+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Depressionen, keine Kraft mehr ,Schule und Essstörung

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    2
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard Depressionen, keine Kraft mehr ,Schule und Essstörung

    Hallo liebe Community,
    ich habe mich hier jetzt angemeldet , da ich hoffe hier auf Verständnis zu stoßen und mir einfach mal die Meinung von anderen über meine Situation zu holen.
    Schonmal vorab: Ich erzähle euch gleich meine halbe Lebensgeschichte, vielleicht kann man das dann irgendwie besser nachvollziehen.Ich bin übrigens ein Mädchen und 17 Jahre alt.
    Naja ich weiß nicht, ob das überhaupt irgend eine Bedeutung hat, aber als ich in der 7. Klasse war, standen meine Eltern kurz vor der Trennung. Es war das erste Mal im Leben,dass ich in einer wirklichen Krise war und nicht mehr alles wie ein Ponnyhof für mich war. Mein Vater hat sich dann eine "Auszeit" von uns genommen. Irgendwann hatte ich mir aber so einen "Panzer" aufgebaut, sodass ich eigentlich weder von meinem Vater noch von meiner Mutter etwas wissen wollte. Naja nach einigen Monaten war dann auf einmal doch wieder alles normal und meine Eltern hatten also nur eine kleine Auszeit. Da ja alles wieder normal ist, müsste mich das ja eigentlich auch nicht so stark mitgenommen haben. Wie gesagt ich zweifle sowieso daran, dass das wirklich zu meinem jetzigen Zustand geführt hat.
    Viel eher habe ich mich dann ab der 8. Klasse total unwohl in meinem Körper gefühlt. Ich fand eigentlich alles an mir hässlich, vor allem meine Haut und allgemein fand ich mich einfach zu dick. Leider muss ich sagen, dass sich das nicht wirklich verbessert hat. Ich fing aber mit Diäten an und befinde mich seitdem in einer sehr schwierigen Situation mit dem Essen. Seit 4 Jahren habe ich eigentlich jedesmal nach dem Essen ein schlechtes Gewissen. Teilweise hatte ich auch mal durch hungern einiges abgenommen,dann hatte ich wieder Fressanfälle.Ich hatte auch mal eine Zeit, in der ich täglich mehrere Stunden Sport gemacht habe.Zur Zeit befinde ich mich immer zwischen hungern und fressen.Normal gibt es schon ewig nicht mehr.Ich traue mich leider nicht zu kotzen, sonst wäre ich wohl schon viel dünner.An meiner Figur ändert sich aber eigentlich kaum etwas. Diese Verbote und das Zuschauen, wenn die anderen essen macht mich immer extremst fertig, ich heule dann immer heimlich und verspüre so eine Wut.Ich weiß das klingt echt mega seltsam. Generell selbst WENN mal alles andere in meinem Leben halbwegs gut läuft, muss ich nur an meinen Körper denken und ich könnte losheulen. Ich hasse mich wirklich extrem.

    Naja und dann fing das Problem mit der Schule an. Schon in der 10.Klasse merkte ich immer mehr, dass da etwas nicht stimmte.Mir fiel es total schwer dort hinzugehen und vor allem das Melden packte ich kaum.Vorträge waren und SIND (!!) der Horror für mich und ich halte das nur mit ß-Blockern durch. In der Oberstufe war es dann aber so schrecklich, wie nur vorstellbar. Ich werde nicht gemobbt, habe auch total liebe Freundinnen.Aber trotzdem dieser Leistungsdruck und das ganze Schulsysthem war mir zu viel. Ich hatte sehr viele Fehlzeiten und es ging teilweise einfach nicht.Wenn ich morgens aufstand, war da schon so ein schreckliches Gefühl in mir, dass ich mich nicht überwinden konnte zur Schule zu gehen... Jetzt bin ich in der 12. Klasse.Im April schreibe ich Abi...eigentlich. Diese Woche habe ich eige´ntlich komplett gefehlt.Ich komme nur zu Arbeiten. Es ist aber nicht so, dass ich zu Hause nichts mache.Diese Woche bin ich echt so überfordert mit lernen, dass ich tatsächlich Großteils Schule schwänze um für die Schule zu lernen...

    Klar wenn man diese Gefühl nicht kennt würde man sagen :Mein Gott noch die paar Monate.Aber Leute, schon ein TAG ist für mich in diesem Zustand unüberwindbar. Leider wird alles aber immer nur noch schlimmer, und ich habe so Angst wie das weitergehn wird, wenn ich so oft schwänze. Meine Eltern wissen halbwegs von meinen Problemen, verstehen es zwar nicht wirklich, aber nehmen eigentlich Rücksicht.Jetzt ist mein Vater allerdings vor ein paar Tagen ausgerastet und meinte, dass ich mir das alles doch selbst nur einrede,ich gar nichts habe, mir es wohl einfach zu gut geht, ich doch alles bekommen würde und ich zu verwöhnt wäre. Ja,genau die Sachen, damit es einem besser geht-NICHT.Auch wenn ich nicht erwarte, dass er versteht wie es mir geht, das erwarte ich von niemandem, hat er trotzdem nicht das Recht meine Probleme so runterzuspielen.Aber für ihn ist das alles nur eine Phase, die schon "vergeht","nichts wirklich ernstes" ..Auch wenn er sich entschuldigt hat danach, ist bei mir da irgendwas zerbrochen und ich halte mich jetzt total fern von ihm...Ich fühle mich aber generell nicht verstanden und vor allem nicht Ernst genommen. Zwar bin ich bei einer Bekannten von uns zum "reden", aber, da ich nur ein "Notfall" bin sehe ich sie höchstens zweimal im Monat und bringen tut mir das nicht viel.Ich habe auch den Eindruck, dass auch sie nicht wirklich begreift wie schlecht es mir wirklich geht.Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich es gelernt habe immer nett und freundlich zu sein und mir eine Maske aufzusetzten. Ich werde ihr aber ganz klar deutlich machen , wie schlecht es mir jetzt gerade wirklich geht.

    Ich kann nicht mehr schlafen nachts, bin völlig übermüdet, habe noch weniger Kraft für die Schule.Ich kann auch keinen Sport mehr machen, sodass ich noch ein schlechteres Gewissen habe, wegen Kalorien und sowas. Ich bin dauernd krank, fühle mich kränker als bei einer Grippe.Ich bin gestresst auch ohne Stress und stehe kurz vor nem Zusammenbruch bei wirklichem Stress. Ich ritze mich seit einigen Wochen stärker als sonst, habe angefangen mit rauchen. Ich freue mich wenn ich mir schaden kann.Ich habe auch so kranke Gedanken, dass ich manchmal hoffe, dass mich jemand mitnimmt-einfach um aus meinem Leben zu fliehen. Alles so kranke Gedanken.Seit ein paar Tagen habe ich sogar öfter über Selbstmord nachgedacht. Ich weiß nicht wie das jemals besser werden kann.Mein Selbsthass ist echt riesengroß.
    Ich will das alles nicht mehr.Gleichzeitig will ich aber eigentlich unbedingt mein Abi schaffen.Schon alleine, weil das nun mal alle von einem erwarten. Man MUSS eben funktionieren, sonst hat man keinen Platz in dem ganzen System.Das macht mich so kaputt, ich hasse es dieses MÜSSEN.
    Ich habe wie gesagt gute Freunde , die hinter mir stehen, aber trotzdem verstehen sie nicht, wie ich mich fühle. Natürlich verlange ich das auch gar nicht, aber trotzdem fühle ich mich immer als ein Sonderwesen, mit Problemen, die ich mir vielleicht echt selbst nur mache.
    Im Grunde weiß ich selber ja nicht so genau was eigentlich los ist, warum es mir so krass schlecht geht...Am schlimmsten finde ich aber, dass ich Großteils nicht ernst genommen werde. Ich meine ich kann wirklich nicht mehr, das kann ich mir nicht nur einreden, wenn ich z.B. kurz vorm Umkippen bin oder solche Sachen.
    Ich wollte jetzt mal fragen, ob ihr vllt auch ähnliche Erfahrungen habt, einfach weil niemand in meinem Umfeld wohl solche sonderbaren Probleme hat..
    Danke fürs durchlesen <3

  2. Für den Beitrag dankt: Peaceberg







  3. #2
    Registriert Avatar von Peaceberg
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Plantage
    Beiträge
    983
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    531
    Dank erhalten:   247
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Depressionen, keine Kraft mehr ,Schule und Essstörung

    Deine Schwäche kommt aber auch von Deiner Essstörung, das solltest Du als erstes angehen, später die anderen Baustellen. Jetzt auch noch das Abi, nun gut - reagiere mal schnell und kaufe Dir online Lavita im LaVita Shop, jeden Tag eine Kappe im Glas Mineralwasser still auflösen, alternativ Leitungswasser. Eine Flasche Konzentrat kostet 50,-€ und reicht 50 Tage. Damit kannst Du Dich erstmal aufpeppeln. Verwende die nächste Zeit den Gedanken, das Wort Hass, ich hasse nicht mehr, einfach - verbiete Dir das zu denken und erst Recht zu sagen. Achte darauf das Du keine Gedankenkreisläufe bildest, wenn das auffällt, dann brich es energisch ab und sag Dir: scheiß egal jetzt, Ruhe! Konzentriere Dich dann auf etwas anderes oder mach mal ne Pause vom Denken in dem Du nur beobachtest ohne zu Werten.

    https://www.lavita.de/?utm_source=go...UTYaAmPe8P8HAQ

    Grüße,
    Peace
    Geändert von Peaceberg (12.01.2017 um 02:57 Uhr)
    "Um zu richten, bin ich in diese Welt gekommen, damit die Blinden sehend und die Sehenden blind werden." Jesus Christus
    "Jeder der sich ernsthaft mit der Wissenschaft beschäftigt, gelangt zu der Überzeugung, das sich in den Gesetzen des Universums ein Geist manifestiert. Ein Geist der dem des Menschen weit überlegen ist." Albert Einstein





  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    ganz nettes Kaff:-)
    Beiträge
    2.534
    Aktuelle Stimmung
    ruhig
    Danke gesagt
    1.019
    Dank erhalten:   2.122
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Depressionen, keine Kraft mehr ,Schule und Essstörung

    Peaceberg,

    meinst Du jetzt aber nicht wirklich, oder?
    Ob dieses Gebräu bei der beschriebenen Problematik hilft, wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln.
    Kriegst Du Prozente dafür?





  5. #4
    Registriert Avatar von Peaceberg
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    Plantage
    Beiträge
    983
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    531
    Dank erhalten:   247
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Depressionen, keine Kraft mehr ,Schule und Essstörung

    Zitat Zitat von Burbacher Beitrag anzeigen
    Peaceberg,

    meinst Du jetzt aber nicht wirklich, oder?
    Ob dieses Gebräu bei der beschriebenen Problematik hilft, wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln.
    Kriegst Du Prozente dafür?
    Wenn man eine Essstörung hat, dann wird man im Bereich Vitamine, Mineralien, Vitalstoffe, etc. einen Mangel aufweisen. Das ist doch logisch, oder? Das passt ja auch zu ihrem Empfinden "schwach, kränklich, Konzentrationsprobleme, u.s.w.". LaVita ist das beste Universalprodukt welches ich kenne mit einer langen Liste an genau den Inhaltstoffen, warum sollte ich das nicht empfehlen? Die Werbung läuft hier im Forum, abgesehen davon habe ich es selbst getestet. Was los mit Dir? Und klar hilft Ihr das, auch Traubenzucker während den Arbeiten und auf den körpereigenen Wasserhaushalt achten. Magnesium ist sehr wichtig...


    ...und abgesehen davon, ja klar ich krieg Prozente...
    Geändert von Peaceberg (12.01.2017 um 13:47 Uhr)
    "Um zu richten, bin ich in diese Welt gekommen, damit die Blinden sehend und die Sehenden blind werden." Jesus Christus
    "Jeder der sich ernsthaft mit der Wissenschaft beschäftigt, gelangt zu der Überzeugung, das sich in den Gesetzen des Universums ein Geist manifestiert. Ein Geist der dem des Menschen weit überlegen ist." Albert Einstein





+ Antworten


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •