+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8

Thema: Therapie für hochbegabte Erwachsene?

  1. #6
    Registriert Avatar von Einhorn_das_echte
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    541
    Danke gesagt
    165
    Dank erhalten:   114
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Therapie für hochbegabte Erwachsene?

    Hallo Gast,
    interessante Frage: brauchen Hochbegabte überhaupt eine Therapie? Mit meinem IQ bin ich nicht so weit weg von Ihnen. Man sollte einen solchen Test auch nur ein Mal durchführen müssen. Seriöse Tests sollten auch immer das gleiche Ergebnis bringen, merke: mit dem IQ wird man geboren, Bildung erwirbt man.
    Was nun das gefühlte Problem angeht, scheint hier nur zu helfen, Ordnung in das Gedankenchaos zu bringen.
    Interessen und Vorlieben klar definieren - auch mit Priorität, Wege zur Verwirklichung erforschen und den besten dann wählen. Manchmal ist ein Studium dazu gar nicht unbedingt nötig, obwohl ich zugebe, daß der Doktortitel im Namen das Ego aufwertet.
    Was die Hochsensibilität betrifft, wäre das sprichwörtliche "dicke Fell" die erste Wahl. Auch wenn man sich viell. verletzt fühlt, muß man das nicht immer und sofort zeigen/kundtun. Gute Lehrmeister sind - nicht lachen - Tiere. Tiere sind grundehrlich und reflektieren das Selbst ohne Etikette. Zu bevorzugen sind Tiere, die sich den Menschen "aussuchen". Ein Hund z. B. wäre für den Anfang eine gute Wahl.







  2. #7
    Registriert
    Registriert seit
    26.06.2013
    Ort
    Schleswig - Holstein
    Beiträge
    14
    Danke gesagt
    8
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Therapie für hochbegabte Erwachsene?

    Hast du dich schon viel mit Hochsensibilität auseinandergesetzt? Viele Symptome, die du beschreibst, betreffen häufig auch andere hochsensible Menschen. Oft hängt es damit zusammen, dass die hochsensibilität nicht richtig gelebt wird. Auf Facebook gibt es eine Gruppe, die sich hochsensibel, hochbegabt, Synäthesie nennt und dort herrscht reger austausch. Moderiert wird die Gruppe von Eliane reichert, die selbst ein Buch zu dem Thema geschrieben hat und welches ich dir empfehlen möchte.





  3. #8
    Gast
    Gast

    Standard AW: Therapie für hochbegabte Erwachsene?

    Hallo Fragesteller. Ich bin auch hochbegabt und war immer eher mittelmäßig in der Schule. Hochbegabt heisst nicht in allem gut sein zu müssen. Bei Mensa kannst du dir auch ein Profil erstellen lassen wo deine Begabung liegt und vielleicht das Studium wechseln. Da du derzeit depressiv bist glaube ich dass du daher in der Uni Probleme hast. Gehe jeden morgen 30 min spazieren oder joggen. Das wirkt wie ein Antidepressiva. Suche dir ein Hobby was dich ausfüllt und gehe unter Leute. Du musst deinen Platz im leben finden und den Auslöser der Depression! Dann wacht auch der Verstand auf! Und es ist wirklich eine Leistung mit einer Depression einen IQ von 129 zu haben da erwiesenermaßen die Depression das Denkvermögen einschränkt. Du bist wahrscheinlich noch weitaus schlauer!





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •