+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 40

Thema: Seltsames Phänomen, wenn ich mich bei Nachbarn bedanke - versteht ihr das?

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Mitterfels im Bayerwald
    Beiträge
    281
    Danke gesagt
    491
    Dank erhalten:   105

    Standard Ein Ablagevollmacht wäre vielleicht hilfreich!


    Da bei uns tagsüber die Haustür offen steht und ich für alle Lieferanten Ablagevollmachten unterschrieben habe, stellen diese seit Jahren alle Pakete vor meine Wohnungstür, oder in den Hausflur.

    Das von Dir beschriebene Phänomen habe ich hier auf dem Lande in ähnlicher Form kennen gelernt, wo die mir geläufigen Höflichkeitsformen nicht bekannt sind.

    Meine Frau und ich wir stellten uns, als wir hier neu zugezogen waren, z.B. bei den Nachbarn und beim Pfarrer vor, was ziemliche Verwirrung hervorrief: "Das ist mir noch nie passiert!"








  2. #12
    Registriert
    Registriert seit
    12.08.2015
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Seltsames Phänomen, wenn ich mich bei Nachbarn bedanke - versteht ihr das?

    Sehr schwierig und verwunderlich! also ich würde das in einem Gespräch klären und mal sehen was denn los ist, vielleicht sind sie einfach auch nur genervt, dass sie das tun müssen und wollen nicht mehr, was auch nicht zu verdenken wäre.





  3. #13
    Gast
    Gast

    Standard AW: Seltsames Phänomen, wenn ich mich bei Nachbarn bedanke - versteht ihr das?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Im ersten Haus lebte eine alte Frau, die öfters meine Pakete annahm. Weil ich das nett fand, hinterließ ich ihr zu Weihnachten eine Packung Weihnachtspralinen und eine "Danke"-Karte.

    Im neuen Haus ebenfalls eine Nachbarin die regelmäßig mein Zeug entgegennahm. Ich brachte ihr dafür einmal eine Blume und eine Osterkarte.

    Jetzt zu Weihnachten brachte ich der Frau eine Kleinigkeit (paar Pralinen, Dankekarte).
    Du hast 2x etwas zu Weihnachten geschenkt und 1x etwas zu Ostern und darüber werden die sich gewundert haben, eben weil sie öfters schon ein Paket für dich angenommen haben und du dich dafür nicht bedankt hast, sondern jeweils etwas zu Weihnachten und Ostern geschenkt hast.

    Ist doch glasklar.





  4. #14
    Registriert Avatar von Manesse
    Registriert seit
    20.09.2016
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1.047
    Danke gesagt
    139
    Dank erhalten:   185

    Standard AW: Seltsames Phänomen, wenn ich mich bei Nachbarn bedanke - versteht ihr das?

    Zitat Zitat von weidebirke Beitrag anzeigen
    Frag sie doch einfach, warum es so ist.
    Ganz genau das würde ich auch raten!





  5. #15
    Gast-Paketannahmestelle
    Gast

    Standard AW: Seltsames Phänomen, wenn ich mich bei Nachbarn bedanke - versteht ihr das?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    [...]
    WIESO???
    [...]
    Ich würde das Gespräch nicht suchen, denn deren abweisende Botschaft ist für mich eindeutig. Wenn schon eine kleine Aufmerksamkeit zu übergriffig(?) ist, dann ein persönliches Gespräch um so mehr. Die wollen wahrscheinlich generell distanziert bleiben. Die Annahme ist doch freiwillg.
    Das sich gleich mehrere und unabhängig voneinander abwenden, dass kann auch Zufall sein oder auch nicht. Wer weiß.

    Das man sich, wie bei Dir, als Beschenkter abwendet, kenne ich gar nicht, egal wo ich bisher wohnte. Womöglich fühlt man sich durch eine kleine Aufmerksamkeit im Zugzwang, falls jemand mal etwas für sie annehmen sollte. Kann ja sein. Ist aber auch nur spekulativ.

    Im Haus, mit 7 Mitparteien, bin ich seit Jahren die Paketannahmestelle.
    Nur 2 Mieter bedanken sich bisher bei mir mit einer Kleinigkeit (einmal im Jahr). Das freut mich, ist aber nicht nötig. Reicht doch wenn sich verbal bedankt wird, wenn man sich sieht. Wenn nicht, auch gut. Ist mir zwar nicht ganz egal, aber was solls. Ich sehe die Mitbewohner eh nur selten. Da denkt man auch nicht immer gleich dran sich zu bedanken. Also was solls. Das nehme ich nicht persönlich.
    Jedesmal etwas schenken. Nein. Das fände ich arg übertrieben.

    Egal welcher Lieferant, die kommen bei mir bis 10, nur sehr selten später. Aber die klingeln generell erst beim Empfänger. Würde ich das bemerken, dass einer gleich zu mir durchläuft ohne beim Empfänger geklingelt zu haben, würde ich mal verärgert fragen was das soll. So einen "Durchläufer-Typ" habe ich auch schon mal als Empfänger gehabt. Mehrmals. Als ich das bemerkte, war der jedesmal längst weg. Daraufhin habe ich mich umgehend beim Paketdienst via Mail beschwert, welcher sich nach zwei Tagen, mit einem Gutschein für eine Kostenlose Sendung, bei mir entschuldigte. Seitdem gehts.





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •