Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Songtexte

Kreative Anfälle

  1. Melodie.

    von am 15.11.2016 um 12:04
    Ich, du, er, sie. Alle spielen mit in diesem Lied.
    Manche richten sich nach Noten und manche ganz intuitiv.
    Doch dieses Lied hat nicht mal einen einigermaßen leitenden Faden.
    Es hat verschiedene Seiten, so wie die Saiten von Harfen.
    Denn mal klingt es unbeschwert und seine Oktave...
    ändert sich schnell und dein Gefühl macht es zu einer Ballade.
    Und auf einmal schlägt mein Takt für jemand ganz bestimmtes.
    Na, wie klingt es? Spielen wir beide eine Harmonie... ...
    Kategorien
    Songtexte
  2. Delirium, nur anders.

    von am 09.11.2016 um 11:41
    Ich habe nichts gesucht und nichts vermisst, es kam wie ein Fieber über mich.
    Ein Gefühl das mich zerfrisst,
    will nicht mit dir, nicht ohne dich.

    Es ist wie ein Rausch auf dem Eis,
    so gefährlich schön und leicht zugleich.
    Eine Droge die Glück verheißt,
    so real und unerreicht.
    Es ist eine Art von Euphorie,
    die man durchlebt - doch sie bleibt nie.
    Sie vergeht nach kurzer Zeit,
    nur mein Wunsch nach >mehr< verweilt.
    ...
    Kategorien
    Songtexte
  3. Die Waffen einer Frau.

    von am 01.11.2016 um 10:31
    Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät,
    denn ein Weg entsteht erst dann, wenn man ihn geht.

    Wer hat dich in Ketten gelegt? Ketten aus Silber und Gold.
    Hast du das Silber selbst gewählt? Hast du das sicher gewollt?
    Bleibst du gefällig, damit du jedem gefällst?
    Die Waffen einer Frau richten sich nur gegen sie selbst.
    Du hast gelernt, dass man besser keine Regeln bricht?
    Das man sich besser nicht - im Gefecht die Nägel bricht!
    Tiefe ...

    Aktualisiert: 01.11.2016 um 12:29 von This.is.Life

    Kategorien
    Songtexte
  4. Rote Tinte

    von am 16.10.2016 um 10:51
    Ein Zug auf Lunge und die Stadt steht scheinbar still,
    ich schwöre mit jedem Wort, dass Ich hier bleiben will.
    Mit einem Finger am Abzug und den Kopf im Genick,
    behalten wir den Himmel über uns im Blick.


    Und wir schießen mit Schrot und Flinte,
    für einen Moment bespränkelt rote Tinte das Fundament.
    Wie ein Feuerwerk. Nur ein Feuerwerk, dass nicht lange brennt.
    Es hat sich nichts getan, in all den Jahren,
    wir schießen auf Tauben aus
    ...
    Kategorien
    Songtexte
  5. Du nimmst mir die Angst - Teil 2/2

    von am 08.10.2016 um 19:56
    Ich schließ die Augen, Atme ein, zähl bis zehn, Atme aus, Augen auf.
    Und kann immer noch nichts sehen.
    Ich hab lahme Arme, das Gewehr ist so schwer. Überall wird scharf geschossen, doch das Magazin geht leer.
    Selbst für den, der den Gegner in Schach hält. Das Schachspiel - ein Machtspiel, die ganze Welt ein Schlachtfeld.

    Doch wenn es hart auf hart kommt, werden die Beine nicht mehr weich. Weil ich plötzlich wieder klar komm' und kein Zweifel mich beschleicht.
    ...
    Kategorien
    Songtexte
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Anzeige