Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

    ...Doch das wirkliche Problem besteht darin, das Sie nun zur Gleichstellungsbeauftragten gehen möchte und dies sogar nächste Woche. Denn Sie glaubt gemobbt zu werden. Ich bin M 25 Jahre Alt Sie W 30. Wir teilen uns ein Büro in einer kleineren Firma mit mehrern 2-4 Raumbüros.

    Warum sage ich glaubt? Ich weiß das Sie vieles falsch auffasst und sich verrennt. Einiges macht Sie auch selber, gibt aber anderen die Schuld. Ich schweige zumeist zu dem Thema, denn ich will keinen Ärger. Habe aber Angst wenn es hier losgeht, das ich hinzugezogen werde. Sie sitzt mir gegenüber... ich möchte keinen Stress.

    Ein Beispiel. Sie ist eng mit der Stellvertretenen Chefin ... es scheint jedenfalls so - Sie reden oft am Kaffeeautomaten, oder in unserem Büro. Ständig erzählt Sie ihr wie langweilig Sie Ihre Stelle findet, mehr zu tun haben möchte und das Gefühl hat gar nicht zu arbeiten. Nun kam die Chefin 2 Wochen später zu ihr und meinte Sie hätte mehrere Aufgaben die Sie nun dauerhaft übernehmen könnte, damit sie sich ausgelastet fühlt.

    Als unsere chefin rausgeangen ist, ist sie ausgeflippt und hat rumpepönnt das irgendein (Schimpfwort) rumerzählt hätte Sie wäre faul und bräuchte mehr Aufgaben. Das hat Sie überall rumerzählt und jeden ins Augen gefasst dabei. Es war auch das einzige Mal das ich mich einmischt und meinte das wäre Sie doch selber gewesen. Sie verneinte das war jemand anders, als würde sie soetwas von sich behauptet und hat sich notizen in ihr "Mobbingtagebuch" geschrieben.


    Solche Sachen in jeder Form passieren so oft. Ständig ist Sie das Opfer und alle sind Böse. Bisher war Sie immer nett zu mir und ich kann nicht sagen... ob Sie auch über mich soetwas erzählt? Also Sachen die nicht passiert sind.
    Zum anderen habe ich Angst das man mich hinzuziehen könnte weil ich ja mit ihr zusammen sitze.

    Es macht mir auch auf der Arbeit keinen Spaß mehr. Trotz das ich erst befördert wurde, wünsch ich mir nur noch da wegzukommen. Doch ich bin sehr trotzig bei der Stellensuche, weil ich weiß das Sie der Grund ist.

    Dieses ewige schlechte reden und rumgezicke macht mir Magenschmerzen.
    Was könnte passieren wenn Sie nächste Woche da hin geht und "die Bombe fallen lässt" wie sie so sagt.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    112
    Danke gesagt
    59
    Dank erhalten:   40

    Standard AW: Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

    Welche Bombe? Wenn sie paranoid ist, ist das nicht dein Problem. Bleib cool und sachlich beim Gespräch. Du willst ihr nichts böses aber wenn sie so drauf ist, wie du sie beschreibst, schadet sie eurem Team. Und dieses Mobbingtagebuch sollte sie heimlich zu Hause führen und nicht vor allen Kollegen auspacken und mit dem Inhalt drohen. Das würde ich im Gespräch mal erwähnen, wie sie euch manipuliert mit diesem Buch und die Stimmung trübt. Sie unterstellt jedem Mobbing, betreibt ihn aber selbst.

  4. Für den Beitrag danken: Bürge

  5. #3
    Moderator Avatar von Darknessgirl
    Registriert seit
    03.09.2013
    Beiträge
    1.422
    Danke gesagt
    100
    Dank erhalten:   473

    Standard AW: Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

    Wenn sie ein Mobbingtagebuch anführt, solltet ihr auch alle eines führen, und zwar mit ihren Aussagen...
    "Eine kluge Frau wird manches übersehen, aber vieles überschauen." [Lil Dagover]

  6. #4
    Winter Rose
    Gast

    Standard AW: Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

    Mach dir keinen Stress. Es werden ja sicher noch mehr Kollegen mitbekommen haben, wie sie wirklich drauf ist, und auch die oberen Stellen haben ihre Position ja nicht hinterhergeworfen bekommen. Die haben in der Regel Menschenkenntnis und werden schon mitbekommen, was hier Sache Lehmann ist.

    Duckmäusern solltest du aber nicht. Oftmals verschlimmert passives Verhalten eine Situation sogar nur. Mach den Mund auf und sage die Wahrheit, wenn man dich fragt. Du sitzt ihr immerhin gegenüber und damit an der Quelle. Dir kann nichts passieren, wenn du nichts getan hast. Du bist dem Team und dem Betriebsklima gegenüber verpflichtet, und nicht einer einzigen Person, die offenbar paranoide Züge hat.

    Man muss schon enorm dumm sein um vor seiner Chefin großmäulig zu referieren, dass man sich langweilt. Der Frau ist nicht zu helfen.

    Alles Gute!
    LG Rosie

  7. #5
    Registriert Avatar von bird on the wire
    Registriert seit
    12.07.2013
    Beiträge
    4.094
    Danke gesagt
    490
    Dank erhalten:   4.342
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Kollegin zieht mich runter ... Es macht keinen Spaß mehr

    Ich bin immer für freundliche, offene, ehrliche und klare Kommunikation.

    Also sag ihr freundlich, offen, ehrlich und klar, wenn Dich was an Deiner Kollegin stört. Aber ohne Bewertung nur mit der Mitteilung, was Dich eben stört.

    Und wenn Du von anderer Seite zum Verhalten Deiner Kollegin befragt wirst, dann verhalte Dich genauso. Teile offen und ehrlich die Tatsachen mit, so wie Du sie wahrgenommen hast, aber enthalte Dich jeder Bewertung.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 01:23
  2. Hässlichkeit zieht mich runter
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 21:28
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 11:58
  4. Es zieht mich runter...
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 19:57
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 19:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige