+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: HausbauSoftware?

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    2.100
    Aktuelle Stimmung
    verliebt
    Danke gesagt
    317
    Dank erhalten:   625

    Standard AW: HausbauSoftware?

    Zitat Zitat von wush Beitrag anzeigen
    Du bist doch doof. Open Source, kennst du es?
    Doof sind die Leute, die sich alle mögliche "kostenlose" Software aus dubiosen Quellen herunterladen, mit Administrator-Rechten auf ihrem Rechner installieren und sich dann wundern, wenn sie Viren und andere Schadsoftware drauf haben oder ohne es zu wissen Teil einer Botnetzes sind.

    Merke: In der Marktwirtschaft hat niemand etwas zu verschenken, es sei denn, er führt Böses im Schilde
    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
    [Albert Einstein]

    Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
    [Christian Morgenstern]

  2. #7
    Invader
    Gast

    Standard AW: HausbauSoftware?

    Zitat Zitat von springer Beitrag anzeigen
    Doof sind die Leute, die sich alle mögliche "kostenlose" Software aus dubiosen Quellen herunterladen, mit Administrator-Rechten auf ihrem Rechner installieren und sich dann wundern, wenn sie Viren und andere Schadsoftware drauf haben oder ohne es zu wissen Teil einer Botnetzes sind.

    Merke: In der Marktwirtschaft hat niemand etwas zu verschenken, es sei denn, er führt Böses im Schilde
    Warum schreibst du kostenlose Software in Anführungszeichen. Hier ist gar nicht die Rede von eigentlich kostenpflichtiger aber nicht legal herunterladbarer Software.
    Wie schon erwähnt wurde, noch nie was von Open Source gehört? Es gibt tatsächlich Menschen, die ihr Wissen umsetzen und dafür kein Geld verlangen.
    Oft ist gerade die kostenlose Software viel besser, weil jemand dahinter steckt, der das Programm stets weiterentwickelt. Dem gegenüber stehen Unternehmen, die ihre Software für viel Geld an den Mann bringen wollen. Aus Kostengründen wurde schlampig entwickelt und es wird sich nach der Veröffentlichung nicht mehr drum gekümmert, da hast du deine Marktwirtschaft.
    Also am besten noch mal nach Open Source im Lexikon nachschlagen, aber bitte nicht Wikipedia benutzen, denn die ist kostenlos und damit schlecht.


    @Manuel: wush hats bereits erwähnt und ich konnte auch kein anderes kostenloses Programm finden, das einen besseren Eindruck macht. Hier der Download Link zu Sweet Home 3D.
    Sweet Home 3D - Download - CHIP Online
    Geändert von Invader (27.03.2012 um 00:54 Uhr) Grund: typo

  3. #8
    Manuel+
    Gast

    Standard AW: HausbauSoftware?

    Ich danke für die gutgemeinten Tipps . Darunter befindet sich zufällig auch ein mehrfach genanntes, mit dem ich heute bereits mein Vergnügen hatte. Intuitiv sehr gut bedienbar und der Download ist von Heise geprüft.

    Nochmals Danke!

  4. #9
    Registriert
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    2.100
    Aktuelle Stimmung
    verliebt
    Danke gesagt
    317
    Dank erhalten:   625

    Standard AW: HausbauSoftware?

    [Vorab: Dass kostenlos nicht immer gut ist, sieht man hier: Wenn man mit einem Textprogramm geschriebenen Text hier in das Antwortfeld kopiert, verschwinden völlig unregelmäßig Leerzeichen. Ich mache mir nicht mehr die Mühe, sie wieder einzufügen.]


    @Invader Nun will ich mal einiges klarstellen:


    Open Source bedeutet, dass der Quellcode des Programms offenist und hat mit kostenlos nichts zu tun. Open Source kann sowohl fürkostenpflichtige als auch für kostenlose Software gelten.


    Ja, es gibt Leute, die Programme bzw. Informationen aus Spaßan der Freude erstellen und kostenlos weitergeben.

    Dazu gehört auch Wikipedia (das aber auch auf Spendenangewiesen ist).

    Aber das ist die absolute Minderheit unter den Millionenkostenlosen Tools im Internet. Meist steht etwas ganz anderes dahinter.

    Das kann durchaus in Ordnung sein. Adobe gibt z. B. seinenPDF-Reader z. B. kostenlos ab, um den Verkauf seines sehr teuren ProgrammsAcrobat zu befördern.

    Es ist aber nun einmal Fakt, dass kostenlose Tools derHauptverbreitungsweg von Schadsoftware sind. Man startet die Installation mitAdministratorrechten, klickt alle Warnungen weg und schon kann das Programm aufdem PC machen was es will.

    Da die Verwendung von kostenlosen Tools überall beworbenwird, reiben sich die Virenprogrammierer die Hände.


    Und was du als Vorteil der kostenlosen Software beschreibst,gilt genau anders herum: Nur ein professioneller Anbieter wird sichlängerfristig um Updates für seine Programme bemühen. Er möchte seine Kunden jabehalten. Ein Hobby-Programmierer stellt sein Tool ins Netz und dann geht esihn nichts mehr an.
    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die Meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
    [Albert Einstein]

    Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht.
    [Christian Morgenstern]

  5. #10
    Registriert
    Registriert seit
    07.08.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    290
    Aktuelle Stimmung
    leer
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   146

    Standard AW: HausbauSoftware?

    Du bist doch doof.

    OPEN SOURCE, KENNST DU ES?
    Du hast es nicht verstanden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •