Anzeige
Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 30

Thema: Mobbing in sozialen Berufen...

  1. #1
    cora1234
    Gast

    Standard Mobbing in sozialen Berufen...

    Ich erfahre und habe am eigenen Leib erfahren, dass in sozialen Berufen offenbar mehr gemobbt wird als in anderen.
    Schon im Studium wurde mir das bei verschiedenen Praktika überaus deutlich.
    Meine Anleiter hatten sich permanent in der Wolle und haben sich ständig überworfen.

    Später bei kleinen Jobs war es das gleiche in grün. Mein Chef versucht mich seither raus zu ekeln und die Stellvertreter betreiben Intrigenspielchen gegen die, die unter ihnen sitzen.

    Gerade im sozialen Bereich müsste man es ja besser wissen, aber das Gegenteil ist der Fall.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    14.09.2017
    Ort
    Weinhein
    Beiträge
    134
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   24

    Standard AW: Mobbing in sozialen Berufen...

    Hallo cora


    Ich hab in vielen fällen ne gans andere vermutung....

    Meist hab ich den eindruck das mobing nicht unbedingt damit zu tun hat in welchem berufzweig man arbeitet sonder eher darauf wie man bei der arbeit auf andere wirkt



    Praktisch so wie in der schuhle
    Die streber mit Brille werden gehänselt
    Und die Cheerleader geliebt

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    310
    Danke gesagt
    32
    Dank erhalten:   183

    Standard AW: Mobbing in sozialen Berufen...

    Zitat Zitat von cora1234 Beitrag anzeigen
    Ich erfahre und habe am eigenen Leib erfahren, dass in sozialen Berufen offenbar mehr gemobbt wird als in anderen.
    Schon im Studium wurde mir das bei verschiedenen Praktika überaus deutlich.
    Meine Anleiter hatten sich permanent in der Wolle und haben sich ständig überworfen.

    Später bei kleinen Jobs war es das gleiche in grün. Mein Chef versucht mich seither raus zu ekeln und die Stellvertreter betreiben Intrigenspielchen gegen die, die unter ihnen sitzen.

    Gerade im sozialen Bereich müsste man es ja besser wissen, aber das Gegenteil ist der Fall.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich denke, bei den sozialen Berufen fällt es nur noch unangenehmer auf, weil man mit dem Ausdruck "sozial" ganz bestimmte menschenzugewandte Verhaltensweisen verbindet. Tatsache ist aber, dass es für viele nur ein Job ist und für manche geht es nur um das Geld oder die Karriere, wie in anderen Jobs eben auch.
    Weshalb mobbt dich dein Chef? Bist du zu sozial? Bist du zu idealistisch? Nicht gewinnorientiert genug?



    Zitat Zitat von Michael 89 Beitrag anzeigen
    Hallo cora


    Ich hab in vielen fällen ne gans andere vermutung....

    Meist hab ich den eindruck das mobing nicht unbedingt damit zu tun hat in welchem berufzweig man arbeitet sonder eher darauf wie man bei der arbeit auf andere wirkt



    Praktisch so wie in der schuhle
    Die streber mit Brille werden gehänselt
    Und die Cheerleader geliebt

    Da könntest du recht haben, die, die zu engagiert sind, sind eine Bedrohung, weil sie zum einen an einem vorbei ziehen könnten mit ihren Leistungen und zum anderen wird durch sie deutlich, wie wenig man selbst eigentlich tut.
    Außerdem gönnt keiner einem anderen, dass er voran kommt oder gut ist.
    Eine ganz niedere Art des Umgangs miteinander und zu oft machen die Chefs das auch noch mit, weil sie ihren Sessel so bequem finden.

  5. #4
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    3.159
    Danke gesagt
    1.399
    Dank erhalten:   2.495

    Standard AW: Mobbing in sozialen Berufen...

    Ich denke mal, dass mehr gemobbt wird in Bereichen, wo die Arbeitskräfte leichter ersetzt werden können. Und dies scheint im sozialen Bereich zu sein.

    Wer über seltenes Fachwissen verfügt, der ist vielleicht sicherer vor Mobbing.
    Wilfried Schmickler über den "richtigen Umgang mit der AfD:
    https://www.taublog.de/160606_wilfried-schmickler-ueber-den-richtigen-umgang-mit-der-afd

    Wer für Braunkohle einen Wald rodet, ist auf dem Stand eines Entwicklungslandes.
    (frei nach Peter Wohlleben)

  6. #5
    Registriert Avatar von Findefuchs
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    5.493
    Danke gesagt
    2.591
    Dank erhalten:   7.809

    Standard AW: Mobbing in sozialen Berufen...

    Ich kann es leider bestätigen und auch Freunde von mir, die aus sozialen Berufen kommen. Alle unabhängig voneinander! Leider bin ich selbst Opfer von Mobbing geworden. Es gab auch mal eine Studie dazu, die belegt hat, dass die Quote in sozialen Berufen tatsächlich höher ist. Ich finde sie nur gerade nicht mehr, weil das schon einige Jahre zurück liegt. Was jetzt natürlich nicht bedeutet, dass in anderen Branchen sehr wenig bis gar nicht gemobbt wird, im Gegenteil.

    Meine persönliche Meinung dazu: in sozialen Berufen steht man mehr unter Druck, bzw. hat einen anderen Druck, da es um Menschen geht. Dieser Druck ist für mich häufig vermehrt psychischer, emotionaler Natur. In sozialen Berufen wird man ja auch mit ganz anderen Dingen konfrontiert, als in anderen Branchen. Dieser Druck muss irgendwohin. Und wenn man mit diesem Druck nicht gesund umgehen kann, sucht sich das ein anderes Ventil.

    Dazu kommt, dass zumindest in meinem Arbeitsbereich einige waren, die meiner Meinung nach eher eine Therapie gebraucht hätten, als einen sozialen Beruf. So hart sich das jetzt liest. Und ihren eigenen Angaben zufolge war das auch so, dass diese Betroffenen selbst gesagt haben, sie wissen, dass sie größere Probleme haben und auch in eine Therapie gehen müssten, dass sie aber lieber anderen Menschen helfen und dadurch Erfüllung und Frieden finden wollen. Diese Konstellation ist meistens denkbar schlecht: Da hast du dann Leute sitzen, die massivere Probleme haben und das über einen sozialen Beruf kompensieren. Und dann kommt der Druck dazu, den alle sozialen Berufe auf eine eigene Art haben.

    Mit reinspielt für mich ebenfalls, dass manche Leute gerade, weil sie sozial unfähiger sind oder schlecht in andere Branchen reinpassen, sich soziale Berufe suchen. Nicht alle, aber es sind doch einige. Ich spreche hier von charakterlichen Punkten, wie Kritikfähigkeit, Selbstreflektion, Differenzierung, Zuverlässigkeit, Konfliktfähigkeit etc. In vielen anderen Branchen wirst du halt direkt abgesägt, wenn du dich so verhälst, bzw. wird dir das viel negativer ausgelegt. Meine persönliche Erfahrung ist, dass in vielen sozialen Berufen der Umgang "lockerer" ist und entspannter. Jetzt natürlich nicht überall, das will ich mir gar nicht anmaßen, das so zu pauschalisieren, auch wenn es sich stellenweise vielleicht so liest. Ich habe es halt so erlebt.

    Und die Leute, die eigentlich gar nicht so sozial sind in ihrem Verhalten, wenn nicht sogar richtige Defizite haben, die suchen sich dann nicht selten soziale Arbeit, um das zu kompensieren oder weil sie versuchen, dieses Defizit dadurch auszubügeln. Auch das ist wieder denkbar schlecht für ein kollegiales Miteinander, wo es halt dann gerade im sozialen Bereich Reibungspunkte gibt und einen straffen Zeitplan und viel psychische Belastung.

    Ich weiß, dass sich das jetzt arg negativ liest. Nein, ich habe auch großartige Menschen in sozialen Berufen kennengelernt und viele, die aus Idealen heraus und weil es einfach sehr zu ihnen passt, sich für diese Art von Arbeit entschieden haben. Aber ich habe halt absolute Hämmer bei meiner alten Arbeitsstelle erlebt, das geht glaube ich in der Form nur im sozialen Sektor. Und ich kenne den Unterschied, denn ich habe bereits in anderen Branchen gearbeitet, wo ich auch Mobbing mitbekommen habe und Druck.

  7. Für den Beitrag danken: cucaracha, Frau Schreck

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 07:50
  2. Menschen in sozialen+pädagogischen Berufen...
    Von LVchen im Forum Gesellschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 22:49
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 21:07
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 12:04

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige