Hallo,

ja, Büro, aber eigentlich nicht mein Aufgabenbereich. Ich verrichte seit einem Monat nicht meine Arbeit für die ich eingestellt bin.
Klar, mal ans Telefon gehen wenn keiner sonst (der dafür zuständig ist) ist klar. Aber ich sehe nicht ein allein ran zu gehen.

@Starlight Milkyway
Der Meinung bin ich eigentlich auch. Gesundheit ist wichtiger als alles andere und ich fühle mich wirklich sehr unwohl hier.
Jedoch möchte ich eigentlich arbeiten... Bin quasi hin und her gerissen...

@Darknessgirl
Weil der Chef es wo will. Das ist der simple Grund. Er ist wie gesagt super launisch und entscheidet so, wie es ihm gerade passt. Und da er der Chef ist, ist das dann eben so.

Ich habe Schwierigkeiten eine neue Stelle zu finden, weil ich in einer recht kleinen Stadt wohne und mein Gebiet noch nicht wirklich verbreitet ist

@Kerstin1976
Da hast du grundsätzlich Recht und ich handle für gewöhnlich auch so. Jedoch habe ich hier nicht das Gefühl, dass ich den anderen gegenüber Solidarität zeigen soll
Ich weiß, dass ich innerhalb zwei Wochen wechseln kann, jedoch ist die Jobsuche hier (wie im Absatz weiter oben beschrieben) nicht leicht. Man bekommt nicht so einfach innerhalb 2 Wochen einen neuen Job.


Heute gabs den nächsten Knaller. Der Chef hat mir heute verboten zu sprechen. Er rief mich ins Büro und sagte das macht er nicht mit, es lenkt die anderen ab.
Ich bin ein graues Mäuschen auf Arbeit, habe jedoch heute einmal 10 Minuten mit einer netten Mitarbeiterin geredet. Das hat ein anderer Mitarbeiter gehört und ist zum Chef gegangen.

Versteht ihr wie dringend ich weg möchte?
Ich habe mich dazu entschlossen morgen nicht mehr hier hin zu gehen. Ich werde mich vom Arzt krank schreiben lassen (er weiß schon Bescheid). Das wird vermutlich die Kündigung einbringen.

Werde mich heute aber auch erstmal in einer völlig anderen Branche bewerben, damit ich trotzdem nicht ganz ohne Job dastehe, Arbeitslosengeld möchte ich eigentlich vermeiden

Grüße