+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 345 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 25

Thema: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

  1. #16
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    120
    Aktuelle Stimmung
    enttaeuscht
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   13

    Standard AW: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

    Hallo Tourette
    Oft habe ich ihm gesagt,das ich mich freue öfter von ihm zu hören.Am Anfang habe ich auch öfter geweint,das hat ihn nicht berührt,im Gegenteil er hatte kein liebes Wort für mich.
    Heute habe ich erst mit ihm gesprochen,nachdem er schon zweimal versprochen hatte mich anzurufen.Ich wollte mit ihm darüber sprechen,wie es jetzt weitergeht,er meinte nur,es kann auch sein das ich dich 2 w. nicht anrufe.Ok er ist beruflich sehr eingespannt,aber 5min.in der Woche wird er doch wohl Zeit haben.
    Es tut mir sehr weh,für ihn ist das normal.Schon alleine daran sehe ich,das er gefühlskalt ist.
    Ich werde wohl in Zukunft leider den Kontakt zu ihm abbrechen,denn diese nervliche Belastung und das nicht einsehen von seiner Seite belastet mich zu sehr.
    Ich hoffe nur,das er irgentwann einsieht,ob ich für ihn wichtig bin,oder nur nach 18j vergessen werde.
    Ihnen wünsche ich ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern,denn ein gutes Elterhaus ist sehr wichtig.Und auch die Liebe der Eltern,leider ist es bei mir nur einseitig.
    Schönes Wochende gruss Jorafina

  2. #17
    sonnenl
    Gast

    Standard AW: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

    ich finde wirklich komisch...was erwartest du von deinem sohn,das er dich tröstet wenn du weinend am telefon bist? ich finds immer noch normal,das er so ist. wenn du einen mann hättest, würde der dich während der ablösung trösten.....das kann dein sohn nicht übernehmen. lass ihn seinen weg gehen und mach ihm keine schuldgefühle. er ist völlog normal.

    was fehlt ist jemand an deiner seite der dich in die weitere zukunft begleitet, dein sohn muss für sich so handeln....ich denke du erwartest viel zuviel.

    wenn ich mri vorstelle, als ich auszog, das meine mutter weinend am telefon ist,oh gott, welch nerv wäre es für mcih egwesen....sorry das ich das so schreibe.aber ich finde du reagierst echt über....

    nicht das ich deinen schmerz nicht verstehe...aber ich denke wirklich wenn du einen mann an deiner seite hättest wäre vieles anders....ich war selbst alleinerzeiehnd und mein sohn ist nun auch erwachsen...wird bald ausziehen,mir steht das genauso bevor. aber ich erwarte keinen dank für die letzten jahre. ich habe das kind bekommen weil ich es wollte und alles was ich tat tat ich weil ichs wollte,nicht um irgendwann dank zu erhalten.
    leiben tun sie uns trotzdem,es gehört aber doch zur ablösung dazu, das sie die gefühle auch tragen müssen und damit fertig werden müssen. er kann dich nicht trösten,weil auch er sich von dir lösen muss....

  3. Für den Beitrag dankt: Sissy73

  4. #18
    Registriert Avatar von juka
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.333
    Danke gesagt
    133
    Dank erhalten:   596

    Standard AW: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

    Zitat Zitat von sonnenl
    ich finde wirklich komisch...was erwartest du von deinem sohn,das er dich tröstet wenn du weinend am telefon bist?
    Ich finde man kann ihm das schon zumuten, die Mutter auch mal zu trösten. Sowas würde man von einer nahestehenden Person eigentlich für selbstverständlich halten. Aber unter diesen Umständen stimme ich dir zu. Schuldgefühle zu erzeugen und feste Telefonintervalle zu erzwingen sind der völlig falsche Ansatz und führen fast immer zum genauen Gegenteil.

    Zitat Zitat von sonnenl
    aber ich erwarte keinen dank für die letzten jahre. ich habe das kind bekommen weil ich es wollte und alles was ich tat tat ich weil ichs wollte,nicht um irgendwann dank zu erhalten.
    Ich verstehe solche Aussagen nicht recht. Das man für die Versorgung an sich keinen Dank erwartet ist mir schon klar. Aber man hat doch eine Beziehung zu seinem (erwachsenen) Kind, nicht selten eine gleichberechtige Beziehung. So wie eine Freundschaft. Wenn du also Jahre in eine Freundschaft investierst, wie kannst du dann völlig ohne Erwartungen sein? Mir käme meine Zeit vergeudet vor, wenn mein Kind zu einem Egoisten mutiert wäre, der sich auch Jahre nach seinem Auszug nicht um die Erhaltung der Beziehung bemührt.

  5. #19
    sonnenl
    Gast

    Standard AW: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

    Zitat Zitat von juka Beitrag anzeigen
    Ich finde man kann ihm das schon zumuten, die Mutter auch mal zu trösten. Sowas würde man von einer nahestehenden Person eigentlich für selbstverständlich halten. Aber unter diesen Umständen stimme ich dir zu. Schuldgefühle zu erzeugen und feste Telefonintervalle zu erzwingen sind der völlig falsche Ansatz und führen fast immer zum genauen Gegenteil.



    Ich verstehe solche Aussagen nicht recht. Das man für die Versorgung an sich keinen Dank erwartet ist mir schon klar. Aber man hat doch eine Beziehung zu seinem (erwachsenen) Kind, nicht selten eine gleichberechtige Beziehung. So wie eine Freundschaft. Wenn du also Jahre in eine Freundschaft investierst, wie kannst du dann völlig ohne Erwartungen sein? Mir käme meine Zeit vergeudet vor, wenn mein Kind zu einem Egoisten mutiert wäre, der sich auch Jahre nach seinem Auszug nicht um die Erhaltung der Beziehung bemührt.
    ich kanns nicht wirklich erklären, ich empfinde es nicht als freundschaft , wenn es auch eine gutlaufende beziehung ist,wo man sich alles erzählt. freunde sind für mich etwas anderes als mein sohn.
    ich habe keine erwartungen an meinen sohn,wenn er auszieht. ich freue mich wenn er sich meldet und von sich aus auf mich zukommen wird.
    aber ich weiss,das der enge kontakt irgendwann vorüber sein wird. ich bin so-er ist so-ich habe meinem sohn das leben geschenkt,ihn ins leben geführt und das ist zwar eine verbindung,aber keine die jemanden dazu zwingt die beziehung aufrecht zu erhalten. für mich ists normal und gut so,wenn er seine wge geht. liest sich auch gefühlskalt,vielelicht. ich liebe ihn,er liebt mich,aber gerade deswegen müssen wir uns loslassen,damit die liebe nicht zu sehr einschränkt. weiss nicht ob man verstehen kann, ich empfinde das so zwischen kind und eltern als normal....
    ich habe keinerlei anrecht auf ihn...
    freundschaft hm....is für mich eventuell auch mehr son ding was zwischen einer tochter und mutter laufen kann und zwischen vater und sohn, ich empfinde mutter und sohn nochmal anders....

    meine meinung muss ja hier nicht die richtige sein, ich erzähle nru wie ichs lebe, eventuell haben viele andere eine art freundschaft im sinne von freundschaft eben aufgebaut,für mcih ist die beziehung zum sohnemann eben etwas anderes.

    ich finde es nicht egoistisch. wenn man ihn loslösst würde er sich eventuell auch öfter mal von allein melden.
    die erfahrung habe ich gemacht,mein sohn aht mit 16 schon mal ein jahr allein gelebt....
    freiwilligkeit ist das zauberwort.


    weisst du,wenn ich sehe das er problemlos sein leben leben kann,macht mich das glücklich und nur allein dafür habe ich ihn geboren,nicht um weiterhin eine freundschaft zu führen,bis ans lebensende,verpflichet weil man verwandt ist.
    mag sein das ich ne komische ansicht habe, nicht für jedermannn verständlich,aber wir leben so eben glücklich zusammen und können uns gehen lassen....

  6. #20
    Registriert Avatar von juka
    Registriert seit
    26.06.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.333
    Danke gesagt
    133
    Dank erhalten:   596

    Standard AW: Woran erkenne ich gefühlskalte Menschen?

    Zitat Zitat von sonnenl
    weisst du,wenn ich sehe das er problemlos sein leben leben kann,macht mich das glücklich und nur allein dafür habe ich ihn geboren,nicht um weiterhin eine freundschaft zu führen,bis ans lebensende,verpflichet weil man verwandt ist.
    mag sein das ich ne komische ansicht habe
    Es gibt in dieser Sache eh keine richtige oder falsche Einstellung. Beziehungen sind so verschieden wie die Menschen selbst. Von daher ist es völlig ok so wie du es machst. Es scheinen ja auch alle zufrieden zu sein.

    Weißt du, ich sprach auch nicht direkt von einer Verpflichtung der Mutter gegenüber. Wenn man zu den Eltern nie ein besonders inniges Verhältnis hatte, warum soll man sich nach dem Auszug plötzlich um eins bemühen? Mir ging es um Situationen, in den Mutter-Kind sich gut verstehen, aber nach dem Auszug alles Aufgebaute durch mangelnde Kontaktpflege in sich zusammenkracht.

    Ich lebe z.B. auch einige KM von meinen Eltern entfernt und sehe sie nur selten. Aber unser Verhältnis ist so gut wie eh und je. Das liegt einfach daran, dass wir Kontakt halten und damit dem anderen die Möglichkeit geben, trotz der Entfernung am eigenen Leben noch teil haben zu können. Das schränkt mich aber nicht ein, denn sie zwingen mich zu nichts und schreiben mir nicht vor, wie ich mein Leben zu führen habe. Ganz im Gegenteil.

  7. Für den Beitrag dankt: Ratte

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 21:58
  2. woran erkenne ich einen guten hundezüchter?
    Von momo28 im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 23:36
  3. Woran erkenne ich den Aggregatzustand?
    Von babapapa im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 19:36
  4. Woran erkenne ich, dass ich existiere?
    Von Ryuzaki im Forum Ich
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.08.2007, 08:10
  5. Woran erkenne ich.....
    Von Ratte im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 17:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •