+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8

Thema: Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

  1. #1
    LPi
    Gast

    Standard Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

    Hallo..

    seit einiger Zeit schreibe ich mir jeden Tag auf:
    -Worüber habe ich mich heute gefreut?
    -Worüber habe ich mich heute geärgert?
    -Was ziehe ich trotz des Ärgers Positives aus der Sache?

    Da es hier schon den Thread: *Worauf oder worüber freut ihr Euch heute?* gibt.. entfällt die erste Liste.

    Mir hilft es ganz gut und ich dachte, vllt euch auch..

    Dabei geht es aber wirklich nur um die Dinge die einen wirklich geärgert haben und nicht um die Sachen, die einen nur nerven.
    Auch geht es nicht darum darüber zu diskutieren, sondern nur darum dass Jeder selbst das Positive daraus zieht.

    Ich mache den Anfang.. (allerdings ist mein Ärger ein paar Tage her.. heute gabs noch nichts zum ärgern
    .. das kann gerne so bleiben)

    -Ich habe mich darüber geärgert, dass wir uns etwas angeschafft haben, weil wir nicht miteinander offen geredet haben.

    -Das Positive, dass ich daraus ziehe ist.. dass wir es nun geklärt haben und ausgemacht haben, dass wir in Zukunft ehrlich miteinander reden.. und sich dieses Thema in Wohlgefallen aufgelöst hat.

  2. Für den Beitrag dankt: Adria78







  3. #2
    GastFischli
    Gast

    Standard AW: Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

    Gute Idee :-)

    Ich habe mich heute morgen darüber geärgert dass ich nicht rechtzeitig zu meinem Termin gekommen bin, weil ich erst mein Auto freimachen musste.

    Das Gute daran:
    Jetzt habe ich meinen Resturlaub dafür genutzt endlich genug Platz in der Garage zu schaffen, dass mein Auto noch reinpasst. Dabei habe ich etwas gefunden, dass ich schon lange gesucht habe.
    Ganz nebenher hat mir die Bewegung sehr gut getan. :-)





  4. #3
    Registriert Avatar von laMeera
    Registriert seit
    15.07.2016
    Beiträge
    60
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

    Ich hab mich heut über 2 Sachen aufgeregt.

    Als erstes hat der mürrische Nachbar beim schneeschieben den Schnee zu mir rüber gemacht als ich ihn dann gesehn hab, hab ich ihm das gesagt. Er verschwand und kam mit einem extrabreiten Schneeschieber zurück, machte dann den Schnee weg und sogar meinen ganzen Weg

    Das 2. war, dass ich total verrotzt bin, seit Wochen und heute endlich einen Termin beim Arzt bekam. Darüber hatte ich mich ja auch geärgert, dass das so lange gedauert hat, aber gut. Auf jedenfall die Tatsache, dass ich dann heute beim Arzt länger sitzen musste, weil 2 Notfälle reinkamen. Dann kam aber eine uralt Beakannte rein, die ich shcon lange nicht mehr gesehn hab. Das war richtig schön.

    Das war dann auch schon der 2. Punkt worüber ich mich gefreut hab.
    Einma der Nachbar und dann die alte Bekannte, mit der ich morgen zum Cafe verabredet bin.

    Was ich gutes draus ziehe ist, dass ich mich was das mürrische des Mannes getäuscht habe, er war sehr nett. Also habe ich ihn die ganze Zeit falsch eingeschätzt und ihm womöglich ein schlechtes Gefühl vermittelt habe, wenn ich ihn etwas ignoriert habe. Dann natürlich, dass er dann auch noch alles frei geschippt hat. Ich glaub da hab ich mich auf das Urteil der anderen im Haus verlassen und mir kein eigenes Bild gemacht. Das ist das Positive dass ich auf jeden Fall mitnehme: Selbst ein Bild machen.

    DAs andere mit dem Arzt, da ziehe ich draus, dass ja Notfälle sein können und wenn ich selbst in der Situation wäre, möchte ich auch nicht warten bis alle an der Reihe waren.
    Daas Warten hat sich letztlich voll gelohnt, weil ich nicht nur jetzt Medis hab, sondern auch meine alte Bekannte getroffen habe. Daraus wiederrum ziehe ich, dass ich es nciht mehr so einschlafen lasse

    Ich fänds übrigens gut, wenn man hier auch reinschreibt, worüber man sich gefreut hat. Hab das mal für mich gemacht und gemerkt, dass das auf jedenfall überwiegt und daneben sieht die Liste mit dem Ärgernissen auch viel mikriger aus, was ja auch ein gutes Gefühl gibt.

    Worübr hast du dich huete gefreut?





  5. #4
    CathrinS84
    Gast

    Standard AW: Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

    ich habe mich über eine vermeintliche Freundin geärgert.
    Vor ein paar Wochen war sie auf der Suche nach einem Job, nachdem die Firma in der sie arbeitete Konkurs anmelden musste.

    Zu diesem Zeitpunkt war bei uns eine Stelle frei und so erzählte ich ihr davon. Sie bat mich, für sie meinen Chef zu fragen und ein gutes Wort für sie einzulegen.
    Mein Partner riet mir davon ab. Er meinte, dass das meist nicht gut ginge.
    Doch ich wollte ihr helfen, schließlich kennen wir uns schon so lange.

    Sie bekam den Job.

    Vor einer Woche musste ich feststellen, dass sie Dinge die ich ihr irgendwann anvertraut hatte bei meinen Kollegen ausplauderte. Erst dachte ich mir nicts dabei, wenn Bemerkungen fielen, aber irgendwann sprach mich eine Kollegin an und fragte mich, ob ich das wisse.

    Ich war total sauer und bin es immer noch.

    Als ich sie darauf ansprach, stritt sie alles ab. Es sei Zufall usw.
    Aber meine Kollegin konnte mir etwas erzhlen, dass sie keinesfalls wissen konnte und sie konnte es nur von ihr wissen.

    Leider erzählt sie auch noch andere Dinge, die nicht ganz der Wahrheit entsprechen. Meinem Partner möchte ich es nciht erzählen, da er mich ja gewarnt hatte sie zu vermitteln. Ja, er hatte recht.

    Jetzt habe ich begriffen, dass sie schon lange keine Freundin mehr ist und das sie mich nur benutzt hat um an den Job zu kommen. Anfangs trafen wir uns immer in der Pause, das wurde dann immer weniger und auch was den Aufgabenbereich anging, tat sie immer weniger und schob mir dann Fehler unter wenn etwas nciht erledigt war oder nur unzureichend.

    Ich habe daraus gezogen dass ich niemalsmehr eine Freundin oder Bekannte eine Stelle vermittel. Und dass ich meinen Freundinnen nicht mehr alles erzähle was sie später irgendwann gegen mich verwendne können.

    Ich habe gelernt, dass nicht jede eine Freundin ist.

    Mein Chef sprach mich dann auch auf etwas an, dass im Kern einen Funken Wahrheit beinhielt, aber sie einiges drumherum gebaut hatte. Das war mir sehr peinlich.

    Als es dann überhand nahm, suchte ich das Gespräch zu ihm um mich evtl versetzen zu lassen. Ich hatte wirklich mit dem Gedanken gespielt zu kündigen. Manche meiner Kollegen und Kolleginnen glaubten ihre, andere zG nicht.
    Zu diesem Zeitpunkt war sie noch in Probezeit.

    Als ich dann gestern aus dem Urlaub zurückkam, stand sie schon vor meiner Haustür.
    Sie war stinksauer und meinte, dass ich sie beim Chef schlecht gemacht hätte und der ihr die Probezeit nicht verlngert hätte. Sie gibt mir nun die Schuld daran, dass ihr gekündigt wurde.

    Als ich heute wieder auf Arbeit war rief mich mein Chef ins Büro und meinte, dass es hm leid täte, das so Jemand aber unmöglich tragbar wäre und er mich schon so lange kennen würde und er mit meiner Arbeit sehr zu frieden sei.

    Das hat mich gefreut, dass er meine Arbeit schätzt.

    Jetzt ruft sie hier ständig an, ist beleidigend und hat mir vorhin fast die Tür eingetretten. ZG kam mein Nachbar dazu.

    Darüber hab ich mich sehr geärgert. Schließlich hat sie über mich hergezogen, mich schlecht gemacht und jetzt tut sie so, als hätte ich etwas mit der Kündigung zu tun.





  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Worüber hab ich mich heut geärgert und was ziehe ich Positives raus?

    Hallo,

    ich hab mich heute in der Früh geärgert, dass mir die Wohnungstür zugeflogen ist und ich leider auf der falschen Seite stand

    Das Positive dass ich draus ziehe ist, dass in Zukunft mein Freund den Müll runter bringt
    Nein, Spaß beiseite. ))

    Das Positive das ich draus ziehe ist, dass ich mir endlich einen weiteren Schlüssel machen lasse!
    Das ist etwas von den Dingen, die ich die ganze Zeit vor mir her geschoben habe.

    Im Zuge dieses Gedankens sind mir dann noch weitere Dinge die ich vor mir herschiebe eingefallen, die ich nun eins nach dem anderen abarbeite und nicht länger auf die lange Bank schiebe.

    Ein älterer Ärger der mich die ganze Zeit abgehalten hat hier mitzuschreiben ist, dass ich einst hier mal angemeldet war und irgendwie nie den Fuß hier in die Community bekommen habe. Irgendwie gibt es hier so eine Insider-Gemeinschaft, die, so scheint es, neuen Usern gegenüber nicht aufgeschlossen sind.

    Das habe ich dann selbst auch an einigen Antworten auf meine Fragen bemerkt. Hatte einen langen ausführlichen Text geschrieben, der scheinbar nur überflogen wurde und ständig alles hinterfragt wurde, was ich aber schon im EP erklärt hatte. Viele Menschen schreiben hier, weil sie vielleicht sonst keine Möglichkeit haben sich auszutauschen oder dies lieber in der Anonymität tun. Dann ist es nicht hilfreich, wenn man schon alles erklärt hat, dass man das immer und immer wieder wiederholen muss. Oder zu guter letzt noch angefeindet wird für etwas, was überhaupt kein Bestandteil der eigentlichen Frage war.

    Es fällt nicht jedem leicht gleich mit allen zu schreiben, aber wenn man dann merkt, dass es hier so eine Gruppe von Leuten gibt, die dann in bestimmten Threads Spitzen ablassen, kann einem das dann schon einen Knacks geben.
    Zu dem Problem was man ursprünglich schrieb und sich hier eine neutrale Antwort erhofft hat kommt dann dieses unangenehme Gefühl hinzu, dass man belächelt oder nicht ernst genommen wird.
    Oder es wird einem ein Strick aus etwas gedreht, dass so nicht war, weil es missverstanden wurde.

    Ich lese hier meist nur noch mit, aber ich dachte dann als ich diesen Thread sah, das passt, wo mir doch heute Morgen das mit der Tür passiert ist.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass hier einige bei ihren Antworten ihren eigenen Ärger ablassen wollen. Sie treten auf die ein, die hier um Hilfe bitten, die teilweise eh schon auf dem Boden liegen.

    Ich habe mich damals sehr darüber geärgert.

    Auch, dass hier viele Menschen angeblich Niemanden haben und sich darüber ausheulen. Schreibt man sie aber an bekommt man keine Antwort. Was soll das?

    Und weil ich mich damals so geärgert habe und mich das ganze Verhalten der anderen User so runter gezogen hat, habe ich die Konsequenz daraus gezogen und mich wieder abgemeldet. Danach ging es mir stetig besser, weil meine Gedanken nicht mehr darum kreisten. Ich bin ein Mensch der vieles mitnimmt und darüber nachdenkt. Vielleicht bin ich übersensibel,aber Fakt st, dass es mir nicht gut tat.

    Es ist schön, dass ich das hier loslassen kann.
    Ich möchte es nur schreiben und keine Diskussion führen.

    Was mich auch runter gezogen hatte war, dass andere die sich an diesem Tag nach mir anmeldeten im Gegensatz zu mir Willkommen gehießen wurden, ich aber nicht.
    Das war schon ein blöder Start.
    Oder ich schrieb etwas und ein anderer User der schon länger im Forum ist schrieb das Gleiche, er bekam aber von anderen Usern, die auch alle länger dabei sind ein Danke.
    Und das meine ich auch mit dieser Gruppe. Sie geben einen das Gefühl keine Stimme zu haben.

    Na egal.
    Hoffe es wird trotz dass ich Gast bin gepostet.
    Vielleicht hilft es den alten Usern beim "drüberfliegen" mal drüber nachzudenken.

    Ich habe das Positive draus gezogen und mich damals abgemeldet. Was bleibt ist die Tatsache, dass ich mich wohl nicht mehr anmelden werde.
    Was ich daraus noch gezogen habe ist dass ich mich letztlich durch dieses Verhalten der User noch schlechter fühlte und dem nun aus dem Weg gehe. Hier und in anderen Foren.

    Ich habe wieder mehr Zeit in der Natur verbracht und im Zuge dessen reale echte Menschen kennengelernt. Somit haben mir die Foren doch was Gutes mitgegeben.

    LG
    Nur noch ein Gast





+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)



Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •