Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

    Hallo,

    folgende SItuation. Mein Sohn (jetzt schon 25) mach seine 2 Ausbildung bei einer Behörde. Bisher hat er sich nichts zu Schuulden kommen lassen.

    Jetzt hat er einen Strafbefehl erhalten, weil er angeblich zusammen mit 2 getrennt verfolgetn Personen jemanden verbrügelt hat. Wir sind nactürlich zum Anwalt, weil die Geschichte schon fast 1 Jahr her ist und mein Sohn nie von der Polizei vernommen wurde.

    Mein Sohn sagt, dass er die 2 getrennt verfolgten Person erst an diesem Abend kennengelernt hat und dass er eigentlich nur schlichten wollte und dabei selbst in Bedrängnis gekommen ist und sich verteidigen musste. Er behaupte, dass er nicht geschlagen hat, weil er Angst vor dem Echo hat. Ausserdem hat mein Sohn von einem Skiunfall her eine Verbindungsplatte zwischen dem 6ten und 7ten Halswirbel. Schon von daher hat er Angst in eine Schlägerei verwickelt zu werden.

    Nun musste mein Sohn zur Einstellung ein Führunszeugnis beantragen und abgeben und unterschrieben, dass er seinen Arbeitgeber über jedes eingeleitete Straf- oder Ermittlungsverfahren informiert.

    Obwohl mein Sohn schon 25 ist, quälen mich trotzdem folgende Fragen:

    - Was könnten die Auswirkungen von der Meldung beim AG sein?
    - Wäre es nicht sinnvoll zu warten, bi der Anwalt Akteneinsich erhalten hat?
    - Kann mein Sohn wegen dieses Verfahrens seinen Ausbildungsplatz verlieren?
    - Was passiert, wenn das ein Formfehler war und mein Sohn zu Unrecht beschuldigt
    worden war? Wird der Strafbefehl dann wieder aus dem Führungszeugnis genommen?
    - Was ist, wenn wir der Behörder jetzt nicht Bescheid geben?
    - Was ist, wenn wir seinem AG für nihts und wiedernichts eine Mitteilung gemacht haben?

    Vielen Dank schon mal für eine Antwort.

    VG

    Compfreak

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    3.990
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   607

    Standard AW: Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

    Zitat Zitat von compfreak Beitrag anzeigen
    - Was ist, wenn wir der Behörder jetzt nicht Bescheid geben?
    Das - wäre aus der unangenehmen Situation eine schlimmere zu machen.

    wikipedia schreibt, dass der Strafbefehl ausschliesslich bei Ordnungswidrigkeiten zur Anwendung kommt.

    Ich denke, die Situation wird sich aufklären und die Behörde schreibt eben die Standardsätze die sie immer schreibt. Selbst wenn im Maximalfall eine Ordnungswidrigkeit gesehen werden würde, dann ist meiner Meinung nach der Ausbildungsplatz nicht gefährdet.

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

    Zitat Zitat von 111kleinbuchstabe Beitrag anzeigen
    Das - wäre aus der unangenehmen Situation eine schlimmere zu machen.

    wikipedia schreibt, dass der Strafbefehl ausschliesslich bei Ordnungswidrigkeiten zur Anwendung kommt.

    Ich denke, die Situation wird sich aufklären und die Behörde schreibt eben die Standardsätze die sie immer schreibt. Selbst wenn im Maximalfall eine Ordnungswidrigkeit gesehen werden würde, dann ist meiner Meinung nach der Ausbildungsplatz nicht gefährdet.
    Wenn ein Strafbefehl vorliegt, handelt es sich um eine

    Strafsache,

    nicht um eine Ordnungswidrigkeit. Bei einer Ordnungswidrigkeit ergeht ein Bußgeldbescheid. Außerdem ist alles rund um Körperverletzung eine Straftat, wäre ja noch schöner, wenn es eine O-Widrigkeit wäre, nicht auszudenken.

    Strafbefehl und O-Widrigkeit, das stand in wiki? Schade, daß Du den Link nicht angegeben hast.

  5. #4
    Registriert Avatar von Micky II
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    3.053
    Danke gesagt
    156
    Dank erhalten:   365

    Standard AW: Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

    Vielleicht schaust du auch mal in den Foren Jurathek oder 123recht nach. Die können dir vielleicht genauer darauf antworten.
    Liebe Grüße
    Micky II

    <<< Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!>>>

    <<<Nicht behindert sein ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann!
    (Richard v. Weizsäcker)>>>

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    3.990
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   607

    Standard AW: Kündigung nach unberechtigtem Strafbefehl bei einer Behörde

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Strafbefehl und O-Widrigkeit, das stand in wiki? Schade, daß Du den Link nicht angegeben hast.
    Zitat Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/Strafbefehl
    Durch Strafbefehl können nur Vergehen im Sinne des § 12 Abs. 2 StGB, sowie Ordnungswidrigkeiten geahndet werden.
    Da stand Ordnungswidrigkeit, jedenfalls... irgendwie...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Reise stornieren bei Kündigung einer Angestellten
    Von kiki12247 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 15:48
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 09:05
  3. Krankenversicherung nach Kündigung
    Von Ninja85 im Forum Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 19:29
  4. Kündigung einer Mietwohnung
    Von kölner123 im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 12:52
  5. Kündigung einer ausländischen KLV
    Von Martina11 im Forum Finanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 21:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige