Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

    Hallo,

    bin 26 Jahre alt und habe weder ein abgeschlossenes Studium, noch eine abgeschlossene Ausbildung. Habe damals mit 20 mein Abitur mit 2,0 abgeschlossen und daraufhin ein FSJ gemacht und danach eine Ausbildung zum Fachinformatiker angefangen, diese aber nach einem Jahr abgebrochen und daraufhin Informatik studiert, welches ich aber ebenfalls nach 2 Semestern abgebrochen habe. War dann inzwischen im Ausland working holiday in Australien, zurück in Deutschland habe ich mehrere Nebenjobs angenommen, um über die Runden zu kommen. Derzeit studiere ich Wirtschaftsinformatik im 1. Semester und bin 26 Jahre alt, ja das ist kein Problem, da wir durchaus ältere haben. Aber habe nun endgültig gemerkt, dass Studieren nichts für mich ist.
    Ich möchte gerne arbeiten, eine Ausbildung anfangen, aber ich bin so verzweifelt und habe Angst, weil ich zu alt bin und die Arbeitgeber eher junge, frische, dynamische Abiturienten annehmen...
    Bafög bekomme ich nicht, wohne wieder bei meinen Eltern, diese können mich nicht auf Dauer unterstützen, ich möchte unabhängig sein.
    Habe mich beim Arbeitsamt bei der Berufsberatung angemeldet...

    Soll ich doch lieber das Studium durchziehen?
    Geändert von Zerato (27.12.2017 um 21:34 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Zitronentorte
    Registriert seit
    07.03.2016
    Beiträge
    804
    Danke gesagt
    354
    Dank erhalten:   416

    Standard AW: 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

    Hallo Zerato,

    weißt du denn schon, welchen Beruf du gern erlernen würdest? Ich denke, dass du mit 26 keinesfalls zu alt für eine Ausbildung bist, du musst nur dem Betrieb überzeugend deine Motivation rüberbringen. Man liest überall, dass Azubis knapp sind, warum solltest du da kein Glück haben? Setze dir als Ziel, dass du im Sommer '18 mit einer Ausbildung starten möchtest. Dann hast du genug Zeit zum Vorbereiten, Bewerben etc. und könntest in der Zwischenzeit sogar noch etwas Geld verdienen beim Kellnern oder im Supermarkt.

    Alles Gute!
    Schenkt dir das Leben Zitronen, mach Zitronentorte!
    ---
    Man kann im Leben auf vieles verzichten, nur nicht auf Katzen und Literatur.

  4. Für den Beitrag dankt: Zerato

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    27.12.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

    Hallo ,

    Also Sorgen brauchst du dir nicht machen, du hast ein Abgeschlossenes Abitur das was die meisten nicht haben. Du bist 26 Jahre *jung* also noch längst nicht alt so das du dir Sorgen machen müsstest keine Ausbildung zu bekommen. Die freundin von meinem Onkel ist 38 jahre alt und hat nochmal eine Ausbildung angefangen und ist bald fertig. Wenn du dir sicher bist zu arbeiten dann setz dich hin hol dir vllt auch Unterstützung und schreibe paar Bewerbungen und schicke sie ab an verschiedene Betriebe die dich interessieren. Du wirst was finde mit deinem Abitur, ich habe was gefunden und habe nur einen Erweiterten Hauptschulabschluss. Du kannst auch wenn du Lust dazu hast dich für ein Praktikum anbieten das sie dich und ihr euch kennenlernt. Und du dir auch sicher sein kannst das dieser Beruf was für dich ist.

    Ich hoffe du kannst vllt was damit anfangen

    Liebe Grüße Darleen

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    511
    Danke gesagt
    103
    Dank erhalten:   143

    Standard AW: 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

    Hallo,
    war es für Dich ein großer schulischer Aufwand, Dein Abi mit 2,0 abzuschließen oder hast Du das ohne
    große Mühe so super abgeschlossen.

    Eine Ausbildung könnte schnell für Dich eine "Unterforderung" werden.

    Was sind genau die Gründe, daß das Studieren nichts für Dich ist. Liegt es daran, daß Du dafür Leistung
    erbringen mußt.

    Ich sehe eher die Gefahr, daß Du gewisse Erwartungen an eine Ausbildung, egal welche, hast und es sein
    könnte, daß Du "schnell wieder einknickst", sobald sich diese Erwartungen nicht erfüllen.

    "Durchhalten" mit gewisser Disziplin gehört im Leben dazu.

    Vielleicht ist es gar nicht die Ausbildung, die Du anstreben möchtest.
    Vielleicht reicht es Dir, mehrere Nebenjobs anzunehmen, um über die Runden zu kommen. Die hast Du anscheinend
    "durchgehalten". Working Holiday hast Du auch "durchgehalten".
    Vielleicht möchtest Du einfach weiter Working-Holiday-aktiv sein und erst dann wiederkommen, wenn Du kein
    Interesse mehr daran hast.

    Finde es wertvoll, daß Du unabhängig sein möchtest. Und das kannst Du ohne weiteres, indem Du Dich endgültiger
    festlegst und Dich selber finanzierst.

    Es ist üblich, nach dem Abi zu studieren oder eine Ausbildung zu machen. Weiterhin gibt es Möglichkeiten des FSJ
    und Auslandsaufenthalte. FSJ und Auslandsaufenthalt hast Du absolviert und danach studiert.
    Ist halt nur verbunden mit der Frage, wer was und wo finanziert hat und wie es mit Deiner Eigenständigkeit sich entwickelt.

    Vielleicht möchtest Du Dich beruflich noch nicht festlegen und weiterhin von der Möglichkeit des FSJ Gebrauch machen oder Dich im Ausland aufhalten. Finde das einfach für Dich in Ruhe heraus und nehm Dir die Zeit dafür, die es braucht, um eine endgültige Entscheidung treffen zu können, die ein endgültiges Durchhalten voraussetzt.

    Du wirst Deinen beruflichen Weg finden, ganz bestimmt. Orientiere Dich nicht nach den Möglichkeiten, die nun mal so üblich sind nach gewissen Abschlüssen oder Aufenthalten. Orientiere Dich danach, was Du wirklich möchtest und setz Dich dafür ein. Letztgenanntes eingebunden in Deinem Bestreben nach Unabhängigkeit. Unabhängigkeit auch in jeglicher finanzieller Hinsicht.

    Ich finde es nicht erstrebenswert, einen Studiengang abzubrechen, zu den Eltern zurückzukehren und sich dann erst damit auseinanderzusetzen, wie es nun weitergehen soll. Das ist so ein Zurückkehren ins gemachte Nest.

    Ich finde es erstrebenswerter, ein Studium weiterzumachen, bei dem sich herausstellt, daß das Studieren eigentlich nicht das ist, was gewünscht wird. Sich während des "Weiterstudierens" um eine Ausbildung zu kümmern und evtl.
    unter den Gesichtspunkten der finanziellen "Abhängigkeitkeit", die sich nun mal daraus ergeben kann, zu den Eltern zurückzukehren.

    alles Liebe
    flower55

  7. Für den Beitrag dankt: Zerato

  8. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: 26 - Keine Ausbildung, kein Job, nix - bin verzweifelt

    Hallo,

    danke für die Antworten. Ich war eigentlich nie der Lerntyp und habe das Abitur bestanden ohne großartiges Lernen. Habe diesen Stil weiter fortgeführt im Studium, ging leider in die Hose. Da habe ich gemerkt, dass ein Studium nichts für mich ist, zudem gar kein Studiengang mich so wirklich anspricht, außer Informatik oder Wirtschaft. Ersteres anscheinend auch nicht, wie ich jetzt feststelle.

    Mir läuft leider die Zeit davon und ich kann nicht mehr in Ruhe nachdenken oder ein weiteres Auslandsjahr oder FSJ machen, auf keinen Fall. Ich brauche was anständiges. Ich bin einfach deprimiert.
    Ich habe vergessen zu erwähnen, dass sich bei mir, aufgrund einer chronischen Krankheit, eine gewisse Depression entwickelt hat.

    Ich will irgendetwas machen, die Motivation ist da, aber die Hoffnung verloren...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. 20, keine Ausbildung, kein Berufswunsch
    Von Shiki im Forum Beruf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2017, 19:10
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 18:54
  3. Keine ausbildung und verzweifelt
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2016, 08:43
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 10:33
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 10:45

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige