Anzeige

[Timezone Detection]
Registrieren bei hilferuf.de - sekundenschnell, kostenlos und anonym!

Benutzername: E-Mail-Adresse: Ich stimme den Forenregeln zu:  
Human Verification


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Meine Ma ist eine Glucke

  1. #1
    missbi
    Gast

    Standard Meine Ma ist eine Glucke

    Hi,
    der Titel ist zwar etwas gemein, weil ich meine Ma überalles liebe und sie auch bewundere, trotzdem übertreibt sie es.
    Ein bisschen was zu uns. Ich bin Einzelkind und 26 inzwischen. Mit 18 bin ich ausgezogen und hab mein Leben soweit ganz gut auf die Reihe gebracht.
    Seit 2 Jahren wohn ich wieder bei meinen Eltern, weil mir durch Weiterbildung das Geld gefehlt hat.
    Seit ich wieder zu Hause wohne, behandelt sie mich wie ein Kleinkind.
    Z.B. fragt sie mich jeden Abend, ob ich den Wecker gestellt habe und ob sie mich wecken soll. Ich sag IMMER nein und was macht sie, sie ruft mich in der Früh auf dem Handy an. Oder wenn ich nur so am Rande erwähne, dass ich irgendwas gerne hätte, besorgt sie es mir am nächsten Tag. Das sind so Kleinigkeiten, wie eine bestimmte Käsesorte. Letztens (ich hab eine eigene Wohnung in unserem Haus) hab ich mal ein paar Tage nicht gespült. Sie fragte mich ob sie spülen soll. Ich sagte NEIN, als ich weg war und wieder kam, war natürlich gespült. Ich könnte noch viel, viel mehr aufzählen. Es kommt für mich so rüber, als währe ich in ihren Augen entweder 3 Jahre alt, oder total beschränkt.
    Ich hab ihr auch schon so oft gesagt, sie soll es lassen und dass ich mein Leben die ganzen Jahre auch auf die Reihe gebracht habe. Aber das geht bei ihr in ein Ohr rein und beim anderen wieder raus und am nächsten Tag ist alles wiede beim Alten. Sie erklärt mir auch Dinge 1000x, obwohl ich es beim ersten mal schon verstanden habe, z.B. wie man richtig den Müll sortiert, oder dass ich bevor ich die Wachmaschine bediene das Wasser abpumpen soll. Das nervt! Übrigends ich pumpe immer das Wasser ab und Plasitk kann ich auch von Papier unterscheiden.
    Warum sind Mütter so und wie stellt man das ab? Warum akzeptiert sie meine Antworten nicht. Ich komm schon langsam in die Versuchung sie immer spülen zu lassen, wenn sie nicht aufhört.
    lg missbi

    • Anzeige


  2. #2
    Registriert
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    17
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Meine Ma ist eine Glucke

    Hallo missbi
    Es gibt viele Gründe wieso deine Mutter dich so behandelt.Du warst jahrelang selbstständig und als du dann wieder zu deinen Eltern gezogen bist hat es ihn ihnen etwas ausgelöst:Jahrelang warst du selbstständig,dann bist du wieder eingezogen was ihn ihren Augen bedeutet das du Probleme hast Hilfe brauchst und nicht selbstständig handeln kannst.Also versucht sie dir zu helfen.Sie tut alles für dich,erklärt dir alles tausend mal.Kommt dir das nicht bekannt vor?
    Als du jugendlich warst,war das doch genau so.Du musstest dich ja entwickeln.Und genau deshalb tut sie das.Ihn ihren Augen wirst du immer ein Kind bleiben.Es war für sie damals eine schöne Zeit dich zu erziehen und diese Zeit möchte sie wieder erleben.Sie will wieder in das alte Feeling kommen und sich um dich kümmern,ohne das ihr überhaupt bewusst ist das du das nicht braucht und sie dich damit nur nervt.
    Das solltest du deiner Mutter nicht zum vorwurf machen du bist und bleibst ihre Tochter,aber so weitergehen kann das ja natürlich auch nicht.
    Erkläre ihr die ganze Situation,ohne zu schreien denn das wirkt unreif und somit erreichst du nichts.Mache ihr mit ruhiger Stimme bewusst,das du kein 16jähriges Mädchen mehr bist sondern eine erwachsene Frau.Beweise ihr das du Verantwortung übernehmen kannst und deine Entscheidungen selber treffen kannst.Dann wird es deine Mutter auch endlich aktzeptieren.
    liebe grüße von Christa!!!

  3. #3
    kasiopaja
    Gast

    Standard AW: Meine Ma ist eine Glucke

    Zur Not musst Du halt die Wohnung mal abschließen - sozusagen als Warnschuß und Signalzeichen.

  4. #4
    Registriert Avatar von LoveSucks
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    189
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Meine Ma ist eine Glucke

    hi erstmal zu früher Stunde
    Ich würde mal schätzen das deine Ma dich sehr vermisst hat als du dein Leben selbst in den Griff genommen hast. Und das sie jetzt überglücklich ist das du wieder da bist. Und dir vielleicht echt nur einen Gefallen tun will, indem sie so Fürsorglich ist und alles für die Tun will. *um evt. DICH an sie zu binden*

    Also ich seh es bei meinem Bruder. Der wohnt wegen dem Studium in einer anderen Stadt. weit weg von Mama. Meine Mutter war von anfang an, schon traurig als es hieß, ihr Sohn zieht aus und xkm weit weg.
    Sie würde gerne mehr für ihn tun - so kommt es mir vor. Ich mein, er wohnt nicht mehr bei uns - aber sein Zimmer wird so behandelt als würde er nocht hier leben... usw.
    Nagut zum eigentlichen:
    Wenn mein Bruder zu besuch kommt und einige Wochen wieder bei uns wohnt, dann tut sie auch was sie nicht lassen kann. Und sorgt sich um ihn, wei als wenn er ein Kleinkind wäre. ER bekommt alles gemacht. Sie macht sein Zimmer sauber, Bett wird gelüftet, Frühstück wird gemacht, Abwasch wird gemacht... eben alles.. erinnert mich sehr an deine Situation da gerade.

    Ich glaub schon das es damit was auf sich hat..
    vielleicht bringt ja reden was ? Oder Ihr ins Gewissenreden von wegen das du 26 Jahre bist und sie dich wie eine Erwachsene Junge Frau behandeln soll.
    Ich denke das würde mir auch auf die Nerven gehen *geht es mir ja jetzt schon*

    lg LS
    ++Ihr lacht über mich weil ich anders bin als ihr,
    ich lache über euch -- weil ihr alles gleich seit++

  5. #5
    Günter
    Gast

    Standard AW: Meine Ma ist eine Glucke

    Hallo missbi

    Ich kenne das. Meine Mutter war auch so. Und jeder Versuch, dagegen anzugehen, war bei mir vollkommen erfolglos.

    Einmal während des Zivildienstes habe ich an einem Abend meine Eltern besucht und hatte vor, am gleichen Abend wieder nach hause zu fahren. Leider war ich so unbedacht, meine Jacke in der Diele aufzuhängen. Alles, was sich nicht an meinem Körper befand, war ihrer fürsorglichen Liebe schutzlos ausgeliefert.

    Als ich aufbrechen wollte, war meine Jacke verschwunden. Meinen Mutter hatte sie gesehen, sie für schmutzig befunden und kurzerhand in die Waschmaschine gesteckt.

    Ihr Kommentar: Ich dachte, Du würdest bei uns übernachten. Dabei hatte ich schon seit langer Zeit nicht mehr in meinem Elternhaus übernachtet.

    Naja, was blieb mir übrig. Ich zog die nasse Jacke an, stieg in mein Auto und fuhr wieder nach hause.

    Du wirst vermutlich nicht viel erreichen. Sie sieht Dich als "ihr Kind" an, ist vielleicht sogar dazu gezwungen, weil sie sonst ihres Lebensinhaltes beraubt wird.

    Du kannst es sehen, wie Du willst. Entweder mit Nachsicht, weil sie einfach nicht akzeptieren kann, dass Du nicht mehr "ihr Kind" bist. Oder mit Wut. Sie nimmt Dich nicht für voll, behandelt Dich, als seist Du ihr Eigentum, mit dem sie nach ihren Wünschen umgehen kann. Und das "ich meine es doch nur gut" oder derartiges Gewäsch ist ihre unangreifbare Rechtfertigung als Mutter.

    Nur ihr Verhalten zu verändern, das wird nicht leicht sein. Bei mir war es unmöglich. Mit dem Wunsch, mich immer für sich zu behalten, hat mich meine Mutter immer mehr verloren.

    Günter

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 06:28
  2. Meine Mutter ist ne Glucke
    Von Laurea im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 15:54
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 10:00
  4. Hat meine Freundin eine Depression?
    Von DerTom im Forum Therapie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 12:16
  5. Ist Meine Mutter eine Rabbenmutter??
    Von Zlato im Forum Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 20:41

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige