+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Anspruch auf Erwerbslosenrente?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    1
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Anspruch auf Erwerbslosenrente?

    Ich bin 49 Jahre alt, alleinstehen und wegen Depressionen bin ich bis auf weiteres krankgeschrieben. Ich beziehe Krankengeld. Ich kann teilweise arbeiten. Nur einen Fulltimejob kann ich nicht mehr verrichten. Was wäre sinnvoller? Erwerbsminderungsrente oder Erwerbslosenrente zu beantragen. Hat man überhaupt eine Chance auf Rente? Ich arbeite seit meinem 15. Lebensjahr mit einer Arbeitslosenunterbrechung von 1,5 Jahren.
    Was muß ich machen um überhaupt einen Rentenantrag stellen zu können.

  2. #2
    Registriert Avatar von Micky II
    Registriert seit
    11.02.2005
    Beiträge
    3.062
    Aktuelle Stimmung
    entspannt
    Danke gesagt
    184
    Dank erhalten:   386

    Standard AW: Anspruch auf Erwerbslosenrente?

    Hallo,

    eine Teilerwerbsminderungsrente oder volle ist heute sehr schwer zu kriegen. Das wird ein steiniger Weg. Würde das erstmal mit dem behandelnden Arzt besprechen, vor allem, was er davon hält. U.U. würde erstmal ein Rehaantrag gestellt werden müssen und anhand des Gutachtens seitens der Rehaklinik würde dann festgestellt, inwieweit du arbeitsfähig bist oder nicht.

    Das wäre erstmal der Weg, falls du nicht schon in Reha gewesen bist. Sollte das der Fall sein, kannst du, über das Versicherungsamt der Stadt oder auch über die KK einen Rentenantrag stellen. Würde aber sicherlich auch so ausgehen, dass sie dich erstmal wieder in Reha schicken würden, um ein erneutes Gutachten zu erhalten.

    Es kann sich alles sehr lange hinziehen, ist oft sehr nervenaufreibend etc.. Möchte dir nun keine Angst machen vor diesem Schritt, aber du solltest dir im Klaren sein, dass es nicht einfach ist. Ich habe zwei Jahre gekämpft (und das war noch nicht mal lange) und eine Vollzeitrente auf Zeit, sowie im Anschluss eine Teilrente auf Dauer zugesprochen bekommen . Hatte dabei sehr viel Hilfe durch die Schwerbehindertenbeauftragte bei meinem Arbeitgeber, ansonsten hätte ich das sicherlich nicht geschafft bzw. durchgehalten. Solltest du so jemanden nicht haben, wende dich mal an den VdK, die sind in solchen Sachen sehr visiert.

    Wünsche dir alles Gute.
    Liebe Grüße
    Micky II

    <<< Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!>>>

    <<<Nicht behindert sein ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann!
    (Richard v. Weizsäcker)>>>

  3. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Anspruch auf Erwerbslosenrente?

    Hallo..
    habe mich mal hier kurz eingeloogt,
    um etwas über Erwerbslosenrente zu erfahren ,
    ich denke mal , daß es heute sehr schwierig ist , sowas zu ereichen ,
    wüßte gerne von Dir , warum Du so kämpfen mustest.
    Wie Krank muss man denn überhaupt sein , um so eine Erwerbslosenrente in voller oder teil zu bekomen .?
    Zitat Zitat von Micky II Beitrag anzeigen
    Hallo,

    eine Teilerwerbsminderungsrente oder volle ist heute sehr schwer zu kriegen. Das wird ein steiniger Weg. Würde das erstmal mit dem behandelnden Arzt besprechen, vor allem, was er davon hält. U.U. würde erstmal ein Rehaantrag gestellt werden müssen und anhand des Gutachtens seitens der Rehaklinik würde dann festgestellt, inwieweit du arbeitsfähig bist oder nicht.

    Das wäre erstmal der Weg, falls du nicht schon in Reha gewesen bist. Sollte das der Fall sein, kannst du, über das Versicherungsamt der Stadt oder auch über die KK einen Rentenantrag stellen. Würde aber sicherlich auch so ausgehen, dass sie dich erstmal wieder in Reha schicken würden, um ein erneutes Gutachten zu erhalten.

    Es kann sich alles sehr lange hinziehen, ist oft sehr nervenaufreibend etc.. Möchte dir nun keine Angst machen vor diesem Schritt, aber du solltest dir im Klaren sein, dass es nicht einfach ist. Ich habe zwei Jahre gekämpft (und das war noch nicht mal lange) und eine Vollzeitrente auf Zeit, sowie im Anschluss eine Teilrente auf Dauer zugesprochen bekommen . Hatte dabei sehr viel Hilfe durch die Schwerbehindertenbeauftragte bei meinem Arbeitgeber, ansonsten hätte ich das sicherlich nicht geschafft bzw. durchgehalten. Solltest du so jemanden nicht haben, wende dich mal an den VdK, die sind in solchen Sachen sehr visiert.

    Wünsche dir alles Gute.

  4. #4
    Registriert Avatar von Jenny
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz/Nähe KO
    Beiträge
    745
    Danke gesagt
    144
    Dank erhalten:   212

    Standard AW: Anspruch auf Erwerbslosenrente?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    .
    Wie Krank muss man denn überhaupt sein , um so eine Erwerbslosenrente in voller oder teil zu bekomen .?
    Hallo,

    ich kann jetzt nur von mir sprechen.
    Ich habe Vollerwerbsminderungsrente (bis Dezember 2009), bekommen, weil ich chronisch krank bin und es durch die "Röhre" nachgewiesen werden konnte.
    Als Krankheitsbild habe ich Epilepsie, Gehirnrinde durch den Kopf, die dort nicht sein sollte. Bei mir ist es inoperabel.
    Ich habe Stimmungsschwankungen, vertrage keinen Stess.
    Ich war bis dahin in 2 Kliniken, habe ein 24-Stunden EEG gemacht bekommen und war letztendlich in einer extra Klinik nur für Epileptiker, wurde dort vom Oberarzt untersucht. Ich hatte fast alle Tabletten, die auf dem Markt waren durch u. war bis zu dieser Klinik immer noch nicht anfallsfrei.
    Durch die ganzen Krankheitsunterlagen, aber letztendlich durch die spezielle Klinik bekam ich ohne Wiederspruch einzulegen nach dem Test (bei dem Rentenversicherungsträger) die Vollerwerbsminderungsrente.

    Im Gegensatz dazu hatte mein Ex für eine Teilerwerbsminderungsrente kämpfen müssen. Er hatte ja nur etwas am Rücken, dasss könnte man doch durch Massagen und co so behandeln, dass er keine Rente bräuchte...

    Das war der gewisse Unterschied. Er hat ein paar Jahre darum kämpfen müssen, musste immer wieder in die Rhea, Kuren usw.
    Bis er es letztendlich geschafft hatte

    Du kannst dich gerne per PN bei mir melden, falls Du noch Fragen haben solltest.

    Gruß

    Jenny

  5. #5
    Registriert
    Registriert seit
    19.06.2008
    Beiträge
    9
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Anspruch auf Erwerbslosenrente?

    Hallo Leute,
    mir geht es genauso mit der EU-Rente, ich kämpfe schon seit 2001, zweimal wurde sie jetzt abgelehnt, beim SG wurde ich das Zweite Mal auch wieder halbwegs “genötigt“ meine Klage zurückzuziehen, langsam habe ich keinen Mut mehr zum Kämpfen. Ich bin chronisch erkrankt, bin jedes Quartal Beim Hausarzt, um mir meine Überweisungen für den Schmerztherapeut, den Orthopäden und HNO Arzt zu holen, vom Versorgungsamt habe ich einen GB von 70% mit dem Merkzeichen RF, es wurden zu Grunde gelegt folgende Beeinträchtigungen 1. Schwerhörigkeit/Verschlimmerung 2. Funktionsbehinderung der Wirbelsäule, chron. verlebragenes Schmerzsyndrom 3. chron. Heiserkeit.
    Gerade war ich wieder In stationäre Behandlung meiner chronischen Gastritis Stadium 1-2, ich war ein Monat wieder krankgeschrieben, weil ich in der Zeit einen Termin bei der Arge (Hartz IV) hatte, ich bin ständig in Behandlung, auch habe ich einen chron. Leberschaben seit meiner Gelbsuchterkrankung, trotzdem wurde ich teilweise von den Gutachtern als Simulantin hingestellt, langsam habe ich keinen Mut mehr, hinzu kommt meine seelische Verfassung, mein Mann ist 2005 an Krebs erkrankt, bis November 2007 wurde er dann zum totalen Pflegefall und Anfang November ist er dann verstorben, dadurch habe ich mich im letzten Jahr total vernachlässigt, mein Mann war mir wichtiger und ich habe deswegen um meinen Mann die Angst zunehmen meine Schmerzen unterdrückt teilweise und auch lieber eine Tablette mehr genommen, nach seinem Tod bin ich dann auch zusammengebrochen, bis heute habe ich damit zu kämpfen, es ist für mich immer noch unfassbar. Da ich Hartz IV Empfänger bin, habe ich vor zwei Tagen nun wieder eine Einladung für heute vom AA erhalten um über Bewerberangebot bzw. berufliche Situation zu sprechen, alle gesundheitliche Einschränkungen sind dem AA bekannt ( ich hatte auch schon von der BfA Teilhabe für 12 Monate und das hat auch nichts gebracht) , daraufhin wurde mir wieder ans Herz gelegt EU-Rente einzureichen, man kann nach 6 Monaten wieder neu einreichen, da habe ich meinem Berater erklärt das ich keine Kraft mehr habe zu kämpfen, aber er meint mit meinen Einschränkungen und mit meinen 56 Jahren (im Aug. werde ich 57) würde ich keine Arbeit mehr bekommen.
    Ich weiß jetzt nicht mehr was ich tun soll, vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben.
    Gruß

    Benjamin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Anspruch auf ALG 2?
    Von Teddy64 im Forum Finanzen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 10:01
  2. Erwerbslosenrente???
    Von derpeter im Forum Finanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 03:50
  3. Erwerbslosenrente beantragt
    Von Julante im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 18:16
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 12:50
  5. Erwerbslosenrente
    Von Ilonchen46 im Forum Finanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 13:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •