Liebe Forumsmitglieder,

um Jugendlichen zu helfen, schlimme Erfahrungen wie sexuellen oder physischen Missbrauch zu verarbeiten, haben wir – das sind Psychologen verschiedener deutscher Universitäten – eine Traumatherapie speziell für Jugendliche entwickelt. Mit Hilfe dieser Behandlung konnten bereits deutliche Verbesserungen bei traumatisierten Jugendlichen erzielt werden. Momentan wird die Therapie in einer großen Studie überprüft, welche vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Die Behandlung bieten wir in drei Städten in Deutschland an: Berlin, Frankfurt und Ingolstadt.

In allen drei Städten gibt es noch freie Behandlungsplätze!

Die Therapie richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die
• körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt haben (die z.B. schwer geschlagen, vergewaltigt oder missbraucht wurden)
• dadurch belastet sind (z.B. durch wiederkehrende Erinnerungen, Ängste, Schlafstörungen…)
• zwischen 14 und 21 Jahre alt sind

Die angebotene Psychotherapie
• ist für den Teilnehmer kostenlos
• wird von geschulten Therapeuten durchgeführt
• kann schnell begonnen werden

Mehr Informationen gibt es unter Traumatherapie Jugendliche - Berlin, Frankfurt, Ingolstadt.

Gerne kann man sich auch an uns wenden, wenn man schlimme Erfahrungen gemacht hat, aber sich nicht sicher ist, ob eine spezifische Traumatherapie sinnvoll ist. So bieten wir auch kostenfreie Traumadiagnostik an.

Wir würden uns sehr freuen, wenn unser Angebot bekannter wird, damit möglichst viele Betroffene davon profitieren können!

Herzliche Grüße

das Team der Traumastudie

Für Berlin:
Maja Trenner (E-Mail: maja.trenner(at)fu-berlin.de; Telefon: 030 83875303)

Für Frankfurt:
Jana Gutermann (E-Mail: gutermann(at)psych.uni-frankfurt.de; Telefon: 069-79823989)
Anna Seiverth (E-Mail: a.seiverth(at)med.uni-frankfurt.de, Telefon: 069 79823973)

Für Ingolstadt:
Anna Vogel (E-Mail: anna.vogel(at)ku.de; Telefon: 0841 9371956)