+ Antworten
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16

Thema: Vegane Muffins

  1. #1
    Registriert Avatar von dear_reader
    Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    260
    Danke gesagt
    240
    Dank erhalten:   92

    Standard Vegane Muffins

    Hallo,

    seit ein paar Wochen backe ich vegane Muffins, also ohne Eier und Milch. Am Anfang gingen sie prima auf - benutze Weinstein-Backpulver, aber die letzten beiden Bleche wurden irgendwie nicht so richtig was, also man kann sie essen, aber sie kommen einem irgendwie falsch vor: der Teig ist innendrin irgendwie nicht "richtig" luftig-saftig, sondern eher nass - so dass man davon vielleicht eher Bauchweh bekommen könnte ("roher" Teig??).

    Allerdings gehen die Muffins an sich gut auf und sehen von außen auch gut aus, wenn ich sie aber länger als etwa 25 Minuten im Backofen lasse, werden sie von außen nur härter, aber von innen nicht trockener.

    Was mache ich falsch??

    Ich möchte im Juni für ein veganes Punkmusik-Festival Muffins backen - so wird das nix!!

    Ach ja, statt Eier/Milch nehme ich bei 250 g Mehl: 250 ml Soja-Vanilledrink und 75 ml Sonnenblumenöl.

    Freue mich über Antworten!

    dear_reader







  2. #2
    Registriert Avatar von Melliplex
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.038
    Danke gesagt
    360
    Dank erhalten:   613
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Vegane Muffins

    Hallöchen,

    also ich habe bisher diese hier schon gebacken Rezept mit Bild: Schoko - Orangen - Muffins | Kuchen Rezepte , die sind echt lecker. Ich würde dir als Tipp geben, etwas weniger Öl zu benutzen und dafür etwas sprudelndes Wasser.

    Es könnte auch daran liegen, dass du vorher vlt nicht richtig gemixt hast, es muss wirklich ein absolut glatter Teig sein. Ich stelle Muffinteig immer noch ne halbe Stunde in den Kühlschrank und rühre danach eben den Sprudel drunter und dann gleich backen. Hat sich bisher keiner beklagt

    Vielleicht hilfts ja (allerdings backe ich nur für BUND Events vegan und kenne mich da nicht so gut mit aus, nur eben mit dem Rezept oben).

    Liebe Grüße
    Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

    Pearl S. Buck

  3. Für den Beitrag dankt: dear_reader





  4. #3
    Registriert
    Themenstarter
    Avatar von dear_reader
    Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    260
    Danke gesagt
    240
    Dank erhalten:   92

    Standard AW: Vegane Muffins

    danke für den Link, Melliplex!

    beim nächsten Mal werde ich mich mal an Dein Rezept halten - da werden ja auch immerhin 50 g mehr Mehl als bei meinem bisherigen Rezept verwendet und in dem Zusammenhang ja sogar im Verhältnis viel weniger Öl! vielen Dank!

    das mit dem Sprudelwasser kannte ich bisher nur von Pfannkuchenrezepten, aber dann wende ich es auch mal so an

    vielleicht war mein Fehler auch noch zusätzlich, dass ich noch geraspelte Möhren in den Teig getan hab, obwohl es eigentlich Apfelmuffins waren sollte durch die Muffins luftiger werden, aber wahrscheinlich ist es dadurch nur nasser geworden...

    jedenfalls ist es gut, mal nach einem anderen Rezept zu backen!

    bin übrigens seit März auch BUND-Mitglied





  5. #4
    Registriert
    Themenstarter
    Avatar von dear_reader
    Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    260
    Danke gesagt
    240
    Dank erhalten:   92

    Standard AW: Vegane Muffins

    Hallo nochmal,

    das Rezept mit 300 g Mehl und 70 ml Sonnenblumenöl funktioniert tatsächlich besser, danke! Ich gebe jetzt auch noch einen Schuß Sprudelwasser dazu. Aber so richtig schön fluffig sind sie trotzdem nicht! Dachte, die geraspelten Möhren machen es eigentlich fluffig?? Und sind vielleicht 250 g Soja-Vanilledrink doch verkehrt? Möchte endlich mal die richtige Konsistenz herausfinden! Hat nicht vielleicht doch noch jemand nen Tipp?

    Lieben Gruß!





  6. #5
    Registriert Avatar von weltenwanderin
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.804
    Danke gesagt
    380
    Dank erhalten:   900

    Standard AW: Vegane Muffins

    Veganes backen ist auch 'ne Kunst für sich. Ich habe da leider auch noch nicht alle Tricks raus.
    Wenn du Möhren reintust, schmecken die Muffins dann nicht zu sehr nach Möhren?
    Hast du es schon mal mit Sojamehl und Wasser versucht? Das funktioniert bei mir ganz gut. Ansonsten verwende ich meistens mehr Backpulver als angegeben und nehme hauptsächlich Eiersatzpulver (bekommst du im Reformhaus und evt. Bioladen). Das ist größtenteils Kartoffel- oder Maisstärke und eben speziell zum Backen ohne Ei. Leider funktioniert es nicht bei jedem Rezept. Man muss halt viel experimentieren. Immerhin gibt es angeblich einiges was funktionieren soll, aber ich habe noch nicht alles versucht und kann daher aus Erfahrung nicht viel mehr sagen wie auch schon Melliplex. Weniger Öl hilft auf jeden Fall schon mal. Allerdings habe ich mit Muffins noch nie Probleme gehabt, die sind ja klein. Ein Kuchen ist meistens viel schwieriger. Eventuell ist es bei Muffins schon mit mehr Backpulver getan. Ich mache immer nur Muffins, wenn ich zu viel Kuchenteig habe und nehme daher nie ein spezielles Rezept für Muffins.
    Schau doch mal in einem Forum für Veganer, z.B. hier: vegan.de Dort gibt es zu fast allem Erfahrungsberichte.

  7. Für den Beitrag dankt: dear_reader





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •