Zitat Zitat von weidebirke Beitrag anzeigen
Richtig. Es gibt keine Regel. Lediglich das Arbeitszeitgesetz, das Du ja auch schon gelesen hast. Und dort steht halt, dass notwendige Mehrarbeit bzw. Sonntagsarbeit auszugleichen ist. Da ist die Rede von bis zu acht Wochen.

Auch die Monatsendregel steht dort nicht. Ich kenne sie aus anderen Arbeitsverhältnissen mit Schichtarbeit. Sie macht halt am meisten Sinn. Dadurch, dass im nächsten Monat ja wieder Wochenendarbeit anfällt, würde man sonst freie Tage vor sich herschieben.

Natürlich ist es schöner, mehrere tage am stück frei zu kriegen. Man hat ja auch mehr Tage am Stück gearbeitet.

Am besten ist ein festes System. Ich habe mal nach dem System 7 nacht, 4 frei 7 früh, 2 frei, 5 spät, 2 frei und wieder von vorn gearbeitet. Bilanz am Monatsende und wenn was übrig blieb oder gar Minusstunden entstanden, musste man ausgleichen.
Naja okay Danke, dann weiß ich erstmal bescheid. Finde ich aber schon krass, dass gerade in Deutschland, wo es ja quasi für alles eine Regel bzw. Gesetz gibt, sowas nirgendwo festgelegt ist. Dann kann ich mich ja jetzt nicht mal beschweren, dass ich so wenig Tage frei habe, sondern muss den Bobbeslöschern auch noch Dankbar sein, dass sie mir nicht nur einen Tag geben...

Zitat Zitat von 63er Beitrag anzeigen
Im Eingangsposting war die Rede von Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Das zitierte Zitat lässt mich auf eine Tätigkeit im Rahmen einer Zeitarbeit schließen, die möglicherweise für einen öffentlichen Auftraggeber stattfindet.

Da gelten nicht die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes, sondern andere.

Bei meiner Frau, die mal in der Luftsicherheitsbranche für eine US-Gesellschaft arbeitete war das damals so, 6 Tage arbeiten, dann zwei Tage frei. Zum Glück muss sie das nicht mehr, was mich sehr freut.
Bisschen schwierig zu erklären. Wir waren mal eine reine Zeitarbeitsfirma, von Fraport allerdings gegründet um seine eigenen Leiharbeiter zu haben. Dann waren wir plötzlich deren Tochterunternehmen und jetzt sind wir momentan ein sogenannter Gemeinschaftsbetrieb. Sind aber weiterhin als Leiharbeitnehmer eingestellt, allerdings eben nur bei einem festen Entleiher bzw. Partnern von Fraport, wie NIce (Flugzeugenteiser usw.). So genau weiß keiner so recht was wir für eine Firma sind und es will auch keiner wirklich erklären, weil da bestimmt sonst nur Probleme für die entstehen. Fakt ist: Wir werden nach dem Tvöd behandelt für Flughafenbeschäftigte irgendwas. Nur schlechter
Aber das ist jetzt auch ein anderes Thema.