Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

  1. #1
    Unzufrieden
    Gast

    Standard Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

    Guten Abend,

    gestern war nach knappen 4 Wochen Urlaub und Überstundenabbau mein erster Arbeitstag in meinem mittlerweile verhasstem Beruf. Die Arbeit langweilt mich, mein Chef ist eine Niete, für mich ist hier Endstation (bin mitte 20) und meine Kollegen regen mich zum Großteil auf aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Art. Im vergangenen Jahr, kurz bevor ich in den Urlaub ging erreichte das Ganze seinen bisherigen Höhepunkt. Diese ganzen negativen Einflüsse bereiten mir nicht nur auf Arbeit Probleme sondern auch privat. Ich bin nur noch genervt, bin lustlos und denke auch in meiner Freizeit viel über den Mist auf Arbeit nach. Meine engen Kollegen tun ihr übriges in unserer Whatsapp Gruppe.

    Vorweg: Ich versuche mich bereits seit Anfang 2016 wegzubewerben. Ich sehe noch keine Not so, dass ich nicht versuche die nächstbeste Stelle irgendwo zu besetzen.

    Jedenfalls hatte ich bereits in der zweiten Urlaubswoche nach vielen Monaten mal wieder gemerkt wie es sich anfühlt entspannt zu sein. Daher nahm ich mir vor alles gelassener zu sehen, mich weniger mit dem Negativen an meinem Job zu beschäftigen, mich von den Lästereien meiner engen Kollegen fern zu halten und dafür mehr Wert auf meine privaten Sachen lege.
    Bereits gestern am ersten Tag erübrigte sich mein Vorhaben. Ich kam an, durfte mir von einem Kollegen direkt einen blöden und unpassenden Spruch anhören, mein Chef präsentierte mal wieder wie unfähig er ist und meine engen Kollegen lästerten den ganzen Tag über die Anderen. Wobei ich Letzteres ihnen mittlerweile versuche abzugewöhnen.

    Einer meiner momentanen Bewerbungen könnte mir zum 1.5. eine neue Stelle verschaffen, ansonsten ist auf längere Sicht erst einmal wieder nichts Neues in Aussicht. Daher stellt sich mir die Frage, wie lässt sich trotz der Gegebenheiten dennoch eine innere Ausgeglichenheit schaffen ohne dass ich mich weiter innerlich zerstöre? Vielleicht Tipps die angestrebten Vorhaben konsequenter umzusetzen?

  2. Anzeige

  3. #2
    Deliverance
    Gast

    Standard AW: Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

    Klingt blöd, aber sich dir jeden Tag 3 Momente raus, wo du dich glücklich gefühlt hast: diese Momente gibt es und wenn es nur 5 Minuten Ruhe vor den Lästermäulern sind dann wirkt plötzlich alles weniger Scheiße.

    Verlass die WhatsApp Gruppe, damit du nach der Arbeit zur Ruhe kommst...Und läster nicht mit, abgewöhnen kannst du es ihnen eh nicht
    Was mir noch hilft: sie tun es nicht, um einen zu ärgern. Manche Situationen und Menschen sind einfach so, wie sie sind: nervig, anstrengend, unfähig
    Hat aber nichts mit dir zu tun, ist einfach so.
    Akzeptanz des Unvermeidlichen.


    zieh dein Ding durch und bewerb dich weiter, viel Erfolg!

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    15.465
    Danke gesagt
    2.209
    Dank erhalten:   5.400
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

    Zitat Zitat von Unzufrieden Beitrag anzeigen
    Guten Abend,

    gestern war nach knappen 4 Wochen Urlaub und Überstundenabbau mein erster Arbeitstag in meinem mittlerweile verhasstem Beruf. Die Arbeit langweilt mich, mein Chef ist eine Niete, für mich ist hier Endstation (bin mitte 20) und meine Kollegen regen mich zum Großteil auf aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Art. Im vergangenen Jahr, kurz bevor ich in den Urlaub ging erreichte das Ganze seinen bisherigen Höhepunkt. Diese ganzen negativen Einflüsse bereiten mir nicht nur auf Arbeit Probleme sondern auch privat. Ich bin nur noch genervt, bin lustlos und denke auch in meiner Freizeit viel über den Mist auf Arbeit nach. Meine engen Kollegen tun ihr übriges in unserer Whatsapp Gruppe.
    Lieber unzufriedener Gast,

    die Inkompetenz Deines Chefs sowie das negative Verhalten Deiner Kollegen gehören zu Deinem Alltag. Aber Du bist ebenfalls ein Teil des Problems.

    Dein Beitrag zeigt auf, dass Du an Deinen sozialen Kompetenzen arbeiten solltest, weil Du anscheinend da Dein Defizit hast. Es gilt zu lernen, gelassen mit den Fehlern der Umwelt umzugehen. Du beschreibst die Defizite Deiner Umwelt so, als ob Du darin einen persönlichen Angriff gegen Dich sehen würdest.

    Ein chinesisches Sprichwort sagt: Es gibt zwei Arten von Menschen: die eine Art ist mir sehr sympathisch, mit denen komme ich prima aus. Die andere Art sind Menschen, von denen ich lerne, wie ich mit ihnen gut auskommen kann.

    Und wenn Du eine Situation nicht zum Positiven hin verbessern kannst, dann geh aus dieser Situation raus. Bewirb Dich weiter und suche Dir eine neue Stelle. Aber bedenke: egal wo Du hingehst, Du nimmst Deine eigenen Probleme immer mit.

    Meine Empfehlung: Lerne, Dich in freundlicher Gelassenheit zu bewegen.
    Dazu wäre aus meiner Sicht der 1. Schritt: "Dieses Verhalten" ist kein persönlicher Angriff.

    LG; Nordrheiner

  5. #4
    Unzufrieden
    Gast

    Standard AW: Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

    @Deliverance: Das werde ich mal ausprobieren. Die heutigen gestrigen guten Momente hatten heute nichts verbessert. Vielleicht ergibt sich das über die Tage.

    @Nordrheiner: Ein interessanter Ansatz auf den ich auch abgezielt hatte mit diesem Thema. Wie du und Deliverance sagen kann ich die Anderen nicht ändern, was mir bewusst ist aber ich kann an mir bzw. meinem sozialen Defizit arbeiten was ich auch unbedingt möchte. Persönlich fühle ich mich nicht angegriffen durch die Situation aber es ärgert mich alles sehr, eben weil ich auch nichts an der Situation ändern kann und seit längerer Zeit nur noch den Ausweg sehe, mir eine neue Stelle zu suchen. Dennoch habe ich die Möglichkeit das alles wegzustecken und gelassener damit umzugehen. Ich weiß aber beim besten Willen nicht wie ich mir das antrainieren kann.

    Zuhause sage ich mir immer wieder: "Morgen gehst du entspannt zur Arbeit, machst dein Ding und achtest nicht mehr zu sehr auf das was um dich herum passiert. Danach geht es nach Hause und der schöne Part des Tages beginnt." Sitze ich dann auf meinem Bürostuhl, alle Kollegen sind anwesend, bleibt es aber nicht aus, dass ich irgendwas mitbekomme und damit wieder die schlechte Laune und innere Enttäuschung einsetzen.

  6. #5
    Registriert Avatar von Ankh
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    24
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: Ausgeglichener werden trotz verhasstem Beruf

    Ob man Ausgeglichenheit durch Verinnerlichung chinesischer Sprichwörter erreichen kann, ist doch ein wenig fraglich. Ausgeglichenheit wird zum großen Teil durch gesunde Ernährung und Bewegung beeinflusst. Wie sieht es damit bei dir aus? Was hast du in deiner zweiten Urlaubswoche getan, was dir zur Entspannung verhalf?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. trotz narben model werden?
    Von lütte im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 20:21
  2. Beruf/Beziehung/Erwachsen werden
    Von Marron im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 05:55
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 13:38
  4. Beruf der Sozialpädagogin trotz Therapie?
    Von holunderbeerchen92 im Forum Therapie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 07:37
  5. Sozialer Beruf trotz evtl. Borderlinestörung?
    Von Corpse Bride im Forum Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 09:24

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige