Anzeige
Seite 48 von 49 ErsteErste ... 38474849 LetzteLetzte
Ergebnis 236 bis 240 von 243

Thema: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

  1. #236
    Registriert Avatar von Trebor89
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    NRW/ Münsterland
    Beiträge
    76
    Danke gesagt
    56
    Dank erhalten:   56

    Standard AW: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

    Ich werde jetzt mal nur das zitieren was mir so im Kopf hängen geblieben ist, das andere ist unrelevant.

    Vorab:
    Wenn du Rechtschreibfehler im Englischen wie im Deutschen findest darfst du Sie behalten. Ist mir nicht so wichtig, da es eigentlich hier um das wesentliche geht.

    Du hast Recht, ich weiß nicht genau was Bore out ist, weißt du genau was eine Borderline Störung und manische Depressionen sind? JA , weißt du genau wie sich das anfühlt ? NEIN.
    Fakt für mich ist scheiß auf dein Bore out und scheiß auf meine Depressionen. Das macht nicht dich als Mensch aus. Leider ist es ein Teil von dir, aber es sollte nicht dein Leben beherrschen.
    Glaub es oder glaub es nicht auch ich zähle zu den Leuten mit einem sehr hohen IQ. Habe eine unglaublich schnelle Auffassungsgabe aber das hat mir nichts gebracht.
    In der Grundschule hatte ich super Noten aber habe mich immer daneben benommen. Von Klasse 5-7 war es so schlimm das ich in der siebten Klasse einen Idiotentest machen musste, wo das verblüffende Ergebnis raus kam das ich wohl unterfordert sei. Naja teils vielleicht, aber da ich zu Hause immer stramm stehen musste nutzte ich die Schule nur als Ventil um aus der Reihe zu tanzen und war immer eher ein schlechter Schüler. Am Ende bekam ich trotzdem meine Quali aber das war es auch.
    Es gibt viele schlaue Menschen aber "IQ" ist für mich nicht gleich schlau, sondern wie man seine Anlagen nutzt. Meine Schwester hat gelernt wie ein Tier und Sie ist beruflich sehr erfolgreich. (Ist im Organigramm meine Vorgesetzte) So gesehen war Sie immer schlauer als ich weil sie nicht in jede Falle gerannt ist.

    DANKE dafür das du mich als Schwätzer bezeichnest, aber ich habe ja auch vorgelegt. Jetzt sage ich dir mal was.
    DU hast keine Ahnung wovon du da redest
    Ich habe keinen autoritären sondern einen kooperativen Führungsstil.
    Ich bin kein Chef, ich bin ein Arbeiter der aufgestiegen ist Führungsverantwortung hat.
    Bei mir in der Abteilung arbeiten viele allein erziehende Väter, Leute ohne Ausbildung, vor allem junge Männer mit Kindern.
    Wenn du dafür kein Gefühl hast und dich nicht in Menschen rein denkst hast du ein Problem!
    Wie oft müssen die Väter weg weil die Kinder krank sind, wie oft haben die älteren ein gebrechen Fallen aus, private Probleme usw.
    Ich bin der letzte der sagt " Nein du darfst dein Kind jetzt nicht abholen sonst fliegst du" oder irgendwas in der Richtung.
    Es sind Menschen die einer Tätigkeit nachgehen, aber in erster Linie sind es Menschen.
    Wir sind ein Team, ich trage für dieses Team Verantwortung. Wenn ich alles durchgehen lasse und das Projekt vor die Wand fährt dann können wir auf kurz oder lang nach Hause gehen.
    Habe ich den Leuten dann wohl damit geholfen oder geschadet?
    Klar, ich kann alles durchgehen lassen, ganzen Tag nur rumalbern mir jeden Vorschlag anhören und durchsetzten egal wie falsch er ist. Dann fliegen wir halt alle nacheinander. Damit habe ich den Leuten und Ihren Familien bestimmt einen Gefallen getan.
    Oh man mir geht es doch nicht darum das jemand meine Befehle befolgt und Männchen macht, wenn ich das will kaufe ich mir einen Hund.
    Mir geht es darum einen guten Job zu erledigen in einer entspannten Atmosphäre wo man auch ein bischen Spaß zusammen haben kann wenn man die Scheiße schon jeden Tag machen muss.
    Meine Motivation in die Führungsposition zu kommen war etwas zu verändern und nicht eine Diktatur aufzubauen.
    Schreib mir doch mal eine PN wo du herkommst und überzeuge dich selbst von meinem Führungsstil und der Arbeitsweise, solltest du im Umkreis von 50 KM leben hole ich dich ab.

    Achja mal anbei, ein Mitarbeiter brauchte dringend einen Tag Urlaub und ich habe mich für Ihn an die gute alte Stanze gestellt und habe über einiges nachgedacht. War ganz gut sonst wäre dieser Post etwas anderes ausgefallen.

    _____________________________________________

    Nur mal anbei, wir sind beide nicht erwachsen, wir sind beide unglückliche Kinder, deswegen haben wir und viele andere so viele Sorgen und Probleme.


    Schick deine Bewerbung zu ALDI, als Sprungbrett ist das echt gut.
    Du verdienst recht viel in der Lehre und als Geselle in diesem Bereich.
    Tu dir einen gefallen, vergiss den Handelsfachwirt.
    Mach die drei Jahre zum Einzelhandelskaufmann und sieh zu das du mit sehr gut bestehst.
    Habe ich auch, ist echt keine riesige Herausforderung der Stoff.
    Dann wirst du von der IHK gefördert und danach mach deinen Wirtschaftsfachwirt.
    Am besten den IHK Compact dann hast du den Bachelor Abschluss mit drin und kannst danach den Betriebswirt da hast du mehr von.



    _________________________________

    Überdenke dich einfach ein bischen. Du wirst immer in Situationen kommen die mies sind oder das der Chef dich nervt. Sei schlau und geh drüber weg
    ______________________________________________

    Nimm das Leben nicht so ernst,
    du kommst eh nicht lebend raus!

  2. Für den Beitrag danken: Findefuchs, Rose, ~scum~

  3. Anzeige

  4. #237
    Registriert
    Registriert seit
    30.05.2014
    Beiträge
    4.952
    Danke gesagt
    1.201
    Dank erhalten:   4.449

    Standard AW: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

    Zitat Zitat von IrgendeinNick Beitrag anzeigen
    Ich werd mich für Filialen hier bewerben ja, während der ausbildung bleibe ich hier ja, später ist später

    Beim Abiturientenprogramm muss man aber ja auswärts in seminare meistens soweit ich das immer lese

    Wenn ich das Prigramm diagonal richtig lese, handelt es sich in der ersten Phase um eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann (was bei Aldi ja Sinn macht!). Aber genau dies hast du doch in einem deiner ersten Beiträge vehement abgelehnt.
    Woher kommt der Sinneswandel?
    Es scheint mir, dass der Versuch der Natur, auf dieser Erde ein denkendes Wesen hervorzubringen, gescheitert ist.(M.Born)

  5. #238
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    04.07.2017
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

    Zitat Zitat von Biddi Beitrag anzeigen
    Wenn ich das Prigramm diagonal richtig lese, handelt es sich in der ersten Phase um eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann (was bei Aldi ja Sinn macht!). Aber genau dies hast du doch in einem deiner ersten Beiträge vehement abgelehnt.
    Woher kommt der Sinneswandel?
    Weil ich wohl keine andere wahl habe, und dann noch immer dannach mich anders spezialisieren werde...
    Immerhin isses ein Kaufmann und HaFa ist brauchbar (angeblich)

    hatt sich aber erledigt, hier werden keine Azubis mehr von ALDI gesucht. (4 Filialen durch, 4 weitere telefonisch, davon 3 die gefragt haben wie ich an die Nummer gekommen bin (als ob das sooooo schwer sei)

  6. #239
    Registriert Avatar von Tibia
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    416
    Danke gesagt
    430
    Dank erhalten:   571

    Standard AW: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

    Ach Mensch Leute! Meinung sagen ist ja ok, aber nur draufhauen muss doch auch nicht sein! Fast 50 Seiten lang ging es immern nur "aber, geht nicht, kann ich nicht" und nun will er endlich aktiv werden und anstatt man das honoriert oder unterstützt, wird auch wieder drauf rumgetrampelt und alles schlecht geredet.....


    @IrgendeinNick: Ich finde es gut, wenn Du jetzt einen Weg für Dich gefunden hast und dass Du auch schon aktiv geworden bist. Lass Dich von den Absagen nicht entmutigen, auch wenn's schwer fällt. Läden wie Aldi, Penny, Lidl etc. gibt es ja nun en masse, bleib einfach dran!

    Vielleicht musst Du Deinen Radius auch etwas erweitern. Du hast ja auch schon Optionen gefunden, wenn Pendeln nicht in Frage kommt. Wenn Du unter der Woche bei Verwandten unterkommen könntest, wäre das ja super. Wenn nicht, kannst Du ja mal gucken, ob Du irgendwo ein möbliertes Zimmer oder eine 1-Zi.-Whg. findest. Muss ja keine WG sein (wäre ich persönlich im Übrigen auch völlig ungeeignet für). Wenns finanziell eng wird, bestünde auch noch die Möglichkeit, Deine jetzige Wohnung zwischen zuvermieten.

    Mir fällt gerade ein: Beginnen Ausbildungen nicht immer im August? Kann man, wenn man eh verkürzen will/kann, zu einem anderen Zeitpunkt einsteigen?
    ~~~ Redeo inhumanior, quia inter homines fui ~~~


    ~~~ Love isn't what you say, Love is what you do! ~~~


    ~~~ Erst wenn du im Sarg liegst, kannst du sicher sein, dass du das letzte mal reingelegt wurdest! ~~~

  7. Für den Beitrag danken: Blaumeise, IrgendeinNick

  8. #240
    Registriert Avatar von Trebor89
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    NRW/ Münsterland
    Beiträge
    76
    Danke gesagt
    56
    Dank erhalten:   56

    Standard AW: Orientierungslos mit 30 (ohne Ausbildung und Arbeit)

    Komisch das du immer wenn man auf deine Posts wirklich eingeht und deine Mutmaßungen entkräftigt nicht mehr antwortest.
    ______________________________________________

    Nimm das Leben nicht so ernst,
    du kommst eh nicht lebend raus!

  9. Für den Beitrag dankt: Rose

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2015, 00:00
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 16:08
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 13:25
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 17:06
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 19:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige