+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9

Thema: Unbefristeter Arbeitsvertrag

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    255
    Danke gesagt
    81
    Dank erhalten:   172

    Standard AW: Unbefristeter Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von claudia61 Beitrag anzeigen
    Hallo Andi.

    Nein, Betriebsrat haben wir (glaub ich) keinen.
    Wir sind auch nicht tarifgebunden.
    (Ist das nachteilig?)

    Mein Gefühl ist, daß ich mehr verdienen könnte und auch mehr Urlaub (nur 2 Tage po Monat).
    Wir haben schon im Januar mal nach eine Gehaltserhöhung gefragt, aber da hat unser Chef nein gesagt und uns eine (Mini)prämie gegeben mit der Begündung "die Mitarbeiter in den anderen Filialen arbeiten auch gut und bekommen eh schon weniger als wir".
    (bloß sitzen die in NRW und nicht in München, wo das Leben viel teurer ist).

    Mich würde eben interessieren, ob es üblich ist, daß alles einfach weiterläuft wie vorher,
    oder ob sich schon in der Regel etwas ändert (Gehaltserhöhung..).
    Ist ein Gespräch mit dem Chef üblich?
    Wenn ich krank werde, kann ich genau wie in der Probe-, befristeten Zeit einfach rausfliegen nach 1 Monat?

    Ich bin jetzt schon gefrustet, ich hab so hingefiebert auf den unbefristeten Arbeitsvertrag,
    aber das ist ja nichts anderes als vorher wies ausschaut.
    ich würde sagen, dass es nicht nachteilig ist, wenn man tarifgebunden ist. Die Gewerkschaften handeln schon einiges aus. So ist z.B. der Urlaub gesetzlich auf 24 Werktage geregelt (der Samstag gilt auch als Werktag), d.H. bei einer 5-Tage-Woche stehen Dir 20 Tage und 24 Tage bei einer 6-Tage-Woche zu. In Tarifverträgen wird das meist höher ausgehandelt. Ich hab z.B. bei einer 5-Tage-Woche 30 Tage Urlaub (ab 40. Lebensjahr)

    Wenn ihr nicht angeschlossen seid, dann kannst Du nur verhandeln, aber mehr als das gesetzlich vorgeschriebene braucht er Dir nicht zu geben.

    Leider ist es mit der Kündigungsfrist genau so.

    Ich selber sehe den Unterschied zwischen befristeten Arbeitsvertrag und unbefristeten nur darin, dass der befristete AV zur vereinbarten Zeit endet, ohne, dass es einer Kündigung bedarf und bei einem unbefristeten AV gekündigt werden muss.

    (aber ich bin kein Fachmann..hatte nur vor etlichen Jahren Personalrecht)
    Ein Freund ist ein Mensch, der dich mag, obwohl er dich kennt.

  2. Für den Beitrag dankt: _cloudy_

  3. #7
    Wolfram12
    Gast

    Standard AW: Unbefristeter Arbeitsvertrag

    Verstehe das Problem nicht.

    Der AG darf generell mehrmals befristen. Solange ein befr. Arbeitsverhältnis vorherrscht greift auch kein Kündigungsschutz, der wiederrum bei einem unbefr. Verhältnis und einem Betrieb > 10 Mitarbeiter gegeben wäre.

  4. #8
    fleur
    Gast

    Standard AW: Unbefristeter Arbeitsvertrag

    Also ich habe derzeit dringend einen unbefristeten Vertrag benötigt, weil ich ansonsten nicht kreditwürdig war. Das ist je nach Dauer der Befristung sehr schwierig - is ja klar, warum.

    Dasselbe gilt für die Wohnungssuche, die ich derzeit unternehme. Du gilts einfach als sicherer - auf Zukunft bezogen - in jeder Hinsicht.

    Außerdem hat mich mal ein Arbeitgeber vor zwanzig Jahren sehr abgelinkt, als ich schwanger war und er einen zweifelhaft formulierten Vertrag als befristet umgedeutet hat. Natürlich hatte ich dadurch kein Anrecht mehr auf meinen ansonsten garantierten Arbeitsplatz.

    Ebenso der Hinweis von Wolfram, der Kündigungsschutz greift vorher wohl nicht. Das ist eine ganz wichtige Komponente.

  5. Für den Beitrag dankt: _cloudy_

  6. #9
    Registriert Avatar von john-2
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    1.829
    Aktuelle Stimmung
    zuversichtlich
    Danke gesagt
    221
    Dank erhalten:   387

    Standard AW: Unbefristeter Arbeitsvertrag

    Zitat Zitat von Wolfram12 Beitrag anzeigen
    .....
    Solange ein befr. Arbeitsverhältnis vorherrscht greift auch kein Kündigungsschutz, der wiederrum bei einem unbefr. Verhältnis und einem Betrieb > 10 Mitarbeiter gegeben wäre.
    Sie brauchte in der Regel auch keinen Kündigungsschutz, denn laut § 15 Abs. 3 TzBfG :


    (1) Ein kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit.

    (2) Ein zweckbefristeter Arbeitsvertrag endet mit Erreichen des Zwecks, frühestens jedoch zwei Wochen nach Zugang der schriftlichen Unterrichtung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber über den Zeitpunkt der Zweckerreichung.

    (3) Ein befristetes Arbeitsverhältnis unterliegt nur dann der ordentlichen Kündigung, wenn dies einzelvertraglich oder im anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist.

    (4) Ist das Arbeitsverhältnis für die Lebenszeit einer Person oder für längere Zeit als fünf Jahre eingegangen, so kann es von dem Arbeitnehmer nach Ablauf von fünf Jahren gekündigt werden. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate.

    (5) Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist, oder nach Zweckerreichung mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt, so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert, wenn der Arbeitgeber nicht unverzüglich widerspricht oder dem Arbeitnehmer die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt.

    Zitat Zitat von claudia61 Beitrag anzeigen
    .....
    Das schockt mich jetzt schon, was hat man denn überhaupt für Vorteile bei einem unbefristeten Arbeitsvertrag?
    ...dass er nicht automatisch nach 2 Jahren endet.

    Freundliche Grüße, John


    PS: http://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__15.html
    Geändert von john-2 (16.04.2012 um 22:24 Uhr) Grund: PS hinzugefügt...
    Tippfehler erhöhen die Aufmerksamkeit des Lesers.

  7. Für den Beitrag dankt: _cloudy_

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Arbeitsvertrag nicht da
    Von Hopefull im Forum Beruf
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 08:12
  2. Arbeitsvertrag
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 10:56
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 18:28
  4. arbeitsvertrag, kurzarbeit
    Von zoesmum&dad im Forum Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 22:22
  5. Arbeitsvertrag
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •