+ Antworten
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 45

Thema: Vergewaltigt.

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    14
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   17

    Standard Vergewaltigt.

    Hallo,
    ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und habe das Bedürfnis mir einfach mal Luft zu machen.
    Im Alter von ungefähr 3-6 hat mein Vater mich vergewaltigt. Immer und immer wieder. Er hat mir gedroht mich umzubringen wenn ich jemandem etwas erzählen würde, ich hatte furchtbare Angst. Allgemein war er ein sehr gewalttätiger Mensch, er hat meine Mutter geschlagen, bis sie sie nur noch zur Flasche greifen konnte um das zu überstehen. Meine beiden Halb-Geschwister sind zu ihrem leiblichen Vater gegangen und haben den Kontakt zu uns abgebrochen.
    Über diese Zeit möchte ich garnicht weiter sprechen.
    Als ich 6 Jahre alt war hat sie sich endlich von ihm getrennt, von sexuellen Übergriffen wusste sie nichts. Wir sind umgezogen und haben jeglichen Kontakt zu ihm abgebrochen, meine Mutter hat einen Entzug mitgemacht und ihr Leben wieder fest im Griff.
    Als ich ungefähr 10 Jahre alt war hat er versucht Kontakt aufzunehmen, am Telefon hat er seine Stimme verstellt und wollte meine Mutter sprechen, aber ich habe ihn erkannt. Auch als er einige Male vor unserem Haus stand habe ich ihn erkannt. Dann war diese fürchterliche Angst wieder da.
    An einem Nachmittag im Januar 2003 saß ich bei meiner Tante in der Küche, wie so oft. Aus heiterem Himmel erzählte ich ihr alles. Warum weiß ich bis heute nicht, an die Situation kann ich mich nicht mehr erinnern. Sofort suchten meine Tante und meine Mutter eine Therapeutin auf, bis heute mache ich erfolgreich eine Therapie um Angst und Wut zu bekämpfen.
    Vor ungefähr 5 Jahren habe ich mich dazu entschlossen ihn anzuzeigen. Meine Brüder haben den Kontakt zu uns gesucht und das hat mir Mut gemacht, ich wollte andere Kinder vor ihm schützen und ihm einmal ins Gesicht sagen, was er mir angetan hat.
    Er hat Jahre gedauert bis man ihn gefunden hat. Angeblich war er nirgendwo aufzufinden, bis ich eines Tages seinen Namen bei Google eingab und ihn sofort fand. Dieser Staat ist erbärmlich.
    In diesem Jahr kam es zum Prozess, ich habe all meinen Mut zusammen genommen und ihm in's Geischt gesagt was er mir angetan hat, es war unendlich befreiend. Natürlich hat er alles abgestritten. Allerdings stand alles gegen ihn, jegliche Aussagen stimmten überein so dass er am Ende ein Geständnis ablegte. In diesem Moment dachte ich ich habe es geschafft, er wurde zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt mit den Auflagen sich mir nicht zu nähern, keinen Kontakt zu mir aufzunehmen und ein Schmerzensgeld von 5000 Euro in monatlichen Raten von 250 Euro abzuzahlen. Eine lächerliche Strafe wenn man überlegt was er mir angetan hat, es ist nicht die eigentliche Vergewaltigung, sondern alles was danach kommt, ich kann nicht schlafen, habe Angst das er hier auftaucht und sich dafür rächt das ich die Wahrheit gesagt habe. Und diese Angst ist mein täglicher Begleiter. Aber es war vorbei, ich hatte es endlich geschafft.
    Im März kam dann ein weiteres Schreiben von unserem Rechtsanwalt, er ging in Berufung gegen sein eigenes Geständnis. Wieder war alles da, jede einzelne Szene spielt sich immer und immer wieder in meinem Kopf ab. Bis heute.
    Im September musste ich zu einem Glaubwürdigkeitsgutachten, ich komme mir vor wie der Angeklagte selber. Wieder musste ich alles hochholen obwohl es sowieso schon so schwer ist überhaupt darüber zu sprechen und dann mit einer fremden Person. Ich frage mich wo da der Opferschutz bleibt? Ich bin die Geschädigte, ich bin das Opfer und muss mit allen Folgen kämpfen. Heute bin ich 17 Jahre alt und leide immer noch unter Angstzuständen und Alpträumen. Ich habe Angst davor nocheinmal auszusagen, nocheinmal in diese Stadt zu fahren und ihn wieder zu sehen. Gibt es irgendjemanden der ähnliche Erfahrungen gemacht hta, sich ähnlich fühlt? Ich weiß nicht mehr weiter. Den Glauben an diesen "Rechtsstaat" habe ich verloren. Er kann jederzeit, genau in dieser Minute ein anderes Kind vergewaltigen.

  2. Für den Beitrag danken: Micky, patrick gm, Sisandra, Tränenarm

  3. #2
    Registriert Avatar von Gelinda
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    kleines Dorf in Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    6.603
    Aktuelle Stimmung
    zuversichtlich
    Danke gesagt
    6.787
    Dank erhalten:   1.588

    Standard AW: Vergewaltigt.

    Liebe hSari!
    Ich weiß wovon ich spreche!!!
    Ich war immer der Meinung: wenn ein Mann so ein Vergewaltiger ist: dann Schwanz ab!! Radikale Strafe würde auch andere leichtfertige, geile Männer davon abhalten, Kindern (u.a.) sowas anzutun...

    Ja, ich habe aber nun (über das Internet) die Geschichten von der anderen Seite erfahren, wo unschuldigen Männern diese Taten angedichtet werden..., sie auch wegen dieser Lügen eingesperrt wurden und deren Familien - auch mit Kindern - zerstört wurden und werden.

    Das eine ist so schlimm, wie das andere.
    Leben werden ge -stört und zer -stört.....

    Deshalb ist es wichtig, daß die Wahrheit gefunden wird.
    Es ist ganz schlimm für dich - ich kann es nachfühlen.

    Mein Rat an dich:
    Du solltest versuchen gedanklich einen Schritt neben dich zu treten und zu berichten, als sähest du eine andere Person. Versuche die Angst abzustellen, denn DU bist jetzt eine junge Frau. Damals war ein Kind die betroffene, dieses Kind willst du rächen, dieses Kind willst DU, fast erwachsene Frau, jetzt beschützen. Versuche es.

    Ich wünsche dir viel Kraft dazu! Du tust es ganz am Ende für dich!

    Gelinda
    "Es gibt Menschen, die sich immer angegriffen wähnen, wenn jemand eine Meinung ausspricht."
    [Christian Morgenstern]

    "Wer die Wahrheit nicht kennt, ist dumm.
    Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher." von BB

  4. Für den Beitrag dankt: hSari

  5. #3
    Registriert Avatar von Tränenarm
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.256
    Danke gesagt
    2.306
    Dank erhalten:   3.646
    Blog-Einträge
    21

    Standard AW: Vergewaltigt.

    Hallo HSari,
    als erstes möchte ich Dir meinen vollen Respekt bekunden und Dich für Deinen Mut beglückwünschen. Du hast damit, dass Du ihn angezeigt hast und die Gerichtsverhandlungen überstanden und ihn Deine Meinung gesagt hast, ganz schön was geleistet. Dann auch noch zu einem Glaubwürdigkeitsgutachten, meine Herren.

    Aber Du hast es durchgezogen und kannst stolz auf Dich sein und Du wirst es noch einmal schaffen. Zeige es ihn, Du bist stark, er kann Dir nichts mehr anhaben, zeige ihn, das er Dich nicht vollkommen zerstört hat, das er nicht mehr die Macht über Dich hat, so wie damals, als Du 3-6 Jahre warst.
    Du bist nun fast erwachsen, kämpfe für Dich und hol Dir den „Sieg“. Sieg im Sinne von Gerechtigkeit, den das was er Dir angetan hat, kann kein Urteil wieder gutmachen. Aber es kann Dir helfen, besser damit umzugehen.

    Was das Strafmaß anbelangt, da bin ich voll und ganz Deiner Meinung, das ist der reinste Hohn für die Opfer. Leider, ist das Strafmaß für solche widerwärtigen, abscheulichen Taten viel zu gering.

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Kraft und denke daran, Du bist nicht mehr das kleine ängstliche Kind von damals. Du bist stark und mutig, lass nicht zu, das er weiter Macht über Dich hat, die hat er nicht, zeig dies ihm.

    GLG und alles Gute
    Tränenarm
    *********************************************************
    Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz ....

    ************
    Ihr könnt mich ruhig hassen, denn der Mensch, der mich am meisten hasst, bin immer noch ich selbst.

    ************
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du schreien willst, doch es geht nicht?
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du weinen willst, doch es geht nicht?
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du sterben willst, doch es geht nicht?

  6. Für den Beitrag danken: hSari, Micky, momo28, Sisandra, Vindobona

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    14
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   17

    Standard AW: Vergewaltigt.

    Ja, ich habe aber nun (über das Internet) die Geschichten von der anderen Seite erfahren, wo unschuldigen Männern diese Taten angedichtet werden..., sie auch wegen dieser Lügen eingesperrt wurden und deren Familien - auch mit Kindern - zerstört wurden und werden.

    Aber wisst ihr wie es sich anfühlt, wenn man es weiß? Wenn man weiß das dieser Mann einem das angetan hat? Und man weiß dass er es weiß und immernoch da sitzt und sagt es stimmt nicht? Und alle Beweise gegen ihn sprechen? Die Polizisten damals haben mich hoch glaubwürdig beurteilt genauso wie jegliche Gutachter, ich verstehe es einfach nicht

  8. #5
    Registriert Avatar von Tränenarm
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    5.256
    Danke gesagt
    2.306
    Dank erhalten:   3.646
    Blog-Einträge
    21

    Standard AW: Vergewaltigt.

    Heeee hSari,
    ja solche Fälle soll es oder besser gibt es wohl auch, wo welche unschuldig angeklagt werden. Hat aber nun gar nichts mit Dir zutun.
    Nimm Dir dieses Ergüsse nicht an. Weist Du wer dies nicht selbst erleben musste, also sozusagen am eigenen Leib erfahren hat und es "nur" aus dem Internet oder von hören - sagen kennt, kann es nicht nachfühlen. Ja, solche sollten dann lieber hin und wieder ihre Klappe halten.

    HSari, das bezweckt er doch nur damit, Du sollst Dich so fühlen, weil er feige ist und nicht mal jetzt zu seiner Tat stehen kann. Er ist das Schwein und er gehört verurteilt und nicht nur auf Bewährung.
    Lass Dich bitte nicht verunsichern, bleib stark und mutig. Du schaffst das, da glaube ich und wünsche es Dir auf alle Fälle von Herzen.

    PS: Viele hier können es Dir nachfühlen, wie das ist. Was es, in einen kaputt gemacht hat, wie es sich auf das ganze Leben auswirken kann. Viele, wie auch ich, haben nie den Mut gehabt, sich dem zu stellen und Anzeige zu erstatten. Du hattest und hast den Mut.
    Und das finde ich persönlich ganz stark. Lass Dich bitte nicht von irgendwelchen Meinungen bzw. Ansichten verunsichern, nicht von jemanden, der keine Ahnung hat.
    Geändert von Tränenarm (18.12.2010 um 11:55 Uhr) Grund: PS: hinzugefügt.
    *********************************************************
    Die Zeit heilt keine Wunden, man gewöhnt sich nur an den Schmerz ....

    ************
    Ihr könnt mich ruhig hassen, denn der Mensch, der mich am meisten hasst, bin immer noch ich selbst.

    ************
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du schreien willst, doch es geht nicht?
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du weinen willst, doch es geht nicht?
    Kennst Du das Gefühl, wenn Du sterben willst, doch es geht nicht?

  9. Für den Beitrag danken: momo28, Sisandra, Vindobona

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergewaltigt
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 14:41
  2. Vergewaltigt
    Von Sarahfeeee im Forum Gewalt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 23:54
  3. Vergewaltigt...
    Von Vengeance im Forum Gewalt
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 15:05
  4. Vergewaltigt
    Von Sandra im Forum Gewalt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 13:29
  5. Vergewaltigt
    Von luisa im Forum Gewalt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 09:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •