Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ausbildung abbrechen und eine neue Anfangen? Oder lieber doch nicht -.-

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Ausbildung abbrechen und eine neue Anfangen? Oder lieber doch nicht -.-

    Hallo,
    ich habe mich eigentlich gestern abend angemeldet aber bis jetzt kam leider keine Bestätigungsmail. Egal...mach ich es halt als Gast
    Zu meinem Problem. Ich bin zur Zeit mitten in einer Ausbildung zum Mechatroniker in einem sehr großen und erfolgreichen Unternehmen. Die Ausbildung geht 3 ½ Jahre und ich bin zur Zeit im 3. Lehrjahr. Habe also nur noch 1 Jahr vor mir. Leider habe ich erst zu spät gemerkt, dass ich eigentlich gar keine Lust auf diesen Beruf habe -.- Ich quäle mich jeden Tag in den Betrieb und überlege ständig ob ich lieber krank mache es liegt definitiv nicht am Gehalt, an den Kollegen oder dem Betrieb. Es liegt einzig und allein an der Arbeit. Es ist einfach nicht so mein Ding Anlagen zu reparieren. Ich finde es langweilig und uninteressant. Dementsprechend sehen auch meine Noten in der Berufsschule aus Fast immer eine 5 -.- Es bringt auch nichts zu lernen, weil ich es sowieso nicht kapiere -.-
    Nach langem überlegen, welcher Beruf zu mir passen würde bin ich nun auf den Einzelhandelskaufmann gekommen. Aber nicht im Netto oder Aldi! Entweder in Elektronikfachunternehmen (Conrad Electronic, Media Markt, Saturn, Euronics etc...) oder Möbelgeschäfte (Ikea, Höffner). Man muss dazu sagen, dass ich bereits ein extrem guten Vorwissen in Sachen Smartphone, Computer, Tablet etc. habe, was mit im Saturn z.b. helfen wird. Ich kann auch extrem gut mit anderen Menschen (auch fremden natürlich). In Kombination wäre es schätze mal mein absoluter Traumberuf. Jetzt gibt es nur 2 Probleme die mich nicht weiter wissen lassen. Zum ersten weiß ich nicht ob ich den Beruf wechseln soll. Wenn ja soll ich die Ausbildung zu Ende machen und danach eine neue Anfangen? Oder abbrechen und gleich eine neue Anfangen (natürlich nur abbrechen wenn ich schon was in der Tasche habe). Oder lieber doch als Mechatroniker mein ganzes Leben arbeiten.
    Zum zweiten spielt da auch das Geld eine Rolle. Wenn ich übernommen werde (da müssen aber meine Noten besser werden... oder ich schaffe wenigstens die Prüfung) bekomme ich gleich am Anfang 1800€ netto. Das ist unglaublich viel und nach ein paar Jahren bekommt man automatisch mehr Gehalt, sodass man ohne sich weiterzubilden bei 2500 netto stehen bleibt.
    Als Einzelhandelskaufmann verdient man zum Anfang um die 1300 Netto. Und wie das dort mit weiterbilden ist weis ich leider nicht so richtig -.- Was würdet ihr machen? Ich bin ratlos -.-

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Rhenus
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    16.240
    Danke gesagt
    1.891
    Dank erhalten:   5.204

    Standard AW: Ausbildung abbrechen und eine neue Anfangen? Oder lieber doch nicht -.-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe mich eigentlich gestern abend angemeldet aber bis jetzt kam leider keine Bestätigungsmail. Egal...mach ich es halt als Gast
    Zu meinem Problem. Ich bin zur Zeit mitten in einer Ausbildung zum Mechatroniker in einem sehr großen und erfolgreichen Unternehmen. Die Ausbildung geht 3 ½ Jahre und ich bin zur Zeit im 3. Lehrjahr. Habe also nur noch 1 Jahr vor mir. Leider habe ich erst zu spät gemerkt, dass ich eigentlich gar keine Lust auf diesen Beruf habe -.- Ich quäle mich jeden Tag in den Betrieb und überlege ständig ob ich lieber krank mache es liegt definitiv nicht am Gehalt, an den Kollegen oder dem Betrieb. Es liegt einzig und allein an der Arbeit. Es ist einfach nicht so mein Ding Anlagen zu reparieren. Ich finde es langweilig und uninteressant. Dementsprechend sehen auch meine Noten in der Berufsschule aus Fast immer eine 5 -.- Es bringt auch nichts zu lernen, weil ich es sowieso nicht kapiere -.-
    Nach langem überlegen, welcher Beruf zu mir passen würde bin ich nun auf den Einzelhandelskaufmann gekommen. Aber nicht im Netto oder Aldi! Entweder in Elektronikfachunternehmen (Conrad Electronic, Media Markt, Saturn, Euronics etc...) oder Möbelgeschäfte (Ikea, Höffner). Man muss dazu sagen, dass ich bereits ein extrem guten Vorwissen in Sachen Smartphone, Computer, Tablet etc. habe, was mit im Saturn z.b. helfen wird. Ich kann auch extrem gut mit anderen Menschen (auch fremden natürlich). In Kombination wäre es schätze mal mein absoluter Traumberuf. Jetzt gibt es nur 2 Probleme die mich nicht weiter wissen lassen. Zum ersten weiß ich nicht ob ich den Beruf wechseln soll. Wenn ja soll ich die Ausbildung zu Ende machen und danach eine neue Anfangen? Oder abbrechen und gleich eine neue Anfangen (natürlich nur abbrechen wenn ich schon was in der Tasche habe). Oder lieber doch als Mechatroniker mein ganzes Leben arbeiten.
    Zum zweiten spielt da auch das Geld eine Rolle. Wenn ich übernommen werde (da müssen aber meine Noten besser werden... oder ich schaffe wenigstens die Prüfung) bekomme ich gleich am Anfang 1800€ netto. Das ist unglaublich viel und nach ein paar Jahren bekommt man automatisch mehr Gehalt, sodass man ohne sich weiterzubilden bei 2500 netto stehen bleibt.
    Als Einzelhandelskaufmann verdient man zum Anfang um die 1300 Netto. Und wie das dort mit weiterbilden ist weis ich leider nicht so richtig -.- Was würdet ihr machen? Ich bin ratlos -.-
    Also, diese Zweifel kennt jeder der in eine Ausbildung geht.

    Ich würde dir Folgendes raten, es ist aus vielen Gründen schlecht eine Ausbildung zu schmeißen. Schau dass du sie gut über die Bühne bringst. Streng dich an, verbessere die Noten und mache erfolgreich die Prüfung.
    Danach steht dir die Welt offen.

    Ich denke mal du musst kein Kaufmann werden, besuche eine Wirtschafts- oder Handelsschule, das wird sogar gefördert und dann gehst du als Quereinsteiger in deinen Traumberuf.
    Dazwischen würde ich als Aushilfe gehen.
    Viel Erfolg!
    LG
    Rhenus
    _________________________________________________________________________________________________

    Rechte Radikalität ist die Angst vor der Freiheit des Lebens und noch größere Angst, sie anderen zu gestatten.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 18:24
  2. Piercen? oder doch lieber nicht?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 12:21
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 16:43
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 14:09

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige