+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 17

Thema: Neue Arbeitsstelle

  1. #6
    Registriert Avatar von Mizi
    Registriert seit
    26.06.2010
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    13.876
    Aktuelle Stimmung
    entspannt
    Danke gesagt
    1.549
    Dank erhalten:   2.175

    Standard AW: Neue Arbeitsstelle

    Wenn du dort anfängst, wird dein Motor wieder anspringen. Der ist im Ruhemodus und sollte im Normalfall schnell wieder dabei sein.
    Denke an die bevorstehenden Weiterbildungn, das Mehr an Gehalt, Motivation über Motivation.
    Just do it, viel Erfolg und viel Spaß.
    © Original Mizi-Profil ®
    █║▌│█│║▌║││█║▌║▌
    100 % (GEFÜHLS-) ECHT


    ✿ ❀ ✿ Wenn man mir früh genug bescheid sagt, bin ich auch spontan. ✿ ❀ ✿

  2. #7
    Registriert Avatar von catzy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    123
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   14

    Standard AW: Neue Arbeitsstelle

    Deine Zweifel kann ich verstehen, aber Du wirst ja nicht ins kalte Wasser geschupst. Dein Chef weiß ja, dass Du sozusagen nicht vom Fach kommst, gibt Dir aber trotzdem die Möglichkeit, Dich in der Firma zu entwickeln. Du schreibst ja selbst, dass Du erst nach ca. 2 Jahren ein eigenes Projekt führen könntest. Die werden also schon wissen, auf was sie sich einlassen und Dich bis dahin entsprechend unterstützen und fördern.

  3. #8
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    16
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Neue Arbeitsstelle

    Ach ja, hatte ich ganz vergessen zu schreiben:
    Was mich doch ein wenig verunsichert hatte ist, dass vor über 4 Jahren ein Praktikant im Internet schrieb das das Praktikum dort sch...e war und er es abgebrochen hatte. Aber ich denke es ist vier Jahre her und wer weiß was da wirklich war?!

    Ich danke Euch wirklich...schön die Antworten zu lesen! Am Dienstag muss ich hin und wir wollen über den Vertrag reden. Da werde ich mir auch genau die Kollegen anschauen.

  4. #9
    Registriert Avatar von catzy
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    123
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   14

    Standard AW: Neue Arbeitsstelle

    Naja, auf die Aussage von dem Praktikanten würde ich nichts geben. Erstens weil es schon so lange her ist und zweitens ist ein Praktikum immer noch was anderes als eine feste Stelle.
    Keine Firma ist perfekt.
    Ich meine, wenn Du Dir noch etwas unsicher bist, wie wäre es, wenn Du einfach mal zum Probearbeiten hingehst?

  5. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    16
    Aktuelle Stimmung
    none
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Neue Arbeitsstelle

    Hallo zusammen,
    ist doch alles nicht so toll gelaufen wie erhofft: der AG sendete mir dann einen Arbeitsvertrag zu, der in keinster Weise zu akzeptieren war: Befristet für 6 MOnate, Gehalt kann jederzeit geändert werden, Überstunden sind Plicht sind aber mit dem Gehalt abgegolten, wenn man Krank ist verfällt Urlaub usw. Ich teilte dem AG dann mit das ich mit diesem Vertrag meine Probleme hätte, er meinte es müsse sich um ein Missverständnis handeln, er hätte den Vertrag einfach aus dem System gezogen ich solle alles Markieren was mir nicht zusagen würde und ihm den geänderten Vertrag zusenden. Ich besorgte mir einen Vertrag nach aktueller Rechtsprechung und änderte seinen Vertrag und markierte auch die Positionen, warum dies geändert wurde (vieles war nach deutschem Recht nicht zulässig).

    OK, er schickte mir dann den neuen Vertrag wo er bis auf die Sache mit den Überstunden alles änderte und im Haupttätigkeitsbereich Arbeiten aufführte, die ich erst noch erlernen müsste (ist ein Ingenieursbüro) und das was ich gelernt habe (Kaufmann im Groß und Außenhandel) war zweitrangig.

    Ich dachte mir, ok, machen wir einen Termin und besprechen das mal persönlich: Termin war gestern und hat nicht viel gebracht:
    - zuerst meinte er, dass er den Eindruck habe das ich nicht viel Vertrauen in ihn als Arbeitgeber habe, da ich einen Wasserdichten Vertrag wolle.
    - jetzt das für mich schlimmste: er hat meine Änderungen seinen Angestellten vorgelegt (welche laut seiner Aussage auch alle diesen Vertrag hätten und sie so ein tolles Team seien und er das mit ihnen bereden wollte), diese Abgestellten hätten ihm dann abgeraten, da sie denken das ich mich dann nur auf den Vertrag beziehen würde und man nur diskutieren müsste. Würde ich da nun anfangen, würde man jetzt nicht neutral an mich herantreten.
    -dann meinte er sie(das Büro) wollen nicht verändert werden (es handelt sich in diesem Büro um 7 Angestellte), ich teilte ihm mit das ich das nicht beabsichtigen würde, nur das ein Arbeitsvertrag sich für mich als Grundgerüst darstelle.
    - dann zeigte er mir den Arbeitsplatz und zeigte mir immer mehr Bereiche die ich erlernen müsste (ich bin kein Ingenieur) meinte aber dann auch noch, man dürfe dabei nicht vergessen das es sich nicht um ein Studium handele sondern das ich natürlich auch noch was zu Arbeiten/Leisten hätte.

    Mein Klos im Hals wurde immer dicker, dann zeigte er mir noch Pläne welche über AUtoCAD erstellt wurde, dies müsse ich auch erlernen! Hallo? Ich arbeitete noch nie mit AutoCAT und ich glaube nicht das man das mal eben so nebenbei erlernt um dann Pläne zu erstellen nach welchen dann ganze Bauten saniert werden!

    Wir sind so verblieben, dass ich ihm jetzt einen Arbeitsvertrag zusende mit dem ich "leben" könnte und er am MO mit den Kollegen redet und ihnen mitteilt das unser Gespräch einige Bedenken aus dem Weg räumen konnte. Toll, die haben ja schon 1A Bild von mir, nur weil ich einen "normalen" Arbeitsvertrag haben möchte. Ach ja, beim Abschied meinte er noch: er glaube das wäre DIE Chance bei ihm im Ingenieurs Büro und er glaube nicht das ich so schnell, so eine tolle Chance wieder erhalten würde"

    Komme ich mal zum Schluss: es arbeiten nur Ingenieure dort, ich bewarb mich als technischer Sachbearbeiter mit dem Ziel mich auch in andere Bereiche einzuarbeiten, aber so wie es nun aussieht soll ich komplett Arbeiten übernehmen, welche von Ingenieuren erledigt werden, dass muss ich sagen, möchte ich in diesem Büro eigentlich nicht!

    So, viel Text ich weiß....aber mich würde Eure Meinung dazu interessieren.

    Vielen Dank

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 15:47
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 16:15
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 19:28
  4. Neue Arbeitsstelle.. ein graus
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 12:55
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 12:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •