+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Erwerbslosenrente???

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von derpeter
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    Hamm / Westfalen
    Beiträge
    31
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Erwerbslosenrente???

    Vielen Dank an alle für die tollen Tips !!!
    Ihr habt mir sehr geholfen. Vielen Dank...
    derpeter

  2. #7
    Registriert Avatar von evma
    Registriert seit
    18.02.2006
    Ort
    heiligenhafen ostsee
    Beiträge
    629
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    116
    Dank erhalten:   159

    Standard AW: Erwerbslosenrente???

    du kannst auch eine grundsicherungsrente beantragen.auf grund von krankheit.geht aber nur wenn du einen behindertenausweiß hast.die grundsicherungsrente wird gezahlt bis du deine normale rente bekommst,und ist im normalfall innerhalb vier wochen durch.grundsicherungsrente bekommen behinderte ab 18 jahren auch wenn sie in behinderten einrichtungen noch arbeiten,die grundsicherungsrente wird berechnet nur nach deinen einkommen und deinen bedarf und steht jeden behinderten zu der nicht im normalen berufsleben teilnehmen kann.zb mein sohn wohnt zu hause ich bin selbständig er bekommt 275€ grundsicherung 90€ gehalt werkstatt und 155€kindergeld sowie pflegegeld,also wenn er alleine leben könnte würde zur grundsicherung noch die miete kommen was aber bei ihm entfällt.
    genaueres kannst du bei uns im http://www.forum.enbeka.de erfahren.netzwerk-behindertes-kind.de
    Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt, deshalb mache noch heute den ersten Schritt


    http://www.forum.enbeka.de

  3. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von derpeter
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    Hamm / Westfalen
    Beiträge
    31
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Erwerbslosenrente???

    Hallo EVMA,

    das Arbeitsamt sagte mir, ich soll zum Sozialamt gehen, bis die Rente durch ist. Ist es wohl besser, eine Grundsicherungsrente zu beantragen???
    Vielen Dank für deine Hilfe...
    derpeter

  4. #9
    Registriert Avatar von Yaksini
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    5.784
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    35
    Dank erhalten:   153

    Standard AW: Erwerbslosenrente???

    ich mußte vor langer Zeit auch Erwerbslosenrente beantragen , hatte aber in der Zwischenzeit nur die Möglichkeit Sozialhilfe zu erhalten .
    Schon lange her , etwas über 22 Jahre .
    Bis die E-Rente durch war , vergingen mit Klage u.s.w. viele Jahre .
    Man muß mit einer längeren Bearbeitungszeit rechnen .
    Rentenanträge werden , denke ich immer zuerst abgelehnt .
    Das ist normal , ein guter Anwalt für Sozialrecht wird Dir weiterhelfen .
    So rate ich Dir : Augen zu und durch!!!!!!!!!!!
    Gut , das es die Möglichkeit der Grundsicherungsrente gibt .
    Wünsche Dir viel Kraft , und Erfolg bei Deinem Vorhaben .

    LG
    Drei Dinge , die der Weise vermeidet :
    Das Unmögliche zu erwarten
    Über das Unwiederbringliche zu trauern
    Das Unvermeidliche zu fürchten .
    (aus the Book of Barddas )

  5. #10
    Gast
    Gast

    Standard AW: Erwerbslosenrente???

    Hallo,

    ich bin grad in dem Ablauf der Rentenprüfung.

    Der Antrag wurde bei mir direkt im Büro der Knappschaft Bahn/See aufgenommen. Ich brauchte gar nichts machen, nur die Arztliste nachreichen und meinen beruflichen Lebenslauf.

    Ich habe den Antrag aus einem Beratungsgespräch heraus gestellt. Man hatte mich schon 5x darauf angesprochen. Allerdings hat das ja nichts zu sagen. Die Entscheider sind ja andere.

    Der Antrag wurde abgelehnt. Daraufhin habe ich Akteneinsicht erbeten. Bin mit einem Kumpel hin und hab mir alles angesehen. Dabei stellte ich fest, dass fast gar nichts in der Akte war. Da muss man ja ablehnen. Ordentliche Befunde wurden nicht angefordert, das Einzige war die Kurauswertung, die ich gleich nach der Kur moniert habe. Vorher sah ich ja das Schreiben nicht.

    Ich habe mir dann (kostenpflichtig) von meinen 3 wichtigsten Ärzten Gutachten eingeholt und noch die aktuellsten MRT-Befunde dazu. Dann habe ich ein laaaaanges Schreiben verfasst und jede Kleinigkeit reingeschrieben, die zu meiner Erkrankung geführt hat und wie ich jetzt beeinträchtigt bin usw. Hol Dir da Hilfe, es gibt Leute, die sind da richtig drauf geeicht. Bei mir war es ein Kumpel, der als Behindertenbeauftragter arbeitet.

    Nun wurde ich zu einer Gutachterin gebeten. Hatte mich im Internet über sie belesen, was ich so erfahren konnte und kannte ihre Haltung zur Erwerbslosenrente. Ehrlich gesagt hatte ich ganz schön Bammel. Sie war auch sehr streng und kurz angebunden. (die haben auch nicht viel Zeit zur Verfügung- Geldsache) Da ich alles aufgeschrieben hatte, wusste sie, wo sie ansetzen musste.

    Bloß nicht schauspielern, bloß nicht verstellen. Sowas merken die. Sei einfach wie immer, natürlich nicht grad super gut drauf an dem Tag. Es ist auch angeraten, die Hosen nicht grad im freien Stand an-und auszuziehen und solche Sachen.

    Bei mir hatten alle drei Ärzte eine volle EU festgestellt. Ich weiß nicht, ob die Gutachterin mitgeht. Aber ich habe kein schlechtes Gefühl nach dem Gespräch gehabt - und Untersuchung. Sie war am Ende sogar ganz nett.

    Sehr gut ist es, wenn Du seit vielen Jahren mit der gleichen Sache bei den gleichen Ärzten warst. Ich war z.B. kaum krank geschrieben, weil ich arbeitslos war. Das ist natürlich ein Nachteil für mich, aber ich hoffe, der haut nicht zu sehr rein.

    Gut ist auch, wenn die Ärzte voneinander wissen und sich einig sind bei der Rentengeschichte.

    Wenn die Rente durchkommt, bekommst Du das Geld für die Befunde wieder vom Rententräger, ansonsten nicht. Es macht sich auch sehr gut, wenn Du zeigst, dass Du immer versucht hast, Deine Gesundheit zu erhalten. (Therapien und so) Betone, dass immer mehr gestrichen wird und notwendige Therapien nicht mehr verschrieben werden und dass Du unter den starken Medikamenten und den ewigen Schmerzen leidest usw. Na, wenn Du Schmerzpatient bist, weißt Du das selbst.

    Ich staune, dass die bei diesem Wirbelgleiten operiert haben. Ich hab das auch und in allen drei Bereichen Vorfälle und unnatürliche Abnutzungen für mein Alter und degenerative Veränderungen und noch paar Sachen. Operieren wollen sie heute nicht mehr so schnell.

    Die Schmerzen in den Beinen kommen von der Wirbelsäule. Das kann bis zur Taubheit führen. Ich bekomme seit Jahren Opiate. Das hilft - na ja, mehr oder weniger. Sie machen mich fertig.

    Ich hab gar nicht auf das Datum gesehen, wie alt Dein Beitrag ist, vielleicht uralt.
    Aber vielleicht kann jemand anders auch die Tipps gebrauchen.

    Ich wünsch Euch schmerzfreie Zeiten und drückt mir die Daumen, dass es endlich durchkommt und ich zur Ruhe komme.

    Gruß Nef.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anspruch auf Erwerbslosenrente?
    Von xanadu1956 im Forum Finanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 18:01
  2. Erwerbslosenrente beantragt
    Von Julante im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 18:16
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 12:50
  4. Erwerbslosenrente
    Von Ilonchen46 im Forum Finanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 13:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •