Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Studieren oder doch schon zu spät?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Studieren oder doch schon zu spät?

    Hallo alle miteinander.

    Die Frage betrügt mich schon seit einiger Zeit. Ich komme dabei einfach auf keinen grünen Zweig. Wobei die frage doch recht einfach ist: ich möchte gerne studieren, doch sind die wege sehr kompliziert. Meine größte Angst ist auch, ,dass es sich vielleicht nicht lohnt.

    Momentan mache ich eine Ausbildung zum Verkäufer und werde damit im Juli fertig sein. Die Ausbildung gefällt mir garnicht, deswegen habe ich mich schon früh für eine andere ausbildung beworben. Zum Glück habe ich nun eine ausbildung zur Fachkraft für Abfall- und kreislaufwirtschaft bei einer stadt bekommen.
    Jetzt bin ich aber schon 19. Wenn ich mit der anderen ausbildung fertig wäre, wäre ich 22-23 jahre. Ich würde natürlich nebenbei mein abi nachholen mit abendschulen oder per fernschule. Wäre ich dan mit 23 nicht zu alt für ein studium? ich meine des würde dan bestimmt auch wieder etliche jahre in anspruch nehmen und dan würde ich erst richtig ins berufsleben mit 26 oder noch älter einsteigen.

    Ich würde gerne in richtung Umwelttechnik gehen. Ich finde es ist eine schöner Berufszweig, wenn nicht sogar eine Lebensaufgabe. Ich möchte, dass meine Kinder auchmal auf dieser Welt spielen könne, so wie ich es einst tat. Ohne verseuchte luft oder etwas anderem.

    Ich habe jedoch nun keine ahnung wie ich des alles schaffen soll. ich habe mich schon im internet informiert, doch habe ich bisher nichts brauchbares gefunden...
    Es ist ja auch so in der heutigen berufswelt mit steigender Verantwortung steigt auch die zahl der arbeitsstunden. Jedoch möchte ich nicht enden mit 80 stunden in der woche meine familie sehe ich kaum noch, weil es nur noch die arbeit gibt. stimmt dieser gedanke von mir? ich sehe die manager in meiner einzelhandelskätte, die machen das auch. Die müssen immer und überall erreichbar sein! Dazu muss ich sagen die verdienen auch sehr viel. ein brutto gehalt von 5000 - 6000€ ist was normales für die. Aber ist es das wircklich wert?

    ich danke euch schonmal für eure antworten.

  2. Anzeige

  3. #2
    Kassandrarufe
    Gast

    Standard AW: Studieren oder doch schon zu spät?

    Jetzt bin ich aber schon 19
    wesentlich früher hat kaum jemand sein (Fach)Abi in der Tasche - wo liegt das Problem, ich selbst habe mit 25 erst angefangen zu studieren und es gibt Leute die fangen noch wesentlich später an

    Zum Glück habe ich nun eine ausbildung zur Fachkraft für Abfall- und kreislaufwirtschaft bei einer stadt bekommen.
    darauf ließe sich doch aufbauen, mit einem ähnlich gearteten Studiengang

    Wenn ich mit der anderen ausbildung fertig wäre, wäre ich 22-23 jahre.
    ich schätze die Hälfte meiner Mitstudenten ist in diesem Alter, sehe auch hier kein Problem

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    175
    Danke gesagt
    168
    Dank erhalten:   66

    Standard AW: Studieren oder doch schon zu spät?

    Mein Sohn ist 25 Jahre alt und hat gerade sein erstes Semester hin sich gebracht!! Deine Ausbildung in Umwelttechnik bei der Stadt finde ich echt sehr gut !! Wenn du nebenher Abi machst, könntest du dich mal informieren, ob du dich über die Stadt weiterbilden kannst. Da gibt es häufig Möglichkeiten, zumal, wenn du Abi hast. Wenn das über die Stadt klappt, hättest du Chancen, Beamtin zu werden - gesicherter Job, gesicherte Urlaubszeiten, gesichertes Gehalt und all zu viele Überstunden gibt es da auch nicht, obwohl sich die Zeiten, aus denen die ganzen Beamtenwitze stammen, sich doch erheblich verändert haben. Das wäre doch auch vielleicht eine Möglichkeit für dich.
    Eine Latüchte ist eine bessere Funzel - auf daß mein Licht leuchte :-)

  5. #4
    muddle
    Gast

    Standard AW: Studieren oder doch schon zu spät?

    Hallo,

    das mit der steigenden Arbeitsbelastung kannst nur du selbst für dich entscheiden. Aber weniger zu machen bzw. einen "schlechteren" Job annehmen, der nicht so viel Zeitaufwand erfordert, das kannst du immer noch machen. Es wäre aber schade, wenn du dich später ärgerst, die Chance nicht ergriffen zu haben.

    Zum Alter: Ich werde morgen 24 und beginne voraussichtlich Ende des Jahres, also mit fast 25 mein erstes Studium. Na und? Natürlich mache ich mir manchmal Gedanken, mit 30 oder so erst fertig zu sein, schließlich will ich auch mal eine Familie gründen. Aber setz diese paar Jahre doch mal in Relation zu der gesamten Lebensarbeitszeit. Da ist die Zeit des Studiums doch gar nichts. Und was bringt dir ein Job, der dich nicht glücklich macht, ja vielleicht sogar unterfordert, wenn du darin ca. 45 Jahre arbeiten musst?

  6. #5
    Registriert Avatar von Yukmaus
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.474
    Danke gesagt
    80
    Dank erhalten:   426

    Standard AW: Studieren oder doch schon zu spät?

    Ich habe mit 32 noch einmal ein Studium aufgenommen (wieder aufgenommen um genau zu sein).
    Zu alt bist du daher wohl kaum.
    Du solltest dich eher fragen wo du eigentlich hinwillst, bzw. was du erreichen willst und danach die Ausbildung auswählen und nicht umgekehrt: erst Ausbildung auswählen und dann sehen, wo es dich hinträgt.
    Ob sich das Studium "lohnt" kann dir eh keiner sagen. Angeblich "lohnt" sich Bildung, ich würde meinen Kindern heute von Abi und Studium abraten. Wenn sie irgendwann einen Billigjob suchen, weils keine qualifizierten Arbeitsplätze gibt (bzw. 500 Bewerbungen auf eine Stelle), dann steht ihnen höhere Bildung nur störend im Weg.
    Ich entschuldige mich heute bei Bewerbungen für meinen Bildungsweg, habe sogar schon überlegt, einfach nur mein Realschulzeugnis beizulegen.

    Ob du nachher mit Studium einen tollen Job kriegst steht in den Sternen. Manchmal ist man als Ungelernter sogar besser dran (siehe zb mein Mann der als Ungelernter Arbeiter zirka das Doppelte Netto-Gehalt bekam - jetzt hat er die Ausbildung nachgeholt- wie ein ausgelernter Angestellter).

    Ich würde danach gehen was mir Spaß macht, Prognosen und rosa Brille kann man in der Arbeitswelt eh vergessen.
    Auf jeden Fall bist du nicht zu alt, aber sorge zumindest dafür, daß es einen roten Faden gibt im Lebenslauf.

  7. Für den Beitrag dankt: Latüchte

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Zyniker oder doch schon Misanthrop?
    Von erdbeerwasser im Forum Ich
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.06.2018, 01:07
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 19:17
  3. ist es wirklich schon zu spät ?
    Von Totti99 im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 08:30
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 01:16
  5. Schon zu spät?
    Von cien18 im Forum Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 14:16

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige