verfolgen, aber bedenke, im Arbeitsleben wird dir noch öfter Hierarchie und Routine begegnen und mit deiner Art wirst du überall anecken.

  8. Für den Beitrag dankt: schubsmich

  9. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Total orientierungslos und voller Zweifel

    Mit sinnlose Abläufe meine ich vor allem zeitfressende Routinen, die einfach nur deswegen existieren, weil es nicht für nötig erachtet wird, sie zu optimieren. Wenn ich für eine Aufgabe ungelogen 3x so lang wie nötig brauche, nur weil der Prozess absolut prähistorisch zusammengeschustert wurde... ja, dann macht mich das extrem unglücklich. Vor allem, wenn ich unter Zeitdruck arbeite und andere, wichtige(re) Aufgaben dabei auf der Strecke bleiben.

    Zitat Zitat von Lalelu123 Beitrag anzeigen
    Aber du hast da wahrscheinlich als ungelernte Kraft nach dem abgebrochenen Studium jetzt auch nicht die extrem verantwortungsvollste Aufgaben bearbeitet, fühltest dich aber zu Höherem berufen und wolltest dir nichts sagen lassen?
    Verantwortungsvoll - jein. Führungskraft war ich natürlich nicht, im großen und ganzen hatte ich aber schon einen anspruchsvollen Job. Es geht mir auch nicht darum, dass ich mir nichts sagen lasse. Es geht mir darum, dass ich nicht damit klar komme, wenn man ernsthafte Verbesserungsvorschläge übergeht, weil das meinem Vorgesetzten "nicht gefällt" (mehr Gründe gabs tatsächlich nicht). Ich kann einfach keinen Job machen, in dem ich mich in ein Arbeitsmuster reinpressen muss, das nicht meinen Vorstellungen von Effektivität entspricht.

    Ich war schon beim Arbeitsamt, die Berufsberatung hält davon nix und will mich am liebsten ins Callcenter stecken...

  10. Für den Beitrag dankt: powerflower

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Orientierungslos
    Von Gast im Forum Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 15:00
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.08.2015, 16:26
  3. Orientierungslos
    Von Drehwurm79 im Forum Leben
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2014, 01:36
  4. Orientierungslos
    Von Dr. House im Forum Gesellschaft
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 19:06
  5. Voller Zweifel....
    Von Amy_Frauchen im Forum Liebe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 09:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige