Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 13

Thema: Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

    Hallo.
    Ich habe auf 400€ Basis gearbeitet. Von Oktober 2010 bis Februar 2011. Jetzt kam raus, dass ich nicht beim Finanzamt gemeldet war.
    Ich hatte auch nur auf abruf gearbeitet. Mein monatliches Einkommen stand daher meist unter 200€ (wenn überhaupt), bei einem Stundenlohn von 5,20€.
    Ich arbeitete nur Mittwochs und Freitags für 3 Stunden. Da kommt nicht viel raus, bei einem Lohn von 5,20€.
    Ich hatte für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet.
    Es kam bei mir raus, als ich eine Bekannte mal bat, die beim Finanzamt arbeitet, mir meine Lohnabrechnung 2010 zu übermitteln, was ich verdient hatte, weil ich meine Lohnabrechnung auf die schnelle nicht fand und ich sofort auskunft brauchte.
    Da meinte sie so: Ich war nur Oktober regestriert.
    Die Firma hatte schon ein Mal mir Lohn vorenthalten. Auch andere Arbeitnehmer.
    Die Firma hat einen extrem schlechten Ruf und viele meinen auch, dass die insolvent währe, weil eben das Finanzamt bei denen an die Tür geklopft hätten.
    Haben die etwa Betug begangen?
    Etwa Steuerhinterziehung?
    Grüße...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von weidebirke
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    13.341
    Danke gesagt
    4.176
    Dank erhalten:   8.662

    Standard AW: Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

    Muss man derart geringfügig Beschäftigte überhaupt dem FA melden?
    Wer die Welt verändern will, gehe zuerst durchs eigene Haus.

  4. #3
    *Stephi*
    Gast

    Standard AW: Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

    hallo ,...soweit ich weiß muss ein 400€ job nur bei der Minijobzentrale gemeldet werden...durch den Arbeitgeber wird pauschalversteuert...läuft aber alles über die Minijobzentrale....

    sag mal... 5,20€/Std... was war das denn für ein Tarifvertrag????

  5. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

    Zitat Zitat von *Stephi* Beitrag anzeigen
    hallo ,...soweit ich weiß muss ein 400€ job nur bei der Minijobzentrale gemeldet werden...durch den Arbeitgeber wird pauschalversteuert...läuft aber alles über die Minijobzentrale....

    sag mal... 5,20€/Std... was war das denn für ein Tarifvertrag????
    Das ist kein Tarif, das ist Zeitarbeit.

    Ein Mindestlohn unter aller S*u!!! Aber wer nichts im Leben hat, muss eben auch für fast nichts sich krumbuckeln. Und ein 400€ Job ist ja nicht so viel Zeitaufwand durchs arbeiten vorhanden.

    Ich weiß das dieser Lohn einfach schei.... ist und uns versprechungen gemacht wurden. Aber ich habe mich ja auch für Berufe über 7€ beworben. Aber da hat mich niemand genommen. Da ich leider eine Behinderung habe, kann ich nicht im Lager arbeiten. Sonst hätte ich schon längst Tariflohnmäßige Arbeitsverhältnisse.

    Aber was will man schon machen? Zu Hause gammeln, oder wenigstens etwas machen?! Für mich stand nur fest, dass ich etwas machen will. Da ich nichts gelernt hatte, bin ich selber Schuld und muss halt auf so einem Lohnverhältniss arbeiten, bzw. musste ich arbeiten.

    Aprops versprechungen. Ich habe ja geschrieben, dass uns versprechungen gemacht wurden sind.
    Da war es so:
    Wir arbeiten für 5,20€ die Stunde aktort. Wenn man schneller ist, dann bekommt man ggf. mehr Geld.

    Pustekuchen war das!!!

    Obwohl ich jede Woche 14 Stunden arbeiten sollte, hatte ich nur 6 bis 8 Stunden gearbeitet.

    Tja, Zeitarbeit und Ausbeute stehen im Lexikon eben untereinander.

    Zurück zu meiner Frage und euren Antworten.
    Also meint ihr, dass auf 400€ Bais das Finanzamt nicht "zuständig" ist, sondern eben eine Minijobzentrale?
    Habe ich das jetzt richtig verstanden?

    Grüße

    Gast

    PS: Ich habe als Regalauffüller gearbeitet. Kein schlechter Job, aber schlechte bezahlung.

  6. #5
    Registriert Avatar von Yukmaus
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.474
    Danke gesagt
    80
    Dank erhalten:   426

    Standard AW: Arbeitgeber hatte mich nicht beim Finanzamt gemeldet - Ist das Betrug?

    Man muß die schon melden, denn wenn man zusammenveranlagt ist, zahlt man ab dem ersten verdienten Euro Steuern.
    Steuerfrei ist nur wenn man unverheiratet ist.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2013, 14:55
  2. Karneval beim alten Arbeitgeber?
    Von Stadtäffchen im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 20:58
  3. Schulden beim Finanzamt . Auto behalten ?
    Von superfranky12 im Forum Finanzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 00:50
  4. Geburtsurkunde beim Arbeitgeber abgeben?
    Von Waldfee im Forum Beruf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 15:18

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige